Der drehbare Teil des Bodens

Da die ersten Tests mit einer Lagerkombination "Siebdruckplatte auf Rolladengurtband" kaum brauchbar waren experimentierte ich weiter mit dem was im Bastelkeller so herumlag.
Das ganze mit Teflonspray gängig zu machen funktionierte nicht wirklich.
Teflon-Möbelgleiter gegen Siebdruckplatte lief besser, Teflon-Möbelgleiter gegen "Bastlerglas" lief noch besser.
Ein Schallplatte (LP, also 30cm Durchmesser) würde hier wohl auch gute Dienst leisten, ich hatte aber keine zur Hand.
Mit einer Fräse war die Kunststoffscheibe um Nu ausgeschnitten. Befestigt ist die Scheibe mit drei kleinen Schräubchen, natürlich nicht da wo die Teflonpads laufen.
Gut zu sehen sind auch die insgesamt 6 versenkten Schrauben die die Bretter mit den Höhenlagern halten.
Die mittlere Schraube geht mittig ins Brett, die beiden äißeren jeweils 2cm von der Brettkante. Ich hab ziemlich lange Schrauben genommen (> 100mm) weil sie gerade verfügbar waren.
Es hält aber bestimmt auch mit kürzeren, z.B. 60mm.
Die obere runde Scheibe ist aus Birke Multiplex, 31cm Durchmesser und 16mm Stärke.
Natürlich muß das alles noch lackiert werden...


Nachtrag:
Die glatte Kunststoffscheibe war bald stumpf und matt. Ich habe dann eine Langspiel-Schallplatte als Ersatz genommen. Das funktioniert wunderbar, der Durchmesserpasst mit 30cm sehr gut.

Teilen

Kommentare