Krümmung eines Kugelspiegels

    • Lieber Rudi,

      Vielleicht könntest Du mal für mich was tun. lch hätte da folgendes Problem:
      Bei einem Kugelspiegel haben alle Zonen ein und denselben Krümmungsmittelpunkt.
      Bei einem Parabolspiegel wird aus der ursprünglichen Sphäre ein Rotations-Paraboloid
      dadurch, weil in der Regel die Mitte tiefer poliert wird. Dadurch fallen die Strahlen
      auf der opt. Achse/in der Mitte etwas kürzer, als die Strahlen vom Rand, und so kann
      man prüfen, ob man die Parabel erreicht hat. Die Differenz zwischen Rand und Mitte
      Berechnet sich:
      z = h^2/2/R
      für einen Newton 400 R 3200 wären das dann 6.25 mm .

      Hat man hingegen eine Hyperbel, dann wäre die Differenz etwas größer, und läßt sich
      leider nicht mehr so einfach berechnen.

      Dafür brauche ich eine Gleichung, die die Punkte der Hyperbel definiert und zwar über den
      Radius im Ursprung der Hyperbel und der konischen Konstanten z.B. - 1.32
      "h" wäre erneut 200 mm.

      Es könnte dadurch gehen, daß man im Punkt 200 mm eine Tangente legt und zu ihr
      eine Senkrechte im gleichen Punkt. Diese Senkrechte schneidet dann die opt. Achse
      im gesuchten Punkt.

      Über ZEMAX habe ich eine Lösung. Nur nicht jeder hat ZEMAX.
      Herzlichen Gruß! Wolfgang Rohr---_ email: wolfgang.rohr@t-online.de Tel: 09521 5136 ---------------------------------------------------- r2.astro-foren.com/index.php/de/
    • Lieber Wolfgang,

      Rohr schrieb:

      ... Nur nicht jeder hat ZEMAX
      ... na ja, kostet ja auch schlappe 2.500 USD.

      ich will gerne mal versuchen, das mit der Demo-Version (free) mal nachzuvollziehen, (wenn die Funktionen nicht gesperrt sind).
      Aber ich denke, da brauche ich etwas Zeit; ich habe noch nie mit dem Programm gearbeitet.

      Oder soll ich mal auf einem frz. Forum nachfragen ?

      Rudi
      Rudi
      ----
      "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"
      (Berthold Brecht)
    • Lieber Rudi,

      bitte nachfragen!

      David Verneth schleift ja leider keine Spiegel mehr, diese waren ähnlich glatt wie die von Zambuto.
      Verneth hat aber meines Wissens einen Nachfolger. Ich wüßte gerne, wer das ist. Ich habe hier
      nämlich einen Spiegel, der könnte von dort sein.
      Herzlichen Gruß! Wolfgang Rohr---_ email: wolfgang.rohr@t-online.de Tel: 09521 5136 ---------------------------------------------------- r2.astro-foren.com/index.php/de/