Speers Waler Zoom für Planeten?

  • Hallo,
    ich überlege mir ein Speers Waler 8,5 - 12mm Zoom mit Verlängerung zuzulegen. Kann mir jemand einen Vergleich zur Schärfe gegenüber den Planetarys oder Plössel/Superplösseln geben? Wie ist es mit der Schärfe der Zooms gegenüber den mit Festbrennweiten? Brauche eigentlich was um 6-6,5 mm. Planetarys habe ich 5mm (bisschen zuviel) und 7mm (könnte noch was gehen ;)). Die Plössels benutze ich kaum noch außer zum durchknipsen weil 10-40 mm (das 55m hat keinen Anschluss).
    Habe einen 127/1200 FH (hoffentlich besser als die Monti:glare:).
    Da ich selber keinen Führerschein habe und immer Raus muss ist es schlecht mit "Bestellen-Testen-Zurückschicken" da ich die wohl kaum 3 Monate behalten kann. :sad:


    Schöne Grüße,
    Josef

  • Hallo Josef,
    es ist schon eine ganze Weile her,daß ich das 9,4mm SW mit einem 9mm HR Planetary von TS Verglichen habe.So aus der Erinnerung:
    Das SW war in Sachen Schärfe dem Planetary ganz leicht Überlegen.Kontrast ist wieder eine andere Geschichte.Da war der Unterschied zugunsten des SW deutlicher.Was mich sehr Überrascht hatte,weil im Planetary weniger Linsen Verbaut sind...Ebenso die Transmission.Das könnte aber auch ein Fehler der ersten Baureihe gewesen sein.Siehe auch hier http://www.astro-foren.de/showthread.php?t=9926
    Im Vergleich zu den Plössls:
    da kommt es,wer hätte das Gedacht,auf die Qualität der Linsen und Verarbeitung an.Mein 17mm TV-Plössl zeigt etwas mehr Kontrast,bringt aber auch einen leichten Warmton ins Bild.Ein 20mm Celestron Plössl hatte das nicht,dafür etwas weniger Kontrast.Bei genauem Hinsehen,zeigt sich die Schwäche der Plössls für Planetenbeobachtung - man kann nicht den gesamten Mittenbereich Scharfstellen,sondern eine Ringzone um das Zentrum herum.Das fällt aber erst bei seeeehr genauem Hinsehen auf ;)
    Für Planeten,ich Denke mal darum geht es dir(?) bin ich bei den Baader Genuine Orthos gelandet.Von den hier aufgeführten hat es den höchsten Kontrast bei bester Schärfe.
    Als Allrounder ist das SW Zoom sicher eine gute Wahl,wobei mir persöhnlich das Ding einfach zu lang ist...


    Grüße Rainer

  • Hi Rainer,
    dass es nicht das Optimale Planeteokular ist habe ich mir schon gedacht, aber den ganzen Mond bei 140-150 facher Vergrößerung ist schon ein Aspekt und kann aus interessierten Gästen begeisterte machen. Ist was auch für die "Spielerei" mit den Vergößerungen um das Teleskop und die Möglichkeiten besser kennen zulernen. Wäre nur verdammt schade wenn das Okular die meiste Zeit im Koffer verbringt weil ich meistens mein 7mm Planetary verwende. Na ja wenn keiner wirklich abrät werde ich bei entsprechenden Kontostand zugreifen. Baader Orthos wede ich bei meinem ersten "richtigen Planetenteleskop" angepasst holen. Der "FH" ist ja nicht mal überprüft oder justiert worden, so dass die Feinheiten des Orthos wahrscheinlich eh untergehen. Und Farbfehler und zittern bei Fokussieren.


    Schöne Grüße,
    Josef

  • Hallo Josef,
    am Mond könnte die Verzeichnung die Freude verderben...Bei Gelegenheit werde ich meine SW mal am Mond auf die Stärke der Verzeichnung hin Überprüfen...Ich kann das ja dann hier nochmal Posten.
    Zum Thema Zitern beim Scharfstellen:
    ich habe mir einen einfachen Fokussiermotor an meine Planetenröhre Gebastelt.Sieht nicht toll aus,Funktioniert aber bestens.
    Getriebemotor RB35 von Conrad (entsprechende Untersetzung wählen) eine kleine Batteriebox mit Schalter für Ein- und Ausfahren des OAZ,kleiner Winkel zum Besfestigen und 2 Zahnrädchen für den Antrieb.Kostenpunkt etwa 25 -30 €


    Grüße Rainer

  • Hi Rainer,
    meine technischen Fähigkeiten liegen so auf Lego und Märklin Metall Niveau. :whistling Evtl. kann ich nen Kumpel einspannen. :D Das mit der Verzeichnung kann ich jetzt nicht so einfach nachvollziehen. Am 04.04 ist Tag der Offenen Tür beim Astrohändler, evtl kann ich da was angucken.


    Danke dir und Schönen Guß,
    Josef

  • Hallo Josef,
    nur ganz kurz...
    Die 84Grad scheinbares Gesichtsfeld passen eigentlich nicht durch die 1 1/4" Hülse.Jedenfalls nicht ohne einen Trick.Man "Verbiegt" (kissenförmig)das Bildfeld,so daß es doch passt :) Bei Planeten und Deepsky stört das wenig bzw gar nicht.Bei flächigen Objekten wie Mond kann das aber schon störend wirken.
    Wenn du da am Tage Durchschaust,nimm ein Fensterkreuz oger ähnliches in Visier,dann weißt du was ich meine ;)


    Grüße Rainer