M42,43,NGC1981,usw,

  • Hallo.
    Dies ist mein erstes Bild, welches ich in diesem Forum poste.
    Ich betreibe dieses Hobby jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren.
    Konnte am 2. Jänner eine schöne Nacht in meiner Sternwarte verbringen und das folgende Bild erstellen.


    Aufgenommen mit dem APM 107/700 mit dem 3" Riccardi Reducer und der Moravian G3 11000c.
    Ab 24.00 Uhr war dann auch der Mond schon da. Ist trotzdem recht fein geworden.


    http://dl.dropbox.com/u/42839728/M42_final_APM.jpg


    und hier mit allen Infos http://www.astrobin.com/28929/


    Viel Freude beim Ansehen, und konstruktive Bemerkungen sind natürlich erwünscht.


    l.g. Reinhard


    http://www.wallnerr.at

  • Hallo Reinhard,


    zuerst einmal ein recht herzliches Willkommen hier im Forum und ein gutes neues Jahr.
    Zitat: ... "Dachte schon in diesem Forum spricht gar keiner mit mir."


    Das mag daran liegen, daß Du einfach mit Deinen Aufnahmen hier hineingestolperst bist. Normalerweise stellt man sich bei uns erst einmal vor, damit wir wissen, mir wem wir es zu tun haben und in welchem Wissensstand der "Neue" ist. Ist er Anfänger und sucht Rat oder ist es, wie wohl bei Dir, ein engagierter "alter Hase".


    Deine Aufnahme ist übrigens sehr gut, aber ich kann das weniger beurteilen, da ich ein rein visueller Beobachter bin, der allerdings als Kamera die Bleistifte von ganz weich bis ganz hart einsetzt...


    Also, nichts für ungut, ist nicht böse gemeint und auch nicht mit erhobenem Zeigefinger gesprochen. - Wir sind hier eine kleine, engagierte Truppe, von der sich viele auch persönlich kennen.

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...

  • Sorry, das habe ich eben nachgeholt.
    Ich habe die Vorstellung nicht gleich gefunden, da die im österreichischen Forum an erster Stelle steht. Tut mir leid.
    Vom alten Hasen bin in der Astrofotografie weit enternt. Mache das eben mal 1 1/2 Jahre. Vom Alter her vielleicht.
    Also nochmals, bitte, um Enrschuldigung.
    Vorstellung ist erfolgt im Forum.


    l.g.


    reinhard.wallner@aon.at
    http://www.wallnerr.at

  • Hallo Reinhard,


    herzlich willkommen hier!
    Mit deiner Ausrüstung, hast Du wie das Foto zeigt, schon optimales aus der Optik herausgeholt, das kann man fast kaum noch verkürzen!
    Auszutesten wäre wie viel der Bearbeitungsschritte man in Programm - Makros zusammen fassen kann, um noch den größten Teil der möglichen Bildinformationen im Endergebnis wiederzufinden.
    So erstellte Bilder öfters vom selben Objekt, vielleicht dann mit verschieden Filtern, können dann zu einem Bilderpool führen, mit dem man verschiedene Endergebnisse herstellen kann. Die so, bisher noch selten in dieser Auflösung zu finden sind.
    Auch als multispektrale Mosaike könnte man solche Bilddaten zusammenführen, die großflächig das vorhandene Material in solchen Regionen aufzeigt.
    Um die gesamt Belichtungszeiten noch mehr zu verkürzen, muss man dann aber schon auf FastStar Optiken zurückgreifen.


    Aber es ist auch immer wieder toll zusehen, wenn Jemand mit Ausdauer und Geschick, die Grenzen einer vorhandenen Optik erweitert!


    Wir sind hier auf die tollen Bilder gespannt, die da noch kommen!


    Gruß Günter

    http://www.g2-astronomie.de


    GSO 12" Dobson teilbarer Alu-Tubus, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, Comet-Catcher, MTO100/1000 MAK, Skywatcher ED 80 PRO, Skywatcher 8" Dobson, Skywatcher Maksutov SKM 127 / 1500

  • @Günter
    Ja die Idde fände ich gut.
    Ich war schon mal knapp dran so einen Art Bewerb zu starten, bei dem sich 10-15 Astrofotografen beteiligen und von einem ausgesuchten Objekt je 2 Nächte Rohdaten sammeln. Zusammengefasst müsste das ein Superbild ergeben. 10 Leute mit gleichem Teleskop kenne ich sicher. Theli macht den Rest, wenn sie nicht alle die gleiche Kamera haben.
    Wäre wirklich mal toll so ein Bild zu sehen.
    Mario
    Ja mit dem Equipment bin ich jetzt sehr zufrieden. Vorallem der TEC macht unheimlich viel Freude. Sowohl visuell als auch fotografisch.