Einsteiger benötigt Kaufempfehlung

  • Hallo zusammen,


    vor einiger Zeit überlegte ich bereits mir ein Teleskop zuzulegen. Da ich nun bald meine erste Stelle antreten werde, kann es also losgehen.


    Ich würde mich für ein 8" Dobsen entscheiden. Fotografie kommt nicht in Frage, wir wohnen am Waldrand eines kleinen Dorfes über dem Bodensee und sind mobil. Ich tendiere zum Deep-Sky und meine Freundin zum Mond.


    Zuerst möchte ich euch bieten mir bei der Wahl des Teleskops zu helfen. Wo liegen die Vorteile/Nachteile bei den einzelnen Teleskopen und sind die mitgelieferten Zusätze sinnvoll?
    Einsteigerset:
    http://www.intercon-spacetec.d…son/produkt/galaxy_paket/
    ohne Set:
    http://www.intercon-spacetec.d…/dobson/produkt/d8_p_mcf/
    GSO:
    http://www.teleskop-express.de…attung---8--Oeffnung.html
    http://www.teleskop-express.de…odell---ab-12-Jahren.html
    Skywatcher:
    http://www.teleskop-express.de…--Pyrex-Hauptspiegel.html


    Als nächsten Punkt steht die Wahl der Okulare an:
    Ich besitze bereits ein Seben Super-Zoom Okular 8-24mm
    Was denkt ihr über diese Auswahl?
    4mm TS Planetary HR
    Speers Waler Zoom 5mm-8mm
    25mm
    http://www.teleskope.de/shop/p…o=p110_SWAN-25mm-70-.html
    oder lieber 33mm??
    http://www.teleskope.de/shop/p…o=p111_SWAN-33mm-70-.html


    Welche Filter würdet ihr empfehlen?


    Ich hoffe das waren nun nicht zuviele Fragen auf einmal ;)


    Ich bedanke mich für eure Hilfe und wünsche euch noch einen schönen Feiertag!
    Viele Grüße vom Bodensee
    Andi

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.


    Albert Einstein
    14.03.1879 - 18.04.1955
    deutscher Physiker und Nobelpreisträger

  • Guten Abend,


    ich möchte keine Empfehlung direkt zu einem Angebot machen, das kannst du nach ein paar Informationen selbst entscheiden:
    - Die optische Qualität aller Instrumente ist vergleichbar, recht gute China-Qualität
    - Es gibt Hauptspiegel aus dem optischen Glas Pyrex, die kosten mehr. Sie zeigen eine exaktere Form, auch wenn sie nicht ganz ausgekühlt sind. Wahrscheinlich wird man den Unterschiede zu anderen Glassorten kaum bemerken. Bildbegrenzend wirkt meist nicht die Form des Spiegels, sondern die Wärmeschlieren im Instrument
    - Du solltest Weitwinkelokulare nehmen, keine Plössls. ICS bietet ein 42 mm Erfle(gut) und ein 9 mm Plössl (sehr unbequem zu benutzen), im Sonderangebot noch ein 15 mm Erle (gut). TS bietet ein 25 mm Plössl (benutzbar, aber engwinklig), weitere Okulare musst du im Preis einrechnen.
    - Eine vernünftige Okularstaffelung wäre ~40mm 2 Zoll, 20mm, 10mm und eine Einschraubbarlow von TS (1,5x). Die verbessert an Planeten die Bildqualität enorm, weil sie konstruktionsbedingte optische Nachteile der Instrumente abmildert. Außerdem erschleißt sie weitere Vergrößerungsstufen.
    - Ich nehme vile lieber einen Leuchtpunktsucher als eine optischen. Das ist Geschmackssache. Der richtige Sucher entscheidet zwischen Suchen und finden.
    - Ein Lüfter lohnt sich fur Mond und Planeten. Man kann selbst etwas basteln oder drauf achten, dass er gleich dabei ist.

  • Guten Abend,
    dankeschön für deine Antwort.


    Ich tendiere zum Galaxy D8-P-MCF, wollte mich aber eben etwas absichern.
    Das Geld für die Okulare habe ich schon mitgerechnet. Ist deine Okularstaffelung eine Ergänzung zu meinem Vorschlag oder widersprichst du damit meiner Idee?


    Den Lüfter benötige ich damit die Abkühlzeit kürzer wird, oder??


    Ich wünsche euch einen schönen Restfeiertag.
    Andi

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.


    Albert Einstein
    14.03.1879 - 18.04.1955
    deutscher Physiker und Nobelpreisträger

  • Okulare, die man hat, sollte man verwenden. ich selbst benutze aus verschiedenen Gründen keine Zoom-Okular.


    Wenn du das benutzt, empfehle ich auf jeden Fall ein 2-Zoll 42 mm Oku. Damit bekommst du das größtmögliche Feld, was du für Beobachtung großflächiger Nebel brauchst.


    Dann kannst du erst einmal anfangen. Du merkst dann schon, wo das Zoom-Oku seine Schwächen hat. Zumindest sind das:
    - Das kleine Feld bei schwacher Vergrößerung
    - Der relativ geringe Kontrast / das recht hohe Streulicht wegen der vielen Linsen.


    Es gibt ja viele Nagler-Fans. Ich hingegen liebe Wenig-Linser, wegen der kontrastreichen Bilder.

  • Vielen Dank und viele Grüße vom Bodensee
    Andi

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.


    Albert Einstein
    14.03.1879 - 18.04.1955
    deutscher Physiker und Nobelpreisträger

  • Hallo Andi,


    noch eine Ergänzung zu den Okularen und zum Pyrex-Spiegel:


    Wenn Du hervorragende Bedingungen hast, d.h. einen sehr dunklen Himmel, dann nimm das Erfle 42mm. Bei nur bedingt guten Bedingungen nimm das Erfle 30mm von ICS, kann gerne ausgetauscht werden.


    Pyrex:
    ist etwas für "Schnellspechtler". D.h. BK-7 zeigt während der Auskühlphase ein etwas unschärferes Bild, solange, bis der Spiegel ausgekühlt ist, also ca. 1 Stunde. Danach sind die Spiegel in der optischen Qualität gleich. Wenn Du Dein Gerät also rausstellen kannst (1 Std. in den Schatten), dann reicht auch BK7 und Du kannst die Preisdifferenz in ein weiteres Okular stecken.
    Ich selbst habe das gleiche Gerät als BK-7 Spiegel-Gerät und bin`s zufrieden.


    Die Beratung bei ICS ist shr gut, Du kannst alle drei nach allen Dingen fragen und wirst eine ehrliche Antwort erhalten.


    CS
    Winfried

  • Guten Morgen Winfried,


    vielen Dank für deinen Hinweis, dann werde ich auch den "normalen" Spiegel nehmen.


    Nach dem das Teleskop damit entscheiden ist, kann ich mich nun nochmals intensiv mit dem Zubehör auseinander setzen...muss mit dem Bestellen noch 6 Wochen warten :ohmy:


    Viele Grüße
    Andi

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.


    Albert Einstein
    14.03.1879 - 18.04.1955
    deutscher Physiker und Nobelpreisträger

  • Noch mal kurz zu Pyrex und ähnlichen Materialien:


    Pyrex, Sital und Duran haben einen geringeren Wärmekoefizienten als Float-Glas oder auch BK7, d.h. es dehnt sich nicht oder gleichmäßiger aus (während der Auskühlphase).
    Da ein Spiegel, je größer und je dicker er ist, entsprechen länger bis manchmal sehr lange (beim SC im geschlossenen Tubus) benötigt, halte ich den Einsatz eines Pyrex-Spiegels erst ab 12-14" Durchmesser für sinnvoll.


    Bei meinem 8" f6 Dobson fällt das kaum ins Gewicht, zudem steht er in der Sternwarte immer kühl. Anders verhält es sich bei meinem "Dicken", einem AOM-14" Dobson. Er hat einen recht dicken Spiegel, so baut ihn Lomo immer und daher benötigt er recht lange zum Auskühlen. Aus diesem Grunde besteht das Spiegelmaterial aus Sital, sonst würde er zu lange brauchen, um ein gutes Bild zu liefern.


    Wichtig ist beim Dobson der Lüfter. Der ist beim Galaxy bereits eingebaut, aber leider - wie bei allen anderen - verkehrt herum! Baue ihn aus und drehe ihn rum, damit er SAUGT statt bläst. Beim Blasen kühlt nur das Zentrum des Spiegels aus, man "verschlimmbessert" die Situation also nur. Zudem saugt man sich den ganzen Schmutz vom Boden auf, der dann auf dem Spiegel landet.


    CS
    Winfried

  • Danke für die Erklärung!
    Auf die Idee den Lüfter umzudrehen, wäre ich wohl nicht gekommen :whistling
    Danke!!


    Grüße
    Andi

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.


    Albert Einstein
    14.03.1879 - 18.04.1955
    deutscher Physiker und Nobelpreisträger

  • Hallo,


    ...musste sein!
    Ich kann es immer noch nicht verstehen, warum ALLE Hersteller das noch nicht kapiert haben. Selbst mein AOM-14" Dobson, "handgeschmiedet" hatte diesen Fehler. Damit bläst man die Mitte des Spiegels kühl und aussen bleibt er auf jeden Fall wärmer. Mal ganz abgesehen von dem Staub, den man sich in den Tubus holt. Leider hatte ich ihn original in meinem Galaxy 12" f5 so benutzt. - Nach 2 Nächten konnte ich den Spiegel reinigen, was man ja nicht so oft machen sollte.
    Für den Dobson wendest Du Dich ab besten bei ICS an Stefan Schuchhardt, er ist der Spezialist für diese Dobsons.


    Liebe Grüße von
    Winfried

  • DANKE


    Ich werde mich an ICS wenden um mal zu sehen was der Austausch des 9mm kostet.


    Und danach bleibt dann die Vorfreude.


    Wünsche einen schönen Abend und einen klaren Himmel
    Andi

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.


    Albert Einstein
    14.03.1879 - 18.04.1955
    deutscher Physiker und Nobelpreisträger