Flipp-Mirror; Spiegelgenauigkeit

  • Hallo Selbstbauer,


    benutze einen Refraktor AS150/2250 von Zeiss, der Tubus besteht aus Hartpapier mit zehn Benden aus verzinktem Blech, ist natürlich alles schwarzmattiert. Als Okularauszug verwende ich den Drehfokusierer M80/M68 ebenfalls von Zeiss. Tolles Teil, gibt es nur leider nicht mehr.
    Da es zu diesem System nie einen flipp-Mirror gegeben hat, bleibt mir nun nicht anderes übrig als mir einen selber zu bauen.


    Habe da nun eine Frage an Euch, welche Oberflächengenauigkeit sollte der Spiegel im minimum haben. Ein Händler meinte Lambda/2 sei hinsichtlich Genauigkeit besser als Lambda/4 oder sogar Lambda/20. Und ganau hiermit habe ich nun mein Probelm.
    ZB. eine Wellenlänge ist 450nm also ein Wellenberg und ein Wellental,
    dann ist Lambda/2=225nm, aber Lambda/20 sind 22,5nm also eine wesendlich
    kleinere Oberflächen-Ungenauigkeit.


    Oder mache ich da einen Gedankenfehler.


    Gruss


    Sven aus HH

  • Hallo Leo,


    zunächst vielen Dank für die Bestätigung, was Lanbda/10 betrifft in bezug auf mein derzeit verwendetes Objektive magst du recht haben.
    Bin derzeit mal wieder am überlegen ob ich nicht zusätzlich noch ein 16`` ACF von Meade mir zulege und hier soll der Flipp-Mirror ggf auch verwendet werden können. Ich lege ungern solche Tools zu klein aus, das rächt sich meistens hinterher.


    Gruss


    Sven

  • Hallo Sven,

    bei der ganzen Angelegenheit geht es darum, wie groß die benutzte Fläche Deines Flip-Mirrors ist - und nur die sollte mindestens L/10 der Oberfläche oder L/5 Peak to Valley der Wellenfront haben. Da sich die Genauigkeitsangaben in der Regel auf die Gesamtspiegelfläche beziehen, würde - einem entsprechenden Flächenverhältnis auch eine geringere Gesamtgenauigkeit genügen.

    Es gilt also nur die Genauigkeit der tatsächlich benutzten Fläche: Und die muß mind. L/10 PV der Oberfläche sein.

  • Hallo Wolfgang,


    vielen Dank für deine Ausführungen.
    Nun gilt es einen Spiegel zu finden, habe schon mal auf Linos; Newport und Edmund reingeschaut. Das richtige Material zu finden ist nicht ganz einfach, hat vielleicht noch jemand von euch einen Tipp hinsichtlich Bezugsquelle.


    Gruss


    Sven