Sonne am 20.07.2016 WL, H-Alpha

    • Sonne am 20.07.2016 WL, H-Alpha

      Hallo allerseits,

      da mich die Wolken am 18. doch sehr geärgert hatten, habe ich heute einen zweiten Anlauf genommen. Der Himmel war zwar klarer dafür das Seeing grottenschlecht.



      C8-Newton, Baderfolie, fokal, DMK51




      C8-Newton, Baderfolie, 3 X Barlow, fokal, DMK51




      80mm Lunt, Okularprojektion (20mm Plössel, 40 mm Abstand) DMK51




      80mm Lunt, Okularprojektion (20mm Plössel, 80 mm Abstand) DMK51




      80mm Lunt, Okularprojektion (20mm Plössel, 80 mm Abstand) DMK51




      80mm Lunt, Okularprojektion (20mm Plössel, 80 mm Abstand) DMK51

      Es müsste sich um die Flecken 12567 und 12565 handeln
      Mit freundlichen Grüßen

      Hans-Ulrich

      -------------------------------------------------------------------------------------

      Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.

      -------------------------------------------------------------------------------------

      Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung
    • Hallo Hans-Ulrich,

      danke für die Präsentation der tollen Bilder. Gestern und heute konnte ich mit meinem frisch verlängerten 150/750 Newton durch Baaderfolie die Sonne beobachten.
      Was ich visuell sehen konnte deckt sich mit den ersten zwei Bildern, aber so knackig und körnig sah es bei mir nicht aus, eher etwas wabernd. Vielleicht war es auch mein Kopf der in der Hitze langsam weich wurde... Der hellere Bereich auf der rechten Seite des ersten Bildes ist mir nicht aufgefallen, da muß ich mal drauf achten!

      Gruß
      Detlev
      "Wir sind aus Sternenstaub gemacht." - Carl Sagan

      Bresser 10x50
      150/750 Dobson
      70/700 Skylux Refraktor
      Frisch reingekommen: Meade ETX-70
      Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel, Zollstöcke, Brettchen und wenig Zeit...
    • Hallo Detlev,

      es gibt schon deutliche Unterschiede zwischen dem visuellen Eindruck und dem, was die verschiedenen Kameras daraus machen.

      Mit meinem C8-Newton machen Sonnenbeobachtungen visuell bei einer Vergrößerung von 30 bis 50 Sinn. Darüber macht das typische Seeing in der Stadt es kaum möglich, noch Details richtig zu erkennen.
      Die Granulation ist eigentlich nur zu ahnen. Die Flammengebiete am Rand (die hellen Stellen) sind gut zu erkennen. Die Penumbra ist nur eine graue Fläche, selten mit Details.

      So ähnlich sehen auch Aufnahmen mit der EOS aus. Um die Granulation zu erkennen, muss ich den Helligkeitsgradienten der Oberfläche ziemlich stark reduzieren. Dabei muss man dann ziemlich aufpassen, dass dabei die Penumbra nicht schwarz wird.

      Ganz anders sieht das mit der DMK aus. Bei richtiger Belichtung sind sowohl die Granulation, die Flecke und auch die Penumbra gut sichtbar. Durch das Stacken ist es auch möglich, die Vergrößerung deutlich zu erhöhen. Begrenzt wird das allerdings auch durch das Seeing. Man findet dann auf dem Bildschirm den Fokus nicht mehr. Da kann man dann nur noch probieren und hoffen, dass ein brauchbares AVI dabei ist.

      Beim Lunt treten dann ganz andere Probleme auf. Versuche mit der EOS brachten nichts brauchbares zustande. Die Farbmatrix verträgt sich einfach nicht mit dem monochromen Licht des Lunt. Die Richtung habe ich aufgegeben. Nach einigen Probieren (und einer jetzt leeren Börse) bin ich bei der DMK 51 gelandet.
      Entweder fokal oder mit Okularprojektion (20 mm Plössel, 40 mm oder 80 mm Projektionsabstand) bekommt man brauchbare Bilder.
      Leider liegt aber der Bereich der optimalen Filterwirkung nicht immer in der Bildmitte. Deshalb habe ich mir die Möglichkeit geschaffen, die Kamera zu verschieben.

      Was nicht funktioniert, ist die Verwendung einer Barlow. Beim C8- Newton problemlos, mit dem Lunt entstehen eine Art Interferenzen, die das Bild unbrauchbar machen. Ich habe es aufgegeben, die Ursachen dafür zu finden. Die Okularprojektion ist eine gute Alternative. Damit kann ich den Bereich der höheren Vergrößerung abdecken.
      Mit freundlichen Grüßen

      Hans-Ulrich

      -------------------------------------------------------------------------------------

      Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.

      -------------------------------------------------------------------------------------

      Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung
    • Hallo allerseits,

      Ich kann auch in Farbe !

      Leider nicht so richtig. Von den letzten Bildern habe ich mal eines so abgestimmt, wie es visuell im Lunt zu sehen ist, einfarbig, ohne einen Anteil an Weiß. Ein Anteil an Weiß würde bedeutend, das außer Rot auch noch andere Farben vorhanden sind. So müsste auch ein Bild in einer Farbkamera sein. Leider haben meine Versuche in der Richtung nie so ein Bild hervorgebracht.



      Die Werte für Rot liegen zwischen 0 und 250, Blau und Grün auf 0
      Mit freundlichen Grüßen

      Hans-Ulrich

      -------------------------------------------------------------------------------------

      Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.

      -------------------------------------------------------------------------------------

      Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung
    • Hallo Hans-Ulrich,

      nee, ohne jede Frage, das Weißbild ist eindeutig besser (siehe z.B. die Protuberanzen am rechten Rand)!

      Aber was willst Du damit sagen:

      Hans_Ulrich schrieb:


      ... Leider haben meine Versuche in der Richtung nie so ein Bild hervorgebracht.

      Also ich habe mal - ab und zu - durch ein Lunt geschaut, weil ein Freund so was hat (eins, wo man mit "Luft-rein-Pumpen" die Filterwirkung verändern kann). Ich habe tatsächlich das Gefühl, daß die Farbe in Deinem (farbigen) Bild stimmt, aber daß man weniger sieht, als visuell durch das Lunt.

      Willst Du sagen, daß das Auge besser sieht, als die Farbkamera ? Oder daß das Lunt auch noch Weißlicht durchlässt ? ... Aber wie kann das sein, wenn der Filter (anscheinend) sehr eng ist ?

      Sorry, ich habe keine Ahnung !

      Lieben Gruß
      Rudi
      ----
      "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
      (Berthold Brecht)
    • Hallo Hans-Ulrich,
      jetzt hast du mich richtig neugierig gemacht was meine Digiknipse zeigen würde.
      Aber ich hab so lange an meinem Teleskop geschraubt, da fang ich jetzt erst mal keine neue Baustelle an.
      Sonst ist das Jahr 2016 rum und ich hab wieder nix gesehen.

      Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

      Gruß
      Detlev
      "Wir sind aus Sternenstaub gemacht." - Carl Sagan

      Bresser 10x50
      150/750 Dobson
      70/700 Skylux Refraktor
      Frisch reingekommen: Meade ETX-70
      Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel, Zollstöcke, Brettchen und wenig Zeit...
    • Moin Hans Ulrich,

      Dank Dir für den direkten Vergleich. Sehr schöne Bilder, bei denen man wieder Lust bekommt, selbst mal wieder die Sonne zu beobachten.

      Beste Grüße,
      Sven
      Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | Berlebach Planet | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D BCF MOD | ZWO ASI 120MC
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Hallo allerseits,

      @ Detlev

      jetzt hast du mich richtig neugierig gemacht was meine Digiknipse zeigen würde.

      Im Weißlicht ist das kein Problem, im H-Alpha sicherlich eine Enttäuschung. Ich habe das mal mit der EOS 600 versucht. Sah dann im Rohbild so aus:



      Habe ich dann aufgegeben.

      @ Sven

      Zur Zeit wird es aber leider immer ruhiger auf der Sonne.

      @ Rudi

      > Aber was willst Du damit sagen: Leider haben meine Versuche in der Richtung nie so ein Bild hervorgebracht.

      Mit einer Farbkamera sind mir solche Bilder nicht gelungen, siehe obiges Bild.

      > Willst Du sagen, daß das Auge besser sieht, als die Farbkamera ?

      In dem Falle ja.

      > Oder daß das Lunt auch noch Weißlicht durchlässt ?

      Das Lunt lässt nur das Licht des H-Alpha durch. Die Farbfilter in der Kamera sind aber nicht so gut, dass der Grüne und der Blaue nichts von dem roten Licht durchlässt. Dieses erscheint dann quasi als Weißanteil im Bild. und macht den Kontrast kaputt.
      Mit freundlichen Grüßen

      Hans-Ulrich

      -------------------------------------------------------------------------------------

      Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.

      -------------------------------------------------------------------------------------

      Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung