Astro-Shop APM-Telescopes

Teleskop Auswahl absegnen lassen

      Teleskop Auswahl absegnen lassen

      Hallo liebe Forenmitglieder!

      Ich möchte in den nächsten 1-2 Monaten den Sprung zu den Himmelsguckern wagen und habe
      mich deshalb mal hier angemeldet, nachdem ich schon einige Zeit als stiller Beobachter mitgelesen habe.
      Da ich mir auf diesem Weg schon einige Informationen zusammengetragen habe und mir mal ein Teleskopset ausgesucht habe, wollte ich mir nun mal eure Meinung dazu anhören.

      Natürlich versuche ich erst mal die gängigsten Fragen zu beantworten, damit ihr wisst was ich so vor habe.
      1. Was will ich beobachten ?:
      Tja eigentlich alles. Da ich Neueinsteiger bin, ist natürlich sowohl Planetenbetrachtung als auch Deep Sky für mich interessant. Natürlich ist mir bewusst das es den super Allrounder bei Teleskopen nicht gibt.

      2. Wohnlage ?:
      Stadtrand. Bin aber in 10 Minuten auf dem Feld wo es dunkler ist, also ist Transport mit ein Thema. Ansonsten wird auch im Garten der Himmel unsicher gemacht.

      3. Fotografie ein Thema ?:
      Ja aber bitte nur Hobbymäßig. Ich schreibe das Hobbmäßig extra dabei, weil ich vom Preissegment doch eher auf dem Boden bleiben will. Nicht falsch verstehen, wer soviel Geld übrig hat, 3000 Euro in eine Astrocam zu investieren soll das tun, aber ich gehöre nicht dazu.
      Ich habe mich auch von dem Gedanken verabschiedet ( obwohl ich gar nicht weiß ob ich den jemals hatte ) Hubble-Hochglanz-Bilder zu machen. Bin schon von den "schlechten" Bildern total begeistert und werde mich dann lieber stundenlang an den PC setzen um das Maximum rauszuholen. Achja besitze Eine Canon EOS 1100D, die erst mal herhalten soll.
      Das ganze Zubehör fürs Teleskop wird Stück für Stück geholt.

      So nun aber mal zu meiner Auswahl:

      Tubus
      Link

      Montierung
      Link2

      Zubehör, also Komakorrektor -> Adapter T2 -> T2 EOS, soll dann folgen.
      Für Brennweite zu erhöhen, also Planetenfotografie, wollte ich auf einen Telekonverter zurückgreifen. Hatte gelesen, das wäre besser als eine Barlowlinse und den Telekonverter könnte ich auch zum normalen fotografieren benutzen.
      Filter, Webcam und Gedöns kommt vielleicht auch aber ich denke am Anfang hab ich schon genug zu kämpfen :)

      So denke das ist genug für den Anfang.
      Will ja auch nicht zu sehr nerven :blush:

      Danke schonmal
      Gruß Marco

      AW: Teleskop Auswahl absegnen lassen

      Hallo Marco,

      erst mal willkommen. Viel Spaß hier.

      Wenn ich das richtig verstanden habe, Fotografie mehr hinten an?
      Du hast einen f5 Newton, schnelle Optik gewählt.
      Halte ich für eine Fotomaschine, visuell ist so eine Optik okularkritisch.
      Die Montierung verträgt auch einen f6 gut.
      Gegen die Kombo ist gar nichts einzuwenden.

      Ein Konverter im Fokus des Newton, reicht m.W. nicht für Planeten aus.
      Da können dir aber die anderen bessere Infos geben.
      Vor allem, eine gute Barlow kann besser als ein schlechter Konverter sein.
      besten Gruß Dominique
      [SIZE="1"]www.24mmx36mm.de[/SIZE]
      [SIZE=1]www.dasfernglas.de[/SIZE]

      AW: Teleskop Auswahl absegnen lassen

      Hallo Dominique.

      Hinten an will ich jetzt nicht sagen. Falls es das Geld von Anfang an zulässt werde ich den Komakorrektor und die Adapter direkt mitholen. Nur Filter und Webcam ist was hinten dran, weil ich erst mal meine Eos nutzen möchte. Weiteres Geld ausgeben kann man ja immernoch :whistling.
      Das mit dem Okularkritisch wusste ich nicht aber ich denke irgendwo muss man wohl Kompromisse eingehen und da ich schon sehr am fotografieren interessiert bin, denke ich werde ich das wohl in Kauf nehmen.
      Ansonsten bin ich ja schonmal zufrieden, dass die Kombi ja in Ordnung zu sein scheint.
      Einen F/6 hatte ich auch schon auf dem Plan. Doch da ist bei den Angeboten, die ich bis jetzt gesehen hab, die Ausstatung sehr spärlich und somit steigt der Preis doch schon ziemlich.

      Gruß Marco

      AW: Teleskop Auswahl absegnen lassen

      Die Frage der Okulare ist in einem weiten Bereich eine des persönlichen Geschmacks. Für Nebelobjekte kommte es nicht auf die allerletzte Schärfe an - das ist sowieso alles fusselig. Es ist eher die Frage, ob die "langgezogen"e Stern am Rande des Bildfeldes stören. Für Planeten hingegen muss das Okular knackscharf abbilden. Dies lässt sich aber durch Einsatz einer guten Barlowlinse unaufwendig erreichen.
      Ich habe f/4,5 - das ist erheblich okulakritischer als f/5. Der Unterschied ist auf jeden Fall noch mal so groß wie von f/5 auf F/6. Ich komme auch mit einfachen (nicht: einfachsten) Okularen hin und habe schon vieles beoabchtet, auch schwierige Beobachtungsaufgaben gemeistert.
      Aber es ist eine Frage der Ästhetik. Wer verformte Sterne am Randes des Bildfeldes nicht ertragen kann, darf nicht f/5 oder kürzer kaufen.

      AW: Teleskop Auswahl absegnen lassen

      Die verformten Sterne am Rand wären ja im Fotobereich durch den Komakorrektor behoben, wenn ich das richtig verstanden hab. Ist dieser denn auch visuell einsetzbar oder gibt es dafür dann spezielle Okulare?

      Post was edited 1 time, last by “Darkman” ().

      AW: Teleskop Auswahl absegnen lassen

      berichtigt mich, wenn ich falsch liege.

      ich glaube ich habe diesen skywatcher mal im kaufhaus gesehen....
      das ist ein vollmassives teil! seht euch mal die fangspiegelstreben an. ich glaube die 4 stück sind aus einem stück gegossen und somit ziemlich dick. auch der okularauszug ging eher in richtung playmobil, basteln, spielen, schenken. in natura sah das teil jedenfalls erschreckend billig aus.


      nachtrag:
      ich sehe gerade, dass man auf dem bild die spannschrauben der spinne sieht, das ist dann wahrscheinlich doch nicht der playmobil-newton den ich gesehen habe. im verkaufstext steht ja zudem: 0,5mm dünne spinne.

      Post was edited 2 times, last by “dreilinger”: Nachtrag ().

      AW: Teleskop Auswahl absegnen lassen

      dreilinger wrote:

      berichtigt mich, wenn ich falsch liege.

      nachtrag:
      ich sehe gerade, dass man auf dem bild die spannschrauben der spinne sieht, das ist dann wahrscheinlich doch nicht der playmobil-newton den ich gesehen habe. im verkaufstext steht ja zudem: 0,5mm dünne spinne.


      Na dann bin ich ja, was das angeht, schonmal beruhigt. Hab schon gedacht ich müsste mich wieder auf die Suche machen :)

      AW: Teleskop Auswahl absegnen lassen

      Hallo Marco,

      Wenn Du sowieso planst, mittelfristig Zubehör nachzukaufen (Du denkst strategisch!), solltest Du Überlegen, ob Du Dein Hobby vielleicht mit einer besser mit einer EQ6 statt der HEQ5 beginnst. So weit hinten scheinen Deine Fotoambitionen nicht zu stehen und mit der größeren Montierung hast Du eine bessere Ausgangsbasis.

      Grüße

      Christoph
      [SIZE="1"]Hofheim 12'', PST CaK, C11[/SIZE]

      Montierung Gedankenanstoß

      Ich möchte folgendes in den Raum stellen:
      Vorweg, ich bin kein Astrofotograf - diese mögen mich ggf. bitte korrigieren.

      Bei allen Montierungsdebatten fällt auf, je größer desto besser.
      Das mag angesichts der ersten Betrachtung richtig, m.E. in der zweiten evtl. auch falsch sein.

      Bei der hier evtl. angestrebten Absicht primär Astrofotografie betreiben zu wollen, geht es doch wohl nicht nur um Tragkraft, mehr doch um die Präzision in der Nachführung.

      Beides in Kombination ist wünscheswert, meist aber nicht, oder vorsichtig geäußert, oft nicht vorhanden. Modifi-EQ6 ohne Gewähr Sicher werden andere User anderes zu berichten haben, positives. Mein Ansinnen ist aber bedarfsorientiertes Equipment aufzuführen und ich habe ab und an den Eindruck, hier unter uns sind zu wenige, die Astro-Foto-Felderfahrung der aufgeführten Montierungen aufführen können.

      Evtl. wäre eine gebrauchte Vixen SXD SPHINX die besser Variante, oder ..... ?
      Losmandy G?..........

      Entschuldigt diese gut gemeinte Kritik, die auch an mich gerichtet ist.
      besten Gruß Dominique
      [SIZE="1"]www.24mmx36mm.de[/SIZE]
      [SIZE=1]www.dasfernglas.de[/SIZE]

      AW: Teleskop Auswahl absegnen lassen

      Dachte eigentlich die HEQ5 wäre von der Belastbarkeit ausreichend für ein 6" Newton, da sie mit 12kg Tragkraft angegeben ist.
      Falls es darauf bezogen ist vielleicht irgendwann auf ein größeres Newton zu gehen, ist das natürlich was anderes. Allerdings finde ich, dass eine EQ6 nicht mehr wirklich zum Transport geeignet ist ( 16 Kg + Stativ ). Auf jeden Fall wird mein Rücken das so sehen :-). Deshalb wird wohl auch ein 6" Newton das höchste der Gefühle sein. Ich werde dann wohl eher noch zu einem Refraktor oder so greifen um das Hobby auszuweiten, insofern mich das Fieber packen sollte.
      Ansonsten waren die Meinungen zur HEQ5 eigentlich ganz positiv, zumindest was ich gelesen hab und laut der Montierungsdatenbank bei den Deep Sky Brothers auch gut geeignet für den Tubus.