Feldblendendurchmesser bei Okularen

    • Feldblendendurchmesser bei Okularen

      Gerade entdeckt:

      http://www.aokswiss.ch/d/zub/okulare/tabelle.html

      Wenn ich das richtig verstanden habe, hängt die Größe der effektiven Feldblende vom Vergrößerungsfaktor (bzw. vom Abstand) der Smythlinse (Barlowlinse) von der reellen Feldblende (Metallring) ab.

      Ist z.B. bei einer rellen Feldblende von 36 der Vergrößerungsfaktor der Barlow 1.5-fach, so ist die effektive Feldblende = 24.
      Ist die (kombinierte, aus 2 Linsen bestehende) Smythlinse insgesamt ausnahmsweise nicht negativ, sondern positiv, also ein "Reducer" = "Verkleinerer" (Vergrößerungsfakor also < 1) , dann wird die effektive Feldblende größer als die relle.

      Siehe hier, Beitrag Nr. 8: cloudynights.com/topic/98943-n…ield-stop-size/?p=1305112

      Edit: In beiden Fällen (negative oder postive Smythlinse) wird dabei der Fokus verlagert: entweder nach außen oder nach innen.

      Bitte korrigieren, falls ich falsch liege !

      Liebe Grüße
      Rudi
      ----
      "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
      (Berthold Brecht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von AstroRudi ()