Montierungs Vergleich

  • Hallo erstmal, bin neu hier und hab auch erst seit kurzem ein Teleskop.
    Da ich mit meinem Einsteigerkauf auch gleich die Erfahrung machen durfte, dass ja logischerweise irgendwo bei Billiggeräten am Material oder so gespart sein muss, will ich mir jetzt eine neue Montierung für mein 8" Newton kaufen, die sich anständig nachführen lässt (wegen Fotografie) und auch nicht gleich bei jedem Pusterchen wie Erbsenlaub zappelt.
    Wer die Wahl hat hat ja auch die Qual und so versuch ich grad mich zu entscheiden, ob ich mir die
    Celestron AS-GT, Skywatcher HEQ6 oder Meade LXD75 AT zulege.


    Irgendwie tue ich mich schwer da nun konkret vergleichen zu können. Hat jemand konkrete Tipps und Erfahrungen, die mir die Entscheidung leichter machen könnten?

  • Hallo Unbekannter (Name??)


    für ein 8" Newton wäre als einzige der von Dir genannten Montierungen die EQ-6 die richtige. Alle anderen sind zu schwach. Es gilt zu bedenken, daß Du auch noch ein Leitrohr benötigst, die Giuding-Kamera daran muß und auch noch die Kamera zur Bildgewinnung.


    Im Billigpreissegmet gibt es fast ausschließlich diese EQ-6 Montierung, die einen Guiding-Anschluß haben muß. GOTO braucht es zur Fotografie nicht.


    Da ich eine Sternwartenmontierung habe, kenne ich mich bei der EQ-6 aber nicht so gut aus, da müsten dann andere hier ran.


    CS
    Winfried

  • Hallo und nicht unbekannt,
    NickName steht ja links ;)


    Schon mal danke für die ersten Tipps. Ich werd dann morgen oder so noch mal konkret die Daten zur HEQ6 und zur AS GT vergleichen, welche laut Astroshop doch auch locker 8" tragen soll, wenn ich mich nicht verlesen habe. Zum Glück kann ich mich etwas bremsen und hab's nun nicht so eilig. Jedenfalls soll auch noch ein GPS Modul nachrüstbar sein.


    Gruss, heavens!

  • Hi Nachbar,


    ich habe eine Celestron AS-GT (CAM) mit einem GSO 8"F5 drauf und ich finde das geht. Auf der Gegenseite prangt ein zusätzliches Gewicht, damit ist das ganze Konstrukt ausreichen vibrationsstabil. Allerdings sind die Einwände hinsichtlich Fotographie mit Nachführung mit zusätzlichem Leitrohr (wahrscheinlich) berechtigt. Denn mehr Gewicht würde ich da auf die CAM nicht mehr packen wollen.


    Was aber geht sind Planetenaufnahmen mit der Webcam oder die DSLR mit Tele ohne Nachführungskorrektur Huckepack auf dem Teleskop.


    Von wo schaust Du denn nach Westen?


    Grüße,
    Maik

  • Grüss Dich Nachbar,
    ich guck vom östlichen Ringgebiet, also im Prinzip direkt über die City gen Westen. Wenn die gegenüberliegenden Häuser nicht eine Etage zuviel hätten würd ich sogar den Kirchturm von der Katharinekirche noch mit drauf kriegen.
    Na ist ja prima dass jemand (auch noch von hier) die AS GT hat und beurteilen kann. Nun bin ich doch ganz froh noch mit der Anschaffung gewartet zu haben und werd die Daten mal intensiv mit der HEQ6 vergleichen. Sind ja ungefähr preisgleich wenn ich da jetzt nichts verwechsele.


    Gruss, Stefan aka heavens!

  • Hallo Stefan,


    natürlich wird die Cam den Newton tragen. Fragt sich aber wie. Das Gerät hat einen langen Hebel, der ist nicht zu unterschätzen. Man kann eine Montierung natürlich auch überbelasten ohne daß dabei etwas abbricht. Nur, zur Fotografie wäre mir das zu wenig. Die EQ-6 trägt immerhin fotografisch 14-15 kg, visuell bis 20 kg. Da hättest Du mehr Reserven, gerade für ein Leitrohr und eine Guidingkamera.
    Und dabei bedenken: die teuerste Montierung ist die, die man 2x kauft!
    Auch bei der EQ-6 bedenken: darunter gehört ansich ein Berlebach-Planet Stativ, erst dann "sitzt" sie richtig!


    CS
    Winfried

  • Hallo Stefan,


    bedenke nochmal eine Kleinigkeit: Momentan hast Du mit deiner vorhandenen Montierung im Wohnzimmer kaum eine Möglichkeit die Achse poljustiert einzunorden. Klar kann man das einscheinern, aber das kann dann auch recht lange dauern. Die Poljustierung ist aber auch bei sehr guten Montierung voraussetzung für die photographische Eignung. Schau Dir das Einrichtungsprocedere doch am besten mal life irgendwo an, probier es mit deiner alten Montierung ebenfalls life (draußen) und definiere danach nochmal Deine Bedürfnisse neu. Teleskoptreffen sind ja einige in Aussicht.


    Grüße


    Christoph

  • Hallo Winfried, Christoph + Maik


    Puh, raucht mir der Kopf. Das mit der AS-GT hat sich auch schon zerschlagen. Ich hab ja die ganze Zeit immer nur gedacht dass das 8" ja nicht sonderlich schwer ist, aber die Gegengewichte und so nicht mit eingeplant. Damit sind jetzt also nur noch die EQ-6 SynScan und anstatt der AS-GT die Celestron CGEM im Rennen. Das soll auf alle Fälle eine langfristig einmalige Ausgabe sein, nicht dass ich nach 2 Monaten schon wieder feststelle am falschen Ende gespart zu haben und noch mal kräftig drauflegen muss. Eben genau so wie Winfried es sagt!
    Das mit der Poljustierung ist in der Tat daheim nicht so möglich, das Einscheinern geht aber mit einer aufgesetzten DSLR eigentlich ganz gut, denn da kann ich bei max. Brennweite das Suchfeld ja 10x vergrössern und seh so ganz schnell ob der Stern im Zentrum bleibt oder nicht. Ich hab eigentlich vor beim ersten Ausseneinsatz das Thema Justierung/Nachführung bereits zu beherschen da ich meine Zeit gerne effektiv nutze. Mit meiner aktuellen Montierung kann ich mir aber auf alle Fälle weitere Versuche sparen, da ich nie weiß ob ich was falsch mache oder die Nachführung wie angenommen unsauber und unregelmässig läuft. Mal geht's 60 - 90 sec, dann wieder gar nicht und springt über. Das ist kein lernen.
    Teleskoptreffen??? Ich seh hier nichts angekündigtes!


    Gruss, Stefan!

  • Hallo Stefan,


    schau mal bei ICS nach und auf deren Seite unter "Teleskoptreffen". Dort findest Du auch das nächste, das findet mitte Mai statt in Gedern (ITV).
    Adresse: www.intercon-spacetec.de
    Dort findest Du auch mich auf der Händlerwiese neben dem Gemeinschaftszelt und viele andere, die hier im Forum zugegen sind. Es ist das größte Treffen in D. Bin übrigens dort auch offiziell mit von der Partie.


    LG
    Winfried

  • Hallo Stefan,

    ... die Celestron CGEM im Rennen.


    die hab ich. Das mitgelieferte Metallstativ werde ich allerdings sobald wie möglich durch ein Holzstativ ersetzten (z.B: Berlebach). Sonst bin ich zufrieden. GPS funktioniert auch. Einen direkten Vergleich zur EQ6 habe ich allerdings nicht.


    Grüße


    Christoph

  • Hallo allerseits,
    na die Treffen sind ja alle weit weg, bis auf das im Harz im August. Da ich eh erst Samtag nachmittags losfahren könnte werd ich an den anderen wohl kaum noch gross teil haben können. Aber ich plane mal ein nach Gedern Samstags als Besucher zu kommen, muss das neue Hobby ja nicht unbedingt mit der Brechstange forcieren ;) 
    Mal schauen wie sich das dann weiter entwickelt.


    Gruss, Stefan aka heavens!

  • Hallo Winfried
    jo, ich meld mich mal wenn ich da bin.
    Mal so nebenbei 'ne andere Frage, ich glaub ich muss dafür nicht extra nen neuen Thread aufmachen: Gibt's für die Stative eigentlich auch tragfähige Rollen?
    Gruss, Stefan!