ICS-Newton 315/1619

    • ICS-Newton 315/1619

      erster Bericht

      Es gibt eine zweite Quelle solch hervorragender Spiegel, und vor dort habe ich den meinigen Newton-Spiegel, der meinem
      15-Zoll Lomo-Spiegel mindestens ebenbürtig ist. Man kann also solche hochwertigen Spiegel auch bei uns kaufen, vor
      einigen Jahren hatte ich die Gelegenheit dazu. Zunächst habe ich meinen ICS-Newton "gewaschen", also erst abge-
      duscht, dann ganz langsam mit einem Schwammtuch unter laufendem Wasser die Spiegelfläche vom festsitzenden Staub
      befreit, danach vorsichtig abgezogen, abgeblasen mit Druckluft und die Reste mit einem Baumwolltuch zartfühlend besei-
      tigt. Und das sind die Ergebnisse nach ca. 3 Jahren Benutzung:
























      die dünne gepunktete Linie wäre jeweils der Ideal-Verlauf des Interferogrammes









      Und hier die Bilder meines Lieblings-Dobson:



      die Schutzplatte ist etwas angetaut



      Diese Art Lagerung hat sich bewährt



      eine ALU-Scheibe trägte die ganze Hauptspiegeleinheit



      ehemals im Meade-Sortiment



      Auch diese Fangspiegeleinheit hat sich bewährt



      ebenso die Details



      auch diese Form der Spinne ist keine neue Erfindung



      und hier die Lösung mit den Tellerfedern - der Justierweg für den Hauptspiegel reicht völlig.

      Herzlichen Gruß! Wolfgang Rohr---_ email: wolfgang.rohr@t-online.de Tel: 09521 5136 ---------------------------------------------------- r2.astro-foren.com/index.php/de/
    • AW: ICS-Newton 315/1619

      Ein Wahnsinns-Spiegel!!!
      Carl Zambuto wird sicher blass vor Neid.

      Mancher von uns hat´s ja vielleicht schon vermutet:
      Spiegel von Martin Birkmaier haben Weltklasse-Niveau.

      Schön, dass das hier einmal ganz eindeutig gezeigt wird.
      Ich bin begeistert!