Gruß aus Südbaden

  • Hallo zusammen,


    meine Name ist Daniel, ich bin mitte vierzig und wollte mich kurz vorstellen. Seit dem dreizehnten Lebensjahr bin ich mit der Hobbyastronomie beschäftigt. Viele Jahre war ich nur visueller Beobachter, bis ich vor zwei Jahren mit der Astrofotografie erst richtig angefangen habe.
    Den Zündfunken gab es auf der Emberger Alm, ich sah den Hobbykollegen bei der Präsentation ihrer Ergebnisse zu, ließ mir viel erklären und probierte es in meiner Dachsternwarte dann selber. Mittlerweile bin ich sehr zufrieden mit den Ergebnissen, aber ich kann immer etwas verbessern.


    Vor genau einem Jahr, habe ich mir für die Sonnen-, Mond- und Planetenbeobachtung noch einen 6" HA f/15.5 Faltrefraktor mit Lichtenknecker Optik zugelegt, Wolgang Rohr hatte ihn zur Revision in seiner Werkstatt. Dieser zeigt für meinen Geschmack und mein Sehempfinden ein sehr schönes und ausgeglichenes Bild und die Verwendung eines Binos setzt noch eins oben drauf.
    Schon einige Zeit lese ich in diesem Forum nur mit und habe festgestellt, daß der "Umgangston" hier sehr angenehm ist und einige wirklich gute Fachleute beheimatet sind, von denen man viel lernen kann.


    Ich freue mich jedenfalls immer wieder, wenn Themen behandelt werden, die mich ebenfalls beschäftigen. Nun kann ich auch mal etwas dazu beitragen und auch Fragen stellen.


    Beste Grüße Daniel

  • Hallo Daniel,


    ein herzliches Willkommen bei uns und viel Freude in unserem - meist - friedlichem Forum!


    Von mir wirst Du zwar nichts lernen können, da ich ein rein visueller Beobachter bin, aber es hat hier eine Menge guter Spezielisten auf allen Gebieten.


    Wir hier im Umkreis von Würzburg spalten uns auch auf in Astrofotografen und visuelle Beobachter, beide mit guten Erfolgen. "Meine" Gruppe - und dazu zähle ich mich auch, sind die Zeichner. Die beobachten sehr intensiv und dabei pro Abend eben nur wenige Objekte.


    Die anderen fotografieren eben.

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...

  • Hallo Winfried


    Danke für die Begrüßung.
    Ich bin so ein Mittelding zwischen Astrofotograf und Beobachter.
    Mit der Zeit hat sich so einiges an speziellen Geräten bei mir angesammelt,
    aber ich bin froh, so muss ich keine Kompromisse machen.
    Für die Sonnenbeobachtung habe ich mir das mit dem Zeichnen auch mal überlegt, macht auch Sinn, viele Einzelheiten lassen sich fotografisch nicht immer so eindrücklich nachweisen.


    vg Daniel