Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Jedes Jahr wieder

    Rohr - - Natur und Fotografie

    Beitrag

    nach 1945 war man froh für jeden eßbaren Pilz - oder heißt es Pils? So ab und zu ein Pilz-Gericht . . .

  • Hallo Bengt, die Bedingungen des 12" f/12 Parabolspiegels bleiben gleich: Er bildet parallel zur seiner opt. Achse ein Lichtbündel mit dem Durchmesser5 des Parabolspiegels im Fokus vor dem Parabolspiegel ab. Wie Du an das Bild kommst, bleibt Dir überlassen. Der Parabol/Newton-Spiegel liegt also waagrecht mit Öffnung Richtung Norden, und vor dem Fokus sitzt der Planspiegel mit gleichem Durchmesser und spiegelt den Himmel auf den Parabolspiegel. Es ginge aber noch eleganter: Der Planspiegel hat ei…

  • sternwarte-eberfing.de/Einfuehrung/Methoden/Coelostat.html ais.badische-zeitung.de/piece/04/75/c8/62/74827874.jpg fff1871_w.jpg de.wikipedia.org/wiki/Coelostat (lat. Coelum, zum Himmel gerichtet) de.pons.com/%C3%BCbersetzung/latein-deutsch/sto Der Grund für solche Teleskope ist die lange Brennweite des Fernrohres, wie man sie für Planeten- und Sonnenbeobachtung braucht. Von Bernhard Schmidt weiß man, daß er sich einen lang-brennweitigen Kugelspiegel geschliffen hat und den Himmel von vorne einge…

  • r2.astro-foren.com/index.php/d…l-apo-clant-von-orion-usa Hallo Bengt, ich verstehe Deine Konstruktion wie folgt: Ein parallaktischer HS bedeutet, daß die opt. Achse mit der Rotations-Achse der Erde zusammenfällt. Um aber trotzdem am Himmel beobachten zu können, muß über einen gleichgroßen, aber auch noch ellipt. Flat das Lichtbündel auf den HS eingespiegelt werden. Zusätzlich brauche ich noch einen kleinen ellipt. Fangspiegel, um das Bild sehen zu können. Oder man macht es wie Friedrich Wilhelm …

  • Hallo Bengt, Karl Thurner von ICS (0821 414 081) hat viel Erfahrung in Astrofotografie. Früher hatte man nur f/8 und f/10 Systeme. MIt der heute üblichen aufaddierten Kurzzeit-Fotografie sollte es kein Problem sein. Das Hintergrundrauschen könnte geringer sein.

  • Hallo Mark, worum geht es denn? Um einen 130 mm f5 Hauptspiegel, von dem Du nicht weißt, wie gut er eigentlich ist, und um einen kleinen ellipt. Fangspiegel, dessen Qualität Du nicht kennst, und den Du ersetzen möchtest durch einen, dessen Qualität Du genaugenommen auch nicht kennst. Daß unter solchen Bedingungen was Vernünftiges rauskommt, ist eher fraglich. Du wirfst also gutes Geld schlechtem Geld hinterher. Macht man normal nicht. Deshalb war mein Vorschlag, spare noch etwas an, und kaufe Di…

  • E043 Rayleight-Water-Test Pent14-250-FlatNeuM r2.astro-foren.com/index.php/d…-test-pent14-250-flatneum In der Literatur ist er hinreichend bekannt. Das National Bureau of Standards und das britische National Physical Laboratory haben auf diese Weise früher ihre Referenzplanflächen getestet. Zu dem Test gibt es ferner einen Artikel des letzteren Labors in British Science News 2, 130 (1948). In der Testapparatur dieses Labors diente eine 38 cm Plankonvexlinse aus Kriegs-Über- beständen ("surplus")…

  • Hallo Mark, Der Begt hat bereits das Wesentliche geschrieben. Du hast die Wahl, Dein Geld aufzusparen für einen günstigen 8" Newton, dann hättest Du u.a. ein Rückgabe- recht bei Nichtgefallen, oder aber Du benutzt Deinen Hermaphrodite 130 bei niedriger Vergrößerung und trinkst für das gesparte Geld ein Bier, oder Du schleifst selber einen HS und FS, wie man das zu Hans Rohrs Zeiten gemacht hat. Damals gab es dafür die Material-Zentralen . . . . .

  • Hallo Mark, wenn ein Glaskörper als Haupt- oder Fangspiegel einen Muschelbruch hat, dann ist damit zu rechnen, daß der Glaskörper Spannungen aufbaut und damit die Oberfläche verändert. Das Schwärzen ist nur dann sinnvoll, wenn man sicher weiß, daß sich die Flächenqualität nicht verändert hat. Für einen ellipt. Fangspiegel gilt, daß für dessen opt. Qualität nur die tatsächlich benutzte Fläche gilt. Die kann deshalb variieren, weil man ein Newton-System entweder visuell verwendet, da ist dann der …

  • Let's Encrypt SSL Verschlüsselung

    Rohr - - Board-Vorschläge

    Beitrag

    Es ist ein weiteres Beispiel von Tunnelblick, lieber Unbekannter, also der eigenen Unfähigkeit, die Reaktion der Mitmenschen aufs eigene Handeln zu erahnen oder richtig einzuschätzen. Zuerst kontaktiert der Unbekannte mich per Email und vermutet, ich sei der Foren-Betreiber. Daß es eine Whois-Abfrage gibt, die den Domain-Inhaber nennt, weiß der Unbekannte nicht, also schließe ich messerscharf, so versiert kann er nicht sein, der Unbekannte. Auch tut er sich mit einem Beitrag zur Radio-Astronomie…

  • Let's Encrypt SSL Verschlüsselung

    Rohr - - Board-Vorschläge

    Beitrag

    Nochmals: Das ist eine Diskussion, die man mit dem Domain-Inhaber Christoph Peter, Minden, Alias Saghon, führen muß. Da ich meinen eigenen Internet-Auftritt mit r2.astro-foren.com/index.php/de/ habe, interessiert es mich eigentlich nicht. Solange sich Saghon hier nicht dazu äußert, ist es für mich eine luftleere Diskussion. Er unterhält dieses Forum, und er ist der Ansprechpartner. Ich bitte deshalb, das zu respektieren.

  • Let's Encrypt SSL Verschlüsselung

    Rohr - - Board-Vorschläge

    Beitrag

    Es ehrt Dich, daß Du Dir soviel Sorgen um uns machst. Trotzdem bespreche Dein Anliegen mit Saghon, da bist Du richtig.

  • Hallo aus dem Münsterland

    Rohr - - User-Vorstellungen

    Beitrag

    h3rb3rn, ich bin mir nicht sicher, ob obiger User wirklich der Astro-Szene entstammt, nach dem Versuch, mit dem Domain-Inhaber Kontakt aufzunehmen: Let's Encrypt SSL Verschlüsselung

  • Let's Encrypt SSL Verschlüsselung

    Rohr - - Board-Vorschläge

    Beitrag

    Hallo, Wer einen Domain-Check mit Whois durchführt, der kommt unweigerlich auf den wirklichen Domain-Besitzer und muß mich nicht kontaktieren. Insofern fasse ich obigen Beitrag als "Fake-News" auf. Sie haben immer unser Bestes im Sinn - unser Geld.

  • Washatterdennnurvorder Anton?

  • Links zu wikipedia

    Rohr - - Fehler im Forum

    Beitrag

    Es könnte auch nur an der Foren-Software liegen. Wenn man hingegen über einen Text einen Link legt, wie ich das mache, geht es nur mit dem Ketten-Symbol. Allerdings schau ich regelmäßig nach, ob es auch funktioniert. Ist mir auch schon passiert, nur weiß ich nicht mehr, was ich dann gemacht habe.

  • Links zu wikipedia

    Rohr - - Fehler im Forum

    Beitrag

    Bei mir kommt die Meldung: Exzentrizität (Mathematik Diese Seite existiert nicht - Suche nach „Exzentrizität (Mathematik“ in anderen Artikeln. - Suche nach ähnlichen Schreibweisen im alphabetischen Index. - Verfasse einen Artikel zum Thema (Anleitung). Artikel verschwunden? - Lade die Seite erneut, falls du sie soeben erstellt hast, da sich die Aktualisierung der Datenbank verzögern kann. Du kannst auch versuchen, den Servercache zu leeren. - Falls der Artikel gelöscht wurde, kannst du an den im…

  • Hallo Joachim, das war auch ziemlich genau mein Gedankengang: Wobei man unterscheiden muß zwischen der Pfeilhöhe der jeweiligen Kurve und der SchnittweitenDifferenz der Lichtstrahlen aus Mitte und Rand. a) bei der Sphäre gibt es keine SchnittweitenDifferenz, aber die Pfeilhöhe ist von allen am größten. b) bei der Parabel ist Pfeilhöhe und SchnittweitenDifferenz gleich groß b) die Hyperbel ist flacher, die Pfeilhöhe kleiner als bei der Parabel, dafür die SchnittweitenDifferenz größer. Also wird d…

  • Links zu wikipedia

    Rohr - - Fehler im Forum

    Beitrag

    Ich probiere grad was aus: Google Suchbegriff : Hyperbel Scheitelgleichung konische Konstante de.wikipedia.org/wiki/Konische_Konstante Google Suchbegriff: Tangente Normale brinkmann-du.de/mathe/gost/diff_01_05.htm bei diesen zwei Beispielen tät' es funktionieren.

  • Hallo Rudi, Ich bin mir gar nicht sicher, ob wir von der gleichen Sache reden: Der Krümmungs-"Radius" = r ist der Radius im Scheitelpunkt der Hyperbel auf der waagrechten x-Achse. Da es aber kein Kreis-Bogen (Sphäre) ist, sondern ein flacher Hyperbel-Graph, schneidet der Randstrahl dieser Hyperbel den Endpunkt auf der x-Achse etwas weiter hinten also: Und das wäre dann die Schnittweiten-Differenz = d (wie Differenz) Das wäre der erwähnte Bericht, spätestens mit Link in Post # 02 mitgeliefert: r2…