Beiträge von AstroRudi

    Hallo,


    auf die Gefahr hin, daß ich einige von Euch mit meinen Beiträgen langweile, aber das Wetter hier ist so mies, daß ich ... ... ... noch ein Guide Add-on gemacht habe.


    ... ... Und zwar mit dem Katalog, der die Basis für die Karte «Orion DeepMap 600» lieferte, auf der 600 interessante (nicht notwendigerweise die hellsten) Deep Sky Objekte, sowie Doppel- und Kohlenstoff-Sterne, für kleinere und mittlere Teleskope, eingezeichnet sind :


    https://www.telescope.com/Orio…ing-Star-Chart/p/4150.uts


    Der Katalog zu der Karte mit der Auswahl der Objekte wurde von Steve Gottlieb (http://www.astronomy-mall.com/…In.Deep.Space/whoswho.htm) zusammengestellt (sagt Ray Cash: http://www.raycash.org/dm600.htm).


    Steve Gottlieb bietet die Excel-Datei des Kataloges (in der er eindeutig als Autor ausgewiesen ist), hier zum Herunterladen an: http://www.astronomy-mall.com/…n.Deep.Space/catalogs.htm .


    Das Spreadsheet enthält 2 Seiten; eine mit (gerundet) 520 Deep Sky Objekten, die andere mit rund 80 Doppel- / Mehrfach-, sowie Kohlenstoffsternen (für kleinere und mittlere Teleskope).


    Ich habe mir die Objekte ein bißchen angeschaut und da scheint mir wirklich praktisch alles dabeizusein, was einen Anfänger und etwas Fortgeschrittenen interessieren könnte. Man bedenke: 600 Objekte !


    Ich habe also die zu weit südlich stehenden Objekte (tiefer als - 30° Deklination) aus der Tabellle entfernt und aus dem Katalog ein Add-on für Guide gemacht. Dabei war es mir wichtig, daß man die wichtigsten Daten des Objekts ,


    also nicht nur Namen, Messier- oder NGC-Nummer, sondern auch die Art des Objektes und die Magnitude, bei Doppelsternen den Abstand in Sekunden,


    direkt auf der Karte sehen kann.


    Wenn man alle anderen Kataloge (Messier, NGC, Galaxien, Nebel, offene Haufen, Kugelsternhaufen, planetarische Nebel, usw.) im Menu «Karte» \ «Objektauswahl» von Guide ausgeschaltetet hat, sieht das dann so aus:




    («Screenshot», keine gute Qualität)

    Rechts haben wir das Feld des Coma- und des Virgo-Galaxienhaufens mit lauter GX (= «Galaxies») und der entsprechenden Magnitude.

    Links die Sternbilder des Schlangenträgers, sowie des Schildes und einen Teil des Schützen mit (bekanntermaßen) vielen OCs («Open Clusters» ) , GCs («Globular Clusters») und Ns oder C+Ns («Cluster + Nebulae»).
    In der Mitte oben links findet sich ein PN, also ein Planetarischer Nebel mit der Magnituden-Angabe.


    Die Doppelsterne sind (bei mir) in hellgrün dargestellt, während die DSOs auf türkis eingestellt sind.

    (Das Ändern der Farbe, usw. geht über das Menu «Extras» \ «Anwenderdatensätze». Ich beschreibe am Ende des Beitrags noch, wie man sich einen «Shortcut» setzen kann, um das Aus- und Einschalten, usw. einfacher zu gestalten).

    Jetzt kann man sich natürlich noch die «Common Names»-Datei dazuschalten, wenn man Lust hat ... oder was man will.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Die folgende gezippte Datei «Orion 600» enthält 4 Dateien (jeweils einen Katalog plus das Mini-Programm), weil bei den Doppelsternen andere Daten bzw. Kriterien wichtig sind, als bei den Deep-Sky-Objekten (Magnitude vs Abstand der Sterne) und es, wie in der Original-Datei, nicht möglich war, beide Arten von Objekten in einem Katalog zu vereinen.

    Orion 600.zip



    ***


    Schließlich noch zwei Hinweise in eigener Sache:


    (1) Andere (ältere) Add-ons


    Einige der in frühereren Beiträgen hochgeladenen Add-ons enthielten leider verschiedene Formen von Fehlern (... tja, auch ganz einfaches «Programmieren» will gelernt sein <X), ich habe daher die Dateien in den früheren Beiträgen neu hochgeladen und dies dort kenntlich gemacht.


    Hier sind aber nochmals alle Add-ons zusammen in einer einzigen Zip-Datei (wobei ich die Minkowski-Liste durch eine vielfältigere Liste von planetarischen Nebeln ersetzt habe, dabei aber gleichzeitig die ganz lichtschwachen Minkowskis rausgeworfen habe).


    Rudis Guide Add-ons ALL.zip

    Übrigens: Die meisten der Dateien sind so eingestellt (nicht die «Orion 600» und nicht die «Common Names»), daß man die Objekte erst bei einem Feld von 60° oder weniger sieht. Also nicht gleich meckern, falls es nicht auf Anhieb klappt, die Objekte in Guide darzustellen. Man kann das ja ändern (wie die Farben).



    (2) «Shortcut» um die verschiedenen Add-ons ein- und auszuschalten


    Im Menu «Einstellungen» \ «Toolbar» von Guide kann man nach dem Eintrag: «Anwender Datensätze auswählen» suchen und den «Shortcut» durch Doppelklicken einschalten. Er findet sich dann oben in der «Toolbar». Ich habe die Namen aller Dateien mit Zahlen beginnen lassen, damit sie sich am Anfang der Liste der Anwender-Datensätze befinden.



    Gruß und Clear Skies

    Vielen Dank Wolfgang,


    sehr informativ !


    Ich hatte mal vor Jahren (einem Jahrzehnt ?) auf einem Teleskoptreffen die Gelegenheit einige Zeit durch ein solches Takashashi Mewlon den Mond zu betrachten, ... und war begeistert. Aber der Skywatcher scheint dem ja in nichts nachzustehen. Da haben die aber sehr aufgeholt. (Naja das Takahashi ist auch schon ziemlich lange auf dem Markt, glaube ich).


    [Im ersten Auflösungs-Testbild scheint das Taka deutlich Farbe zu zeigen, aber ich wüßte nicht, wo die herkommen soll bei einem Spiegelteleskop. Wird wohl am Okular oder am Aufnahmewinkel liegen].


    Gruß

    Jou, der Unterschied ist extrem !

    Aber wohl nicht zu verallgemeinern, in keiner der beiden Richtungen, ... leider !

    Es ist nicht nur traurig, sondern ein juristischer Skandal, daß es Händlern durch die Gesetzgebung erlaubt wird, solche Geräte zu verkaufen, und daß der Käufer faktisch gezwungen ist, jedes gekaufte Gerät (für das er viel Geld ausgibt) bei einem neutralen Tester überprüfen zu lassen.

    Hallo,


    jetzt habe ich doch noch (siehe letzten Beitrag in dieser Rubrik) einen Katalog heller Gas-Nebel (H II Regionen und Supernova-Überbleibsel) gefunden, nämlich die beeindruckende Datenbasis des Saguaro Astronomy Clubs (SAC); das ist (ausnahmsweise mal) nicht nicht der Schweizer Alpen Club.


    Zwar macht der SAC bei der Helligkeit (Oberflächenhelligkeit und Magnitude) grundsätzlich die Angabe "99.9" (was soviel wie "k.A." bedeutet, also keine Ahnung ^^), aber ich gehe mal davon aus, daß, wenn der SAC sagt, es seien helle Nebel, das dann auch so ist.


    Hier also die Quelle: http://www.saguaroastro.org/content/downloads.htm


    Aus diesen Daten habe ich die hellen Nebel herausgezogen und damit folgendes Guide "Add-on" gemacht [wobei man den Katalog (= die Datei ohne Endung im Zip-Ordner) auch dann verwenden kann, wenn man Guide nicht hat, z.B. indem man sie in Excel öffnet):


    230 Bright Nebulae.zip


    Edit : neu hochgeladen da Fehler in Datei (10/12/2017)


    (Die 99.9% der "99.9" Angaben habe ich gleich zu 100% weggelassen).


    ...


    Aber wo ich gerade dabei war, aus der SAC Datenbasis Daten zu extrahieren, habe ich dann - inspiriert von einem Beitrag zu diesem Thema in einem anderen Forum - auch noch gleich alle dort vorhandenen UGC Galaxien (ich gehe mal davon, daß es sich auch hier nur um helle handelt), die keine NGCs sind, herausgezogen. Zusätzlich habe ich noch alle UGCs (soweit sie keine NGCs waren ;)) , die in dem Thread auf dem anderen Forum erwähnt wurden, aber nicht in der SAC-Basis waren, mit eingebaut. Hier also die zwei (in einer Zip-Datei enthaltenen) Dateien für das Guide "Add-on" mit der Bezeichnung "UGCnonNGC" :whistling::saint::S:


    118 UGCnonNGC.zip


    Edit 1: "UGCnonNGC" neu hochgeladen, hatte die Spalten "Oberflächenhelligkeit" und "Magnitude" in der .tdf Datei vertauscht.


    Edit 2: Was ich noch vergessen habe zu sagen: ich habe - bei allen Add-ons (oder jedenfalls bei den meisten = neueren) - alle Objekte mit einer südlichen (also negativen) Deklination von > - 30° aus den Katalogen rausgeworfen !


    Clear Skies


    ... "Wir hatten seinerzeit recht guten Zulauf. Aber auch einige sehr interessante Hinweise. ... Weil in Sachen Optik hat wolfgang das echt drauf."

    Also ich fürchte, das ist vorallem und auch ein allgemeines Problem, welches auch andere Foren haben. Auch da ist die Beteiligung keinesfalls mehr so dolle wie zu früheren Zeiten. Die Menschen scheinen heute lieber zu konsumieren, als sich aktiv zu betätigen. Auf einem Forum gibt es sogar fast nur noch Verkaufsbeiträge. ... Man versucht gegenzusteuern, indem man den Leuten verbietet, Verkaufsanzeigen zu schalten, wenn sie nicht mindestens X "sinnvolle" Beiträge pro Jahr leisten. ... Aber ob das die Lösung ist?


    Glaube aber nicht, daß es der Zeitgeist allein ist. Vielleicht Überdruß = zuviel Computer / online im Beruf und im ganzen Leben ? Keine Zeit / Stress ? Depressionen hinsichtlich der Entwicklung der gesellschaftlich / politischen Situation im Allgemeinen? ... Keine Ahnung, aber ich glaube es ist eine allgemeine Entwicklung.


    LG

    Hallo Chris,


    also ich bin ein bißchen einverstanden mit Wolfgang. Die "Dashboard" Seite gefällt mir auch nicht.

    Ich bin immer noch hin- und hergerissen, welche Seite ich defintitiv bei der Öffnung einstellen soll:

    • Forum, oder
    • Mitglieder\Letzte Aktivitäten

    Hab schon ein Paar Mal hin und her geschaltet !


    Gruß

    ...was sieht sie dann ? ... ...


    ... ... ... „Baxendells un-fotographierbaren Nebel“ !?


    Zur Auflösung des Rätsels sogleich, aber zunächst zum Grund dieses Beitrages:


    • Ist es Euch nicht auch schon öfters so gegangen, daß da jemand von einen Nebel mit wohlklingenden Namen spricht, z.B. weil er ihn fotographiert hat, aber ihr habt keine Ahnung habt, wo (in welchem Sternbild) der liegen könnte ?


    Ich wollte für Guide (nach den anderen) auch noch ein Add-on mit interessanten Gasnebeln (Emissionsnebeln = H II Regionen, Super-Nova-Überreste = „Supernova-Remnants“, usw.) produzieren.


    Dies stellte sich aber als gar nicht so einfach heraus. Es gibt zwar einen schönen Katalog von Herrn Lynd (LBN = Lynd’s Bright Nebula) http://www.astronomy-mall.com/…n.Deep.Space/catalogs.htm (sehr interessante Seite übrigens !), aber der listet eine Unmenge von Nebeln auf, darunter viele lichtschwache Super-Mini-Nebel, die keinen Menschen interessieren. Man könnte zwar selektieren, da Herr Lynd seine eigene Helligkeitsskala entwickelt hat (von 1 bis 6), also z. B. alle Nebel der Stufen 4-6 herausnehmen, .... aber auch das ist kein gutes Auswahlkriterium, weil z.B. der Nord-Amerika-Nebel nur die Helligkeitsstufe 4 hat und damit rausflöge, wogegen viele andere uninteressante Nebel (im - zu produzierenden Guide Add-on) angezeigt würden. Mit den Katalogen der Herren Sharpless und Cederblad sieht es nicht besser aus. Man könnte auch den BAfK nach Gasnebeln auswerten https://www.freunde-der-nacht.net/downloads/, aber das ist mühsam und ich weiß auch nicht, wie das mit dem Copyright ist. Andere Kataloge im Netz sind sehr kurz (wenige Objekte) http://www.atlasoftheuniverse.com/nebulae.html und http://skytour.homestead.com/files/nebDB.html, auf den Südhimmel der Erde konzentriert http://www.oarval.org/Neb.htm oder sonst wenig überzeugend: https://www.astroleague.org/co…-nebula-observing-program .


    Ich habe daher einen ganz anderen Ansatz gewählt: eine Liste der Nebel, die einen (volkstümlichen) "Gebrauchsnamen“ haben, wie z.B. „Kleopatra’s Auge“ oder „Schlüsselloch“- oder „Kristallkugel“-Nebel.


    Eine englischsprachige Basisliste findet sich in Guide selber (im Menu „Finden\Nebel\Nebelname“), wobei Bill Gray, der Autor der Software dort auch erwähnt, daß er sich u.a. von der „Kruschtelkiste“ hier: http://www.messier.seds.org/xtra/supp/d-names.html inspirieren lassen hat. ... Das ist vielleicht eine „Kruschtelkiste“, ... mein Gott ! Viele Nebel sind doppelt, drei- und fünffach auf der Liste, viele sind vollkommen uninteressant, Koordinaten (RA und DE) sind falsch oder nicht vorhanden, usw, usf. Aber es ist immerhin ein Ansatzpunkt.


    Ich habe aus diesen beiden Quellen, so glaube ich, jetzt eine recht interessante Liste von Nebeln, die einen „volkstümlichen Gebrauchsnamen“ haben, zusammengestellt (jeweils 6 Seiten: englisch und deutsch). Wenn Nebel solche Namen bekommen, dann bedeutet dies ja, daß sie Menschen interessieren oder interessiert haben und deshalb interessant sind.


    Dabei war meine Auswahl natürlich willkürlich, (aber ich habe eigentlich nur Objekte weggelassen, die jenseits der 16 mag Grenzgröße lagen, sowie solche, die einzig und allein dem Ziel zu dienen schienen, irgendeinen Namen am Himmel zu verewigen, aber sonst uninteressant waren). Nachdem ich die englische Liste hatte, habe ich dann die deutsche Übersetzung gesucht, und (selten), wenn nicht gefunden, frei übersetzt.


    Hier also die beiden Versionen (deutsch-englisch und englisch-deutsch) meiner Listen der „Common Names of Deepsky Objects“ (CNDSO) mit Angaben der offiziellen Bezeichnungen (meistens NGC) und Anmerkungen (viele aus der „Kruschtelkiste“ von Hartmut Frommert von SEDS), als pdf:


    NamesGE.pdf



    NamesEN.pdf


    ****


    Aus diese Liste habe ich dann auch noch ein Add-on“ für Guide gemacht (wie in den vorigen Beiträgen beschrieben, einfach entzippen und die beiden Dateien in den Hauptordner von Guide verschieben). Wenn als jetzt jemand auf einem Forum z.B. "Baxendells unfotographierbaren Nebel" fotographiert hat, kann man ganz schnell in Guide nachschauen, wo der ist.


    200 Common Names.zip

    Edit: Fehler in Deklination bei NGC 5457 (M101) und beim Cheeseburger Nebel und anderen korrigiert (13/12/2017) , neu hochgeladen, sorry !



    Das sieht dann so aus (bei einem Feld von 90° in Guide) :





    bzw. so (bei 2° Feld):





    ***



    Ach so ja, das Rätsel muß ich ja noch aufklären. Die Geschichte vom „unfotographierbaren Nebel“ ist ist hier beschrieben:

    https://de.wikipedia.org/wiki/NGC_7088

    Kleopatra schaut also mit ihrem Auge vom Sternbild Eridanus aus durch das Schlüsselloch im Orion in die Kristallkugel im Stier hinein, die ihr einen unfotographierbaren Nebel zeigt.


    ... An Euch zu entscheiden, was sie sieht ... :P !


    Lieben Gruß



    N.B. Korrekturen und Ergänzungen (oder neue Ideen) zu meiner Liste (Auswahl ist immer auch willkürlich) nehme ich sehr gerne entgegen !

    Hallo,


    Nachdem ich mit dem "Minkowski Add-on" herausgefunden habe, wie man spezielle Add-ons zu Guide 9.1 selber "programmieren" (ein sicherlich zu starkes Wort) kann, ist bei mir das "Fieber" ausgebrochen. (Eine Anleitung zum "Progammieren" findet sich in Kapitel 20 des Guide Handbuches).


    Hier also noch ein paar weitere Add-ons:


    (1) Die 200 hellsten (Spiral-)Galaxien: 200 brightes (Spiral) Galaxies.zip ... die Daten stammen von hier:
     http://www.atlasoftheuniverse.com/galax200.html


    (2) 90 helle Edge-on Galaxien: 90 Edge on galaxies.zip  ... die Daten stammen von hier:
     https://www.astroleague.org/al/obsclubs/FlatGalaxiesClub


    (3) 120 hellere Galaxien Triplets: 120 Galaxy Triplets.zip  ... die Daten stammen von hier:

    http://www.astronomy-mall.com/Adventures.In.Deep.Space/triplets.html


    (4) 32 helle Hickson Groups: 32 Hickson Groups.zip  ... die Daten stammen von hier:

    http://www.astronomy-mall.com/Adventures.In.Deep.Space/hicklist.html

    Da die Galaxien alle bei Guide schon eingezeichnet sind (über das Menu "Karte / Objektauswahl" zu steuern), habe ich kein neues Symbol für diese speziellen Galaxien hinzugefügt. Wenn man nicht weit genug in die Karte hineingezoomt und die Grenze (wie ich das getan habe) über das Menu "Extras / Anwender Datensätze" z.B. auf 45° gesetzt hat, sieht man nur die Bezeichnung "Bright" für die 200 hellsten Galaxien, bzw. die Bezeichnungen "Edge on", "Triplet" oder "Hickson" und kein Symbol.


    Dies erlaubt sehr schnell interessante Beobachtungsobjekte zu finden

    Durch Rechtsklicken links unterhalb des ersten Buchstabens des jeweiligen Begriffes - ich habe die Bezeichnung auf rechts oberhalb des Objektes gesetzt - erhält man weitere Informationen, wie den Typ der Galaxie (S, Sa, Sb, Sc) und die Kantenstellung (volle Draufsicht, 1/4, 1/2, 3/4) und noch mehr. (Gegebenfalls muß man - im durch den Rechtsklick geöffneten Fenster - 2, 3 Mal "Nächstes" (Ojekt) drücken, weil man das entsprechende Objekt durch den Rechtsklick unten links vor dem ersten Buchstaben der Bezeichnung nicht sofort erwischt).


    Bei den Gruppen (Triplets, Hickson) wird jeweils die hellste Galaxie mit Namen bezeichnet und angegeben, wieviel weitere Galaxien (bei Triplets im Bereich > 14 mag; bei den Hickson Groups im Bereich > 16 mag) noch zu sehen sind.


    Im Gegensatz zum "Minkowski Add-on" von vor 10 Tagen besteht jede der 4 obigen Zip-Ordner aus 2 Dateien. Die Datei ohne Endung entält den Katalog, die .tdf Datei das Programm.


    Nach dem Ent-zippen, beide Dateien einfach in den Guide Hauptordner verschieben.


    Wenn man die .tdf Datei mit Notepad öffnet sieht man, daß es nur ein ganz kurzes Programm ist. Bei größeren Katalogen (also der Datei gleichen Namens ohne Endung) ist es besserer (Guide "crasht" sonst möglicherweise) den Katalog vom Programm (.tdf-Datei) getrennt zu halten und in der .tdf Datei auf den Katalog zu verweisen.


    Farbe, Kartengröße, bei der die Objekte gezeigt werden, usw. ist über über das Menu "Extras / Anwender Datensätze" zu steuern. Man kann - jedenfalls zur Suche von interessanten Objekten - auch die anderen Kataloge (Messier, NGC, Galaxien) ganz abschalten (im Menu "Karte / Objektauswahl"; die Messiers sind ja z. B. alle in den 200 hellsten Galaxien enthalten). Dann sieht man allerdings auch keine Galaxiensymbole (weil ich, um die übersicht zu wahren, wenn alle Kataloge eingeschlatet sind, in obige 4 Dateien keines "einprogrammiert" habe.


    Man kann das aber ändern, indem man die .tdf Datei mit Notepad öffnet und dort bei "type" (drittletzte Zeile) anstatt der Farbangabe (z.B. "sCffffff") eine "4" eingibt. Dies ist das Symbol für Galaxien bei Guide, deren Farbe dann über das Menu "Karte / Objektauswahl" gesteuert, und nich mehr über "Extras / Anwender Datensätze". Weitere Informationen zur .tdf Programmierung findet man, wie gesagt in Kapitel 20 des Guide Handbuches. Hier die englische Fassung als pdf: https://www.projectpluto.com/user_man/manual.pdf.


    Gruß und viel Spaß, besonders mit den "Hicksons", die sind ein bißchen ein Challenge

    Hallo Chris,


    Danke, daß Du hast den Satz jetzt heruntergenommen hast. ... Aber wird das jetzt auch nicht mehr gespeichert ?


    Also ich verstehe schon, daß die Moderatoren auf den beiden großen deutschen Foren, die von ständigem "Aufeinander-Herumhacken" geprägt sind (und wo die Antworten kurzfristig eingehen) sich so eine Lösung wünschen (und wahrscheinlich auch haben). ... Aber ich bin auch ein engagierter Datenschützer und beharre auf meinen Rechten als Bürger. Was da in Deutschland (und anderen Ländern in Europa) seit dem "Volkszählungsurteil" des Bundesverfassungsgerichts aus 1983 passiert ist, ist schlicht und ergreifend die Abschaffung eines Grundrechtes (was übrigens strafrechtlich mit sehr hohen Strafen geahndet ist).


    Ich schlage deshalb vor, auch und besonders weil wir kein so großes Forum mit Beiträgen im Minutentakt sind, daß man

    (1) die "Bedenkzeit" von 15 Minuten auf eine Stunde erhöht (ich denke innerhalb einer Stunde merke ich es normalerweise, wenn ich eine Dummheit geschrieben habe)

    (2) die Tatsache, daß vorherige Versionen gespeichert werden (wenn die Stunde überschritten ist), deutlich offenlegt und transparent macht. So eine komischer Satz, wie der oben zitierte, den man in alle Richtungen verstehen kann, reicht dabei aber nicht aus !


    Ich habe zwar immer noch Bauchschmerzen mit der Speicherung (Punkt (2)), aber ich denke so könnte es gehen !


    Freundliche Grüße

    Hallo Chris,


    ich habe gerade meinen eigenen (zweiten) Beitrag zum Thema Teikreise geändert, weil ich noch was präzisiert habe.

    Jetzt sehe ich, daß da drunter steht: "Es gibt ältere Versionen dieses Beitrags" !


    Ich bitte eindringlich (!) dies zu ändern ! Denn das klingt nach Generalverdacht der Manipulation !


    Es ist meine dezidierte Meinung, daß Jeder sein Beitrag ändern kann, wie er will; er muß das nur durch ein begründetes "Edit" offenlegen. Und wenn die Änderung unwesentlich ist (Grammatik, Tippfehler, auch gedankliche Berichtigung und nicht 3 Tage nach dem eigenen Beitrag kommt, und - vorallem - keine zwischenzeitliche Kontroverse stattgefunden hat), braucht er gar nichts zu sagen !


    Ich bin ein (meinungs-)freiheitsliebender Mensch !


    Edit: also ich habe den Satz: "Es gibt ältere Versionen dieses Beitrags" so verstanden, daß da jedesmal ein Screenshot meines Beitrages in der ursprünglichen Fassung und in der geänderten Fassung irgendwo abgespeichert wird. Ist das so und wo sind diese Fassungen gespeichert ?

    Sollte das tatsächlich so sein, und nicht geändert werden, werde ich aus dem Forum austreten !

    Hallo Günter,


    ja, auch 'ne schöne Methode !


    Soweit ich mich erinnere, gab es auch mal Anleitungenin Buchform dazu: Deep Sky Objekte wurden über einen - möglichst hellen - Stern mit (fast) gleicher Deklination aufgesucht, d.h. man stellt den Stern ein, und bewegt dann nur noch die Rektaszensions-Achse auf die richtigen R.A. - Koordinaten.


    ... Und baff, ... da ist der planetarische Nebel (oder was sonst).


    Gruß