Sechs reisetaugliche Refraktoren

  • Holder di Polter Markus,


    "Und dann führen Teleskope wie der FS60CB wieder das Feld der reisetauglichen Refraktoren an."


    Wieso kannst Du dann dem Publikum unterstellen, es würde den Borg nicht kennen?


    Dazu gehört ja nun auch mal der Borg in diesem Test. Das habe ich explizit nicht ausgeschlossen!


    Wie Dir sicherlich nicht entgangen ist, wurden hier einst 6 reisetaugliche Refraktoren diskutiert. Und im Rahmen dessen zählte neben dem FS60CB auch der Borg zu den Testobjekten. Aber das hast Du ganz bestimmt auch gelesen!


    Richtig ist, daß Borg auf dem deutschen Markt nicht die gleiche Popularität wie Takahashi hat. Liegts daran, dass ihn keiner kaufen will? Borg wird von deutschen Händlern nicht gerade proaktiv in den Markt gebracht.


    Warum ist das so? Das können uns nur die Händler beantworten.


    Natürlich ist auch der Quadruplet reisetauglich und bestimmt optisch gut. Mit Deinen Worten "farbrein.". Auch leuchtet er einen großen Bildkreis verzeichnungsfrei aus. Aber er stand in der damaligen Diskussion nicht unter den Testobjekten.


    Der Quadruplet hat einen gewissen Charme. Laut Spezifikation bildet dieser einen großen Bildkreis fehlerfrei ab (bei f=420 mm) und die Marge für den Händler stimmt. Beim Takahashi ist das mit der Abbildung für zwei Brennweiten der Fall, letzteres aber nicht für jeden Händler. Ersteres könntest Du nicht belegen. Letzteres schon.


    Beste Grüße,
    Gerrit

  • Gerrit


    den Borg erwähne ich weil es für diesen eine Latte von Korrektoren gibt, wie von keinem anderen Hersteller und dies nicht erwähnt ist.


    Its nicht Michael Breite die Deutschlandvertretung für BORG ?


    Ich denke mal Borg findet hierzulande kaum Anklang, weil es ein teurer in Japan gefertigter Refraktor ist und dadurch deutlich teurer als die Chinesen und deswegen nicht gekauft wird.


    grüße
    Markus

  • Markus!


    die Latte an Korrektoren gibt's für den FS60CB auch! Und Borg schließt nicht aus, dass man die Korrektoren vom 60EDMINI auch am FS60CB verwendet.


    Ich wollte Michael Breite jetzt mal rausnehmen. Der hat ja hier nicht so rum gemault ;-)


    Der FS60CB ist auch aus Japan. Zugeben, bei kleinen Öffnung ist die Konkurrenz aus China schon sehr groß. Ihr müßt ja auch leben.


    Scheinen aber schon begehrt zu sein, die FS60C(B), neulich war auf A.de genauso einer:


    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=127999


    ;) ;) ;)


    Beste Grüße,
    Gerrit