M42 der Orion Nebel neu bearbeitet

Hab den Orion Nebel neu bearbeitet.

Aufgenommen hab ich ihn incl. dem so genannten Running Man, mit meinem Explore Scientific 127/952mm APO Teleskop und Reducer bei 666mm Brennweite. Aufnahmekamera auf -15 Grad gekühlte ASI071PRO MC, Filter Idas lps D2, Montierung Celestron Cgem + StarSense Modul, Kamersteuerung über ASIAIR, Bildbearbeitung mittels AstroPixelProzessor, Photoshop und Lightroom.

Hoffe diese Version gefällt Euch ein bisschen.

VG Walter

Comments 3

  • Servus Walter! Der ist wirklich schön!
  • Hallo Walter,

    sehr schön! So richtig majestätisch!
    Darf ich fragen weswegen Du Photoshop und Lightroom erwähnst? Was tust Du mit welchem dieser Programme?
    Welche Dienste leistet Dir der Filter Idas Ips D2? Habe ihn mir auch angeschafft, aber hatte noch keine Gelegenheit den Filter auszuprobieren...

    Viele Grüße
    Thomas
    • Servus Thomas
      Nach dem Stacken mit AstroPixelProzessor bearbeite ich meine Fotos in Photoshop nach, unter anderen mit den Photoshop Astronomy Tools. Da ich aber noch nicht der Krösus in Sachen Photoshop bin, nehme ich auch des öfteren Lightroom. Damit tu ich mir momentan noch leichter.
      Den Idas LPS D2 nutze ich, weil die Gegend in der ich fotografiere ( nahe Ingolstadt ) , ziemlich Lichtverschmutzt ist. Ohne diesen Filter geht bei mir gar nichts.
      VG Walter