Mal wieder mittelmässiges

  • Wow nach den ganzen Königsklassenbildern hier mal wieder etwas
    im gewohnten "Suburbian Style".


    beide unter 100 von 700 frames


    150 mm F24, F16 (Meade Barlow)
    Tracer CCD



    Leider standen beide Objekte in den letzten Tagen sehr tief und der Vollmond stört auch,
    was aus wenig noch weniger macht...


    Wer hat Tips und Kritik wie ich solche aufnahmen noch verbessern kann ( ausser eben schön südlich zenitär, etc.)


    Danke und grüße


    Pierre




    P.S. Hoffe mal wieder auf ein paar Anregende Bilder aus dieser Klasse, zum trainieren und vergleichen...

  • Hi Pierre,

    freut mich mal wieder was von dir zu sehen.

    Fuer die wiedrigen Aufnahmebedingungen steckt doch
    einiges Potential in deinen Bildern drin.
    Hab' mir mal erlaubt die Farbinformationen aus deinem
    Jupiter mit Fitswork etwas herauszuarbeiten, geht sicher
    auch noch besser.



    Gruesse,
    argus

  • Hallo Pierre,


    wie hast du die Bilder Verarbeitet?

  • @ Argus



    Danke, so gefällt es mir wesentlich besser. Ich werde mal schauen ob ich mit Fitswork ähnlich gute Ergebnisse erziele.


    @ Hans Ulrich


    Autostacked mit Registax, manuell nur Frames sortiert.
    Im Wavelett die Farbkanäle verändert (blau entnommen)
    Nur mit den untersten Reglern stärker gearbeitet, die drei oberen auf höchstens 1,4 gestellt.
    Histogramm gestreckt, gleichzeitig etwas Gamma entnommen.


    Adobe


    (Ebenenfunktion) Unscharf maskiert, Rauschen entfernt, Weichspüler, Kontrast stark erhöht.



    Hmmmm so aufgezählt, scheinen sich einige Fehler von alleine zu ergeben... :whistling



    Gruesse Pierre

  • Hallo Pierre,


    mit etwas Verspätung, versuche doch mal deine Bilder mit Giotto zu bearbeiten. Das Ausrichten mit einer Genauigkeit von 1/4 Pixel. Das dauert zwar ewig, aber das Ergebnis ist eindeutig besser. Schärfen kannst du ja trotzdem mit Registax so wie bisher. Manchmal vertragen sich Giotto und Registax nicht so richtig. Dann das Bild in einem Bildbearbeitungsprogramm einmal laden und wieder speichern.

  • Ja das werde ich spätestens zum Wochenende ausprobieren.


    Habe nebenbei die Erfahrung gemacht nicht mehr über meinen TFT stacken. Ich habe zwar
    von dem Herrn Berberich den Text gelesen in dem er über Monitore redet, aber bisher habe ich die filme immer auf dem Weg zur Arbeit gestackt, erst durch das hochladen und betrachten auf anderen Monitoren ist mir ausgefallen, das die Hauptbearbeitung auf TFT zu tief ausfällt.


    Deswegen erst zum Wochenende... und dann am Desktop.


    Vielen Dank und einen klaren Himmel


    Pierre