Kaufentscheidung Refraktor ....

  • Hallo


    Ich habe vor mir einen neuen Refraktor ED-APO zu kaufen . Da ich im Objektiv 70mm ( Öffnung) schon ausgerüstet bin sollte es was um 120-130 sein und mit einer Brennweite um800 bis 1000mm


    Entscheiden will ich mich zwischen :


    Skywatcher Equinox 120/900 ED APO ( zweilinser)
    Skywatcher 120/840 ESPRIT Triplet-APO (dreilinser)
    TS PHOTOLINE 130/910mm Triplet APO mit 2.5" ( dreilinser)



    Soll in erster Lienie visuell aber eben auch da zu sein um bestens ausgerüstet zu sein wenns um Fotos geht.


    mfG vievien

  • Hallo Vievien,
    Willkommen hier im Forum!
    Zu Refraktoren kann ich wenig sagen, aber zu Teleskopen im allgemeinen:


    Ein für Foto optimiertes Teleskop muß eine im Vergleich zum Auge riesige Fläche beleuchten.
    Daher gilt: je mehr Licht vorne rein desto besser. Fotos brauchen Licht, also besser Öffnungsverhältnisse unter über f/5. Doch da beginnt der Bereich in dem Optiken ihre sonst nahezu unsichtbaren Fehler deutlicher zeigen. Ob ein Teleskop für Foto brauchbar ist hängt entscheidend vom "Unterbau", also Stativ und Montierung ab. Was visuell super geht ist fotografisch viel zu wackelig. Lange Teleskope schwingen nach wenn sie bewegt werden. Das ist weder visuell noch fotografisch toll, aber fotografisch ein Garant für schlechte Ergebnisse.


    Was tun?
    Wenn du fotografisch einsteigen willst googel doch mal nach "Barn Door Montierung". Dafür brauchst du kein Teleskop! Daher kann das Teleskop das du kaufst visuell optimal gewählt werden. So kann beides gelingen ohne einen faulen Kompromiss.


    PS
    Nur für die Vollständigkeit:
    Es gibt Astrokameras, die einen relativ kleinen Chip verwenden und deshalb keine riesige Fläche ausleuchtet bekommen müssen. Früher waren das umgebaute Webcams (Philips ToUCam, Logitech Quickcam 3000). Es gibt solche Kameras aber auch "fertig" zu kaufen. Sie werden wie Okulare ins Teleskop gesteckt. Solche Kameras werden auch "Planetenkameras" genannt, denn für "große Felder" sind die Kameras ungeeignet denn sie geben die Auflöung nicht her.
    Es gibt auch die Möglichkeit durchs Okular zu fotografieren. Mit einer Fotoklemme wird die Kamera positioniert und schwebt einige mm vor dem Okular.
    Probleme wie "exakte Ausrichtung der Montierung auf den Himmelpol" sind dann auch zu lösen, sonst funktioniert das ganze nicht, und das ganze elektrische Zeug (Nachführmotoren...) will ja auch mit Energie versorgt werden.
    Ich hab's auch mal versucht und bald wieder aufgehört, auch weil ich nur ein "gutes" Teleskop hatte und es langweilig wurde der Kamera beim aufnehmen Gesellschaft zu leisten ohne selbst über den Himmel zu spazieren.
    Und am Ende zogen oft Wolken auf und es gab weder Fotos noch schöne Blicke durchs Teleskop. Keine noch so gute Kamera ist eine Garantie für ein brauchbares Foto.




    Klare Nächte, vor allem heute Nacht!


    Detlev

    "Wir sind aus Sternenstaub gemacht." - Carl Sagan


    Bresser 10x50
    150/750 Dobson
    70/700 Skylux Refraktor
    Frisch reingekommen: Meade ETX-70
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel, Zollstöcke, Brettchen und wenig Zeit...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kaffee ()

  • Ähem ...


    sorry, aber was soll das ?


    Zitat:


    "Unser Teleskope Test basiert auf einer detailreichen und verbraucherfreundlichen Recherche im Internet. Außerdem haben wir für Sie objektive und ehrliche Kundenmeinungen aus einer Vielzahl von Käufern zusammengefasst und ausgewertet".


    Also die Seite wirft unheimlich viel Fragen bei mir auf:


    Ein Test ausschließlich aufgrund von Meinungen ? Keine eigenen Untersuchungen / Analysen ?
    Was sind die Auswahlkriterien ? Ausschließlich der Preis ?
    Wie kommen die Testergebnisse zustande ?
    Wo sind die strukturierten Testberichte ?
    Wieso haben beim Teleskope Bestseller-Test, die Plätze 1-4, sowie 9 = 4,5 Sterne und die Plätze7 und 8 - 5 Sterne.
    Wieso wird ausschließlich auf Amazon verwiesen ?



    Also die Seite ist für mich mich komplett nutzlos ! Hier wird scheinbar Transparenz angeboten, ... aber wo ist die ?

    "Internet-Recherchen" kann ich selber machen, und ich würde jedem potentiellen Käufer auch anraten dies zu tun, da man mit Werbung Alles und das genaue Gegenteil davon behaupten kann.
    "Kundenmeinungen ausgewertet": sind das Anfänger oder Experten-Meinungen ?


    Usw, usw ....


    Also ich werde nie mehr auf die Seite gehen !

    Rudi
    ----
    "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
    (Berthold Brecht)

  • Hallo Rudi, Hallo Michael!


    @Rudi
    Ruhig Blut. Du hast viel Erfahrung, ich habe etwas Erfahrung und Michael wird auch noch seine Erfahrungen machen. Vielleicht wird er dann andere Empfehlungen geben als jetzt. Was ich vor fast 4 Jahren in Sachen Astronomie glaubte würde ich heute so auch nicht mehr unterschreiben.


    @Michael
    Da es kein Universalteleskop gibt und die möglichen Anforderungen so grundverschieden sind (Foto/Visuell/Reise/Stationär/Planeten/Sonne/Deepsky/Goto) ist es im Dialog schon schwierig etwas passendes zu finden. Ohne Dialog ist das Ergebnis gleichauf mit einer zufällig aufgerufenen Werbeseite,
    nur dass hier der Besitzer der Seite seine Seite mit Klicks finanziert.


    Wir irren uns empor.


    Detlev

    "Wir sind aus Sternenstaub gemacht." - Carl Sagan


    Bresser 10x50
    150/750 Dobson
    70/700 Skylux Refraktor
    Frisch reingekommen: Meade ETX-70
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel, Zollstöcke, Brettchen und wenig Zeit...

  • Hallo,


    ich kann hier natürlich nur für mich sprechen und meine Ausrüstung.
    Da mir mein Takahashi FS 102 zu klein wurde und meine Augen schlechter, habe ich mir den Explore Scientific ED 127/952 in Carbon gekauft. Den Auszug demontiert und einen APM 3,5" Auszug angebaut. Das Teleskop war das erste dieser Serie, das nach Deutschland kam und wurde von Herrn ... (kann den Namen nicht ausschreiben, war von Meade) kolimiert.
    Das Gerät ist einwandfrei und hält mit weitaus teureren Geräten sehr wohl mit.
    Das wäre meine Empfehlung.
    Er sitzt mit dem Richfielder 120/600 auf der EQ8 in meiner Sternwarte und tut genau das was er soll. Hervorragende Abbildung am Planeten bis 255x (Ethos 3,7mm)


    Gruß
    Winfried, der sich nach gut 2 Jahren mal wieder meldet.

  • Hallo zusammen,


    kann mich leider nicht zu Apos äußern, da SC System in Nutzung, aber spamt der "Michael" uns hier im Forum gerade zu?! Hier z.B. auch: Teleskop für 150€ mit Okularen -> ganz unten



    Beste Grüße, Sven

    12,5" / f5 Martini Truss awaiting.... | Losmandy G11 | Gemini 2 | Berlebach Planet | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D BCF MOD | ZWO ASI 120MC
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------