Astro-Shop

Pferdekopfnebel & Filter

  • Hallo Liebe Community,
    ich bin neu hier und komme auch schon gleich mit der ersten Frage:
    Ich habe mir vor ein paar Tagen bei dunkler Nacht mit meinem 10 Zoll Reflektor(Dobson), den Orionnebel angeschaut. Da der Pferdekopfnebel bzw. der Flammennebel nicht weit davon entfernt sind, dachte ich mir diese auch aufzusuchen.
    Allerdings wie ich schon vermutet hatte fand ich nichts, jetzt ist meine Frage wie müsste ich vorgehen ( besserer Himmel, Filter) um den Pferdekopfnebel zu finden.


    Ich bedanke mich schon im voraus und schöne Grüße aus Südtirol.


    Gabse_M57 :)

  • Hallo Gabse,


    herzlich willkommen.


    Also der Pferdekopf-Nebel braucht einen ganz speziellen Filter (H beta). "Da beisst die Maus kein' Faden ab" (... will sagen, da hilft nichts anderes). Es gibt zwar Berichte, wonach der Pferdekopf auch mit einem O III geht, aber mir ist es nicht gelungen, ihn damit im 12 Zoll zu sehen.


    Das Problem ist, dass der H beta nur für sehr wenige Nebel nützlich ist und deshalb - im Gegensatz zum O III, der bei fast allen Nebeln einen Riesen-Effekt macht - eine teure Investition ist. (Wenn ich jetzt zuhause wäre, würde ich Dir einen Link mit einem Test von über 100 Nebeln am Himmel schicken, die mit UHC, O III und H beta getestet wurden und wo nur bei ca. 10% der H beta Filter ansprach, aber der UHC oder O III - sehr gut - bei 90% der Nebel.)


    Falls Du über einen H beta nachdenkst, mach nicht den Fehler - wie ich - ihn in 2 Zoll zu kaufen. Brauchst Du nämlich nicht, ... wegen der Austrittspupille, siehe hier: http://home.ix.netcom.com/~bwi…barbarasweb/MEyepiece.htm (Beim UHC oder - (meiner Meinung nach) besser - OIII ist das anders. Du kannst den O III in 2 Zoll ja in den Reduzierer schrauben, der hinten auch ein Gewinde hat - und ihn so auch an 1.25 Zoll verwenden. Aber beim H beta ist, meiner Meinung nach, der 2 Zoll - visuell (!) - wegen der Austrittspupille und der Seltenheit von Nebeln, die in H beta leuchten - "rausgeschmissenes Geld"


    Kommt natürlich drauf an, wo Du bist, unten im Etschtal bei Merano oder Bolzano, oder oben auf den Bergen.


    Aber wenn Du "oben bist " und nicht Meran oder Bozen (oder eine andere Stadt) im Süden hast (war allerdings auch öfter auf dem "Plateau" oben bei Mölten / Meltina und auf dem Ritten und da hat Bozen schon sehr gestört), sollte der Pferdekopf im 10 Zöller in den Bergen un Südtirol visuell durchaus "gehen".


    Edit: den hellen Stern - ist es zeta Ori ? weiss es jetzt nicht auswendig - aber unbedingt VOLLSTÄNDIG aus dem Gesichtsfeld raushalten !!!


    Gruss

    Rudi
    ----
    "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
    (Berthold Brecht)

  • Der Pferdekopf-Nebel auch horse head nebula genannt ist ein lichtschwaches und schwierige Objekt,
    an dem ich mir auch schon die ZÄhne aufgebissen habe.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Pferdekopfnebel
    https://de.wikipedia.org/wiki/Orion_(Sternbild)


    http://wordlesstech.com/wp-con…-snowy-ireland3.jpg?w=640


  • Hallo Hubert und Gabse,


    hier ist der versprochene Link zu dem Filtertest mit O III / UHC und H ß Filtern an 99 verschiedenen Nebeln (sorry, habe mich aus der Einnerung geirrt, es sind knapp unter 100 und nicht über 100). Er stammt von der alten - nicht mehr gepflegten - Internetseite von Dr. Carsten Reese, der auch viele (jetzt ältere) Okulare in - für mich - überzeugender Weise getestet hatte. (Die Seite wird offensichtlich von astroshop.de - ohne Änderungen - aufrechterhalten).


    http://www.astro-okulare.de/nebelliste.htm


    Gruß


    Edit: Entschuldigung, aber ich muß noch einen zweiten Erinnerungsfehler zugeben: es handelt sich NICHT um einen "Test" von Herrn Reese, sondern (hauptsächlich) um eine Internet-Recherche; siehe Einleitung zu der Tabelle von Herrn Reese.


    Ich bestätige aber, daß

    - ich einen O III und einen H ß, beide in 2 Zoll, habe,


    und daß,


    - obwohl ich zum Teil andere und (sehr wahrscheinlich) keine 99 Nebel beobachtet habe, nach meiner Erfahrung, das Verhältnis 90% (für den O III) zu 10% (für den H ß) stimmt.


    Es ist richtig, daß der UHC einen "weiteren" Durchlass hat (sowohl O III, als auch H ß), aber innerhalb des UHC (O III + H ß) gilt dann dasselbe Verhältnis bezogen auf die - zu beobachtenden - Nebel. Ich sage das, ohne Statistiken zu haben, einfach weil das meine "Erfahrung" ist.

    Rudi
    ----
    "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
    (Berthold Brecht)

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von AstroRudi () aus folgendem Grund: "Test" vs Internet-Recherche

  • Hallo Wolfgang,


    re: Dein Bild:


    Ja und ?


    Kann man auch mit Google und den Bildern des Hubble Teleskops sehen.


    So what is the benefit ?

    Rudi
    ----
    "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
    (Berthold Brecht)