Welche Kamera für EAA?

    • Welche Kamera für EAA?

      Hallo Leute,


      da ich bisher nur visuell beobachtet habe und nun in
      die EAA-Bildbearbeitung einsteigen möchte, würde ich gerne eure Meinung
      zu folgenden ZWO ASI-Modellen wissen.


      Verwenden würde ich die Kamera mit einem Takahashi FS 60 CB mit einem Flattener oder mit einem 0,72 Reducer


      Als Software würde ich Sharp Cap 3.0 verwenden


      Mich interessieren vorallem folgende Modelle


      ZWO ASI 178 MC


      ZWO ASI 184 MC


      Würdet ihr mir zu einer anderen Kamera raten, bzw macht für EAA eine gekühlte ASI Sinn?


      lg


      Markus
      Takahashi Mewlon 210
      Takahashi TOA 130 NS
      Takahashi FC 100 DF
      Takahashi FS 60 Q
    • Hallo Markus,

      ich muß gestehen daß ich erst mal googeln musste um zu erfahren was EAA ist.
      Ganz unabhängig von aller Optik kann ich dir daher nur etwas zur Kühlung sagen. Die für Kamerachips etablierte Kühlung erfolgt
      über ein oder mehrere Peltier-Elemente. Es sind Platten die auf der einen Seite warm und auf der anderen kalt werden wenn Strom durch fließt. Die Kühlung ist ein physikalischer Dreckeffekt der seiner Umgebung Energie entzieht.
      Ein Kompressorkühlung wie beim Kühlschrank lässt sich nicht so genau steuern, die Kamera wäre bald betaut.
      Diese Peltier-Elemente haben bedingt durch ihr Wirkprinzip einen miserablen Wirkungsgrad (max 10%), der zu ordentlicher Abwärme führt. Diese Wärme muß vorher als elektrische Energie zugeführt werden. Ich hab mir mal "zum Spielen" ein kleines Element gekauft, das zieht "nur" rund 0,5 Ampere bei 12Volt. Es gibt viel größere. Bei mobilem Einsatz würde diese aus Batterien/Akkus kommen. Wenn es eine ganze Nacht lang funktionieren soll kommt da schnell ein unhandlich schwerer Akkupack zusammen. Und dann ist die Kamera selbst, die Nachführung und das Laptop noch nicht versorgt. Für Garten oder Terasse mit Steckdose in Reichweite sieht das natürlich viel entspannter aus.
      Was ich mich dabei frage ist ob die Abwärme eines Peltierelements eine mögliche Quelle für störendes lokales Seeing sein kann.

      Viele Grüße
      Detlev
      "Wir sind aus Sternenstaub gemacht." - Carl Sagan

      Bresser 10x50
      150/750 Dobson
      70/700 Skylux Refraktor
      Frisch reingekommen: Meade ETX-70
      Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel, Zollstöcke, Brettchen und wenig Zeit...
    • Hallo Detlef,

      herzlichen Dank und falls du es nicht auf google gefunden haben solltest: E lectrical A ssisted A stronomy - Videoastronomie

      und ich musste bei ein paar Fachausdrücken von dir googlen :)

      Strom ist in Hülle und Fülle vorhanden, auch mobil kann ich auf grosse Powertanks zurückgreifen, aber meistens schau ich eh von zuhause aus

      lg

      Markus
      Takahashi Mewlon 210
      Takahashi TOA 130 NS
      Takahashi FC 100 DF
      Takahashi FS 60 Q
    • Hallo Markus,
      na dann kannst du ja aus dem vollen schöpfen. Glück gehabt!

      Die Grundidee ein "Fast-Live-Bild" mit gegenüber dem eigenen Auge erweiterter Belichtungszeit zu erzeugen hat was.
      Ein Röhrenfernsehers macht ja im Prinzip nichts anderes. Ohne nachleuchtende Phosporschicht wäre für unser Auge kein stehendes Fernsehbild zu sehen.
      Ob ich da mit meinem frisch erworbenen Meade ETX-70, einer 640x480 Logitech Quickcam und einem Atom-Netbook etwas sehen könnte? Naja, SharpCap lässt sich zumindest mal installieren und jeder Versuch macht kluch.
      "EAA in a Nutshell" ;)
      "Jedes Teleskop hat seinen Himmel" sagt man, aber für "digital" muß man über einen gewissen Wert kommen sonst bleibt es bei 0, also "gar nichts".

      Leider komme ich ohne Himmel zu keinem Test.

      Zurück zur Eingangsfrage:
      Hast du eigentlich schon (ggf. über irgendwelche anderen Kanäle) was erfahren?

      Klare Sicht
      Detlev
      "Wir sind aus Sternenstaub gemacht." - Carl Sagan

      Bresser 10x50
      150/750 Dobson
      70/700 Skylux Refraktor
      Frisch reingekommen: Meade ETX-70
      Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel, Zollstöcke, Brettchen und wenig Zeit...
    • Hi,

      Kaffee schrieb:

      Die Grundidee ein "Fast-Live-Bild" mit gegenüber dem eigenen Auge erweiterter Belichtungszeit zu erzeugen hat was.
      Also die Idee gefällt mir auch (ist ja visuelle Beobachtung und nicht Astrofotographie ;) ) und deshalb beobachte ich die Entwicklung auch. ... Aber ich denke ich werde noch ein bißchen warten. Ich werde mich nicht um jeden Preis darauf stürzen. Schon wegen ökologisch (Strom) nicht, ... aber ich meine darüberhinaus auch die technische Entwicklung bei dem Ganzen ist noch (lange ?) nicht ausgereift.

      ... Ja wenn es denn mal kleine Bildschirme gibt, die man wie ein Okular in den OAZ stecken kann, um dann ein besseres visuelles Bild zu haben :) , ... dann vielleicht !

      Gruß
      Rudi
      ----
      "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
      (Berthold Brecht)
    • AstroRudi schrieb:

      ... Ja wenn es denn mal kleine Bildschirme gibt, die man wie ein Okular in den OAZ stecken kann, um dann ein besseres visuelles Bild zu haben , ... dann vielleicht !
      Hallo Rudi, jetzt einfach mal laut gedacht:
      Ein modernes Smartphone hat eine Kamera, ein Display und ordentlich Rechenleistung. Wenn man jetzt noch eine passende App auftreibt hat man schon einen Fuß in der Türe... High End sieht wahrscheinlich anders aus, aber dafür kann man mit dem Ding auch mal 'ne Pizza bestellen.
      Es gibt Kameras die per WLAN angebunden werden können, die wären vielleicht besser als die internen und dazu noch abgesetzt vom Display. Stromversorgung dürfte ein Thema werden - Stichwort "Powerbanks", und ein Lüfterchen tut wahrscheinlich immer gut.

      Meine 0,02 €
      Detlev
      "Wir sind aus Sternenstaub gemacht." - Carl Sagan

      Bresser 10x50
      150/750 Dobson
      70/700 Skylux Refraktor
      Frisch reingekommen: Meade ETX-70
      Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel, Zollstöcke, Brettchen und wenig Zeit...
    • Hallo Detlev,

      ich meinte so was in der Art: amazon.com/Kenko-430200-Digi-E…ope-KDE-20D/dp/B00DSID35K

      aber mit mindestens der Qualität der oben von Markus genannten Kameras.

      Wenn ich dann genug habe von Bildschirmgeflackere und -blendung, zieh ich das Gerät aus dem OAZ raus, und stecke meine normalen Okulare wieder rein.

      Sorry, aber darunter mach ich es nicht :D !

      Liebe Grüße
      Rudi
      ----
      "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
      (Berthold Brecht)
    • Hallo Rudi,

      hab ich es mir doch gedacht daß es sowas schon gibt ;)
      640x460, das klingt nach dem was ich hier liegen habe. Jetzt machst du mich neugierig was damit geht...

      Gute Nacht

      Detlev
      "Wir sind aus Sternenstaub gemacht." - Carl Sagan

      Bresser 10x50
      150/750 Dobson
      70/700 Skylux Refraktor
      Frisch reingekommen: Meade ETX-70
      Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel, Zollstöcke, Brettchen und wenig Zeit...
    • Hallo Markus,

      ich hatte Dir ja in Deinem anderen Thread über die Malincams berichtet. Hattest Du da schon einmal nachgeschaut? astro-foren.de/index.php?thread/17265-videoastronomie/

      Und hier der direkte Link: mallincam.net/

      Besten Gruß,
      Sven
      Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | Berlebach Planet | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D BCF MOD | ZWO ASI 120MC
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Hallo Sven

      ja, den link in den anderen thread hab ich mir schon angeschaut, danke.

      bezüglich mallincam habe ich zuwenig coole Berichte gefunden, zu den ZWO ASI´s hingegen eine Menge.

      Bezüglich EAA habe ich von einigen Mitgliedern in anderen Foren die ASI 290MM bzw die gekühlte Version empfohlen bekommen.

      Sie hat eine sehr hohe Empfindlichkeit, hat ein Ausleserauschen (RMS) von 1,0

      Die ASI 178MMC hat ein Ausleserauschen von 2,2

      Hast du eine Ahnung, ob dieser Unterschied von 1,0 zu 2,2 sehr gross ist?

      lg
      Markus
      Takahashi Mewlon 210
      Takahashi TOA 130 NS
      Takahashi FC 100 DF
      Takahashi FS 60 Q
    • Hallo Markus,

      leider kann ich Dir zum Ausleserauschen nichts sagen. Frag da doch am besten mal bei einem von TS oder den anderen üblichen Verdächtigen nach.
      Oder jemand anderes hier im Forum hat noch eine Idee....

      Aber berichte später mal, welche es dann geworden ist und wieso. Ist doch mehr als interessant :)

      Beste Grüße,
      Sven
      Celestron 9.25 XLT | Losmandy G11 | Gemini 2 | Berlebach Planet | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D BCF MOD | ZWO ASI 120MC
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Hallo Sven,

      ich bin eh auch in anderen Foren untriebig und da stelle ich die selben Fragen.

      Ich kann dir gerne davon berichten, sobald ich in das Thema voll eingestiegen bin. Derweilen scheitert es nur an der Frage:

      Welche ZWO ASI ist die beste für EAA :)

      lg
      Markus
      Takahashi Mewlon 210
      Takahashi TOA 130 NS
      Takahashi FC 100 DF
      Takahashi FS 60 Q
    • ito304 schrieb:

      ich bin eh auch in anderen Foren untriebig und da stelle ich die selben Fragen.

      Hallo Markus,

      Du wirst es nicht glauben, ... aber es gibt tatsächlich Situationen im Leben, da ... ... muß man selber entscheiden !

      Nichts für ungut !
      Rudi
      ----
      "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
      (Berthold Brecht)