Zwei Stockwerke...

  • ...mit "Treppenhaus" braucht das neue Sonnenröhrchen, das hier gerade am Werden ist. :whistling

    Hallo zusammen!

    Der Größenwahn und das Öffnungsfieber kennen ja auch in solarer Hinsicht so gut wie keine Grenzen. Daher braucht man gelegentlich neues, größeres Spielzeug. :nerd:

    Das chromatische Herzstück hat gerade unser lieber Wolfgang zum testen. Jetzt, da die Tubusteile angekommen und provisorisch verbaut sind, bin ich natürlich besonders gespannt, was raus- und wanns wiederkommt :rolleyes: ;)

    Das Bild im Anhang gibt vielleicht einen groben Eindruck davon, wie 240/3000 in ihrer Umgebung aussehen. Das was da oben so putzig draufsitzt ist übrigens ein 3" Baader Steeltrack OAZ...

    Irgendwie is mir Angst und Bang...

    :wacko:

  • Hallo Andreas,
    darf man Fragen was für eine Filterkombi da rein kommt,und wie der Aufbau genau aussehen wird?
    Was für ein Riesenteil...


    Grüße Rainer

  • Hallo!

    Wolfgang hat die Linse inzwischen getestet, und die Werte sind recht vernünftig - gut beugungsbegrenzt und nicht all zu rau. Das ist absolut im Soll und reicht mir völlig aus.
    Mein 150/1200 China-FH hatte vor der Optimierung auf Ha einen Strehl von rund 0,7 und hatt dennoch u.a. dieses Video zu Stande gebracht: http://www.strehlbuster.com/vids/prot2_050703_divx.avi
    Wenn die Bilder also nix werden sollten, ist im Zweifel die Optik nicht unbedingt schuld ;)

    Die Montierung drunter wird eine alte MEADE Typ 2 - die unter den 16" Starfinder Newtons war. Hat schon ein Weilchen aufm Buckl, sollte aber zumindest nicht abbrechen ;) Später kommt vermutlich schon mal was massiveres drunter, aber vorerst wird sie ausreichen.

    Die Filterkombi, oder nennen wir es vielleicht besser das Layout, ist grob in Plan A, B und C aufgeteilt. Es gibt keine Vergleichssysteme, daher bin ich ein bisschen auf die gute alte Versuch-und-Fehlschlag-Methode angewiesen. Ich werde die Methode mit dem wenigstens Bruch anwenden, aber welche das sein wird, muß sich noch zeigen :nerd:

  • Hallo Andreas


    Das wird ja ein Hammerteil. Frage mich allerdings auch wie Deine Monti das mit diesem langen Hebel verkraftet. Auf jeden Fall hast du mit dem 6"er ja schon ganz tolle Sonnenaufnahmen gemacht da bin ich mal gespannt was da noch kommt. :D


    LG
    Chris

  • Sodala, das Monster steht aufrecht und hat sein FirstLight hinter sich! :blink:

    ...die Position da am Stativ ist schon einschüchternd...:unsure:

    Das erste Bild durch das Monster überhaupt:


    Die zweite Aufnahme:


    Die Montierung braucht noch ein wenig Hingabe, daher sind es jeweils nur rund 20Frames, die mit Registax6 gestacked wurden (Wind machte das Ganze zu einer hopsenden Wackelpartie). Leichte Schärfung gabs nur für den Fleck, die Protuberanz ist quasi roh.

    Die Aufnahmedaten insgesamt: 240/3000 Chromat, Baader DERF, Baader TZ2, SolarSpectrum 0,65A Ha-Filter, 0,7x SolarSpectrum Telekompressor, DMK41, Seeing 5/10.
    Bearbeitung mit Registax6 & PS

    Wer sich den Wahnsinn selber anschauen und bei gutem Wetter auch durchschauen möchte, hat am Samstag beim Tag der offenen Tür von TS die Möglichkeit dazu.

  • Hallo Andi, ein Mords Drumm !

    schon spannend, was man mit einer Einzel-Linse in einem ganz engen Spektrum so treiben kann. Falls es Jemand wünscht, würde ich die Meßdaten hier ein wenig veröffentlichen. Jedenfalls ist dieser 9 Zoll Durchmesser 230/3040 beugungs-begrenzt, weil ein wenig unterkorrigiert etc.



    Beeindruckend auch der Unterbau Deiner Montierung: Das gute Multiplex-Birke-Material.
    Die Idee mit der Einzellinse hatte Lille vor Jahren auch schon und wandte sich an Cardoen, Puimichel. Der schliff ebenfalls so ein Teil - allerdings mit der Planfläche zu Sonne - seltsamerweise. Wolfgang Lille hingegen baute die Linse ein, wie das richtig ist, also mit der Konvexfläche zur Sonne und bekam ein überkorrigiertes Bild, was falsch-eingebaute Objektive in der Regel tun.

    Ich glaube, damals hat Cardoen nochmals ran-müssen.

    Den Hut haste deswegen auf, falls Dir das Teil mal auf den Kopf fällt . . . .

    Sag mal, wie schützt Du denn das Teil bei Regen? Gibt es da einen Schutzbau ?

  • Hallo Andreas,
    ist ja gigantisch...:ohmy:
    Aber bestimmt ziemlich unhandlich..vielleicht willst du Tauschen...haette ein PST :D
    Schon die ersten Aufnahmen zeigen eine solche Fülle an Details...fantastisch!Und da deine früheren Ergebnisse auch nicht gerade schlecht waren,bin ich seeeeehr gespannt auf weiter Bilder von dir :)
    Hat sich der Wolfi das gut Überlegt?Da schaut doch kaum noch einer auf seine Verkaufsstaende...waere aber ein Anreiz für mich den Weg nach München auf mich zu nehmen.
    Also,wenn es sich einrichten laesst werde ich mir das Teil in Echt anschauen...nimmst du Reservierungen für Beobachtungszeiten entgegen? :D


    Für so ein enges Spektrum reicht ein Chromat ja auch völlig aus,laut Marcus Ludes haben die neuen Lunts auch kein Achromatisches Objektiv mehr,sondern eine Einzellinse.


    Grüße Rainer


    P.S.: ohhh grade erst gesehen...nachtraeglich Herzlichen Glückwunsch :)

  • Hallo Andreas,


    auch meinen Glückwunsch hast Du.
    Entgegen manchen Meinungen ist auch an der Sonne Öffnung durch nichts zu ersetzen ausser... - Eben!


    Ich konnte das am Tag der Astronomie selbst feststellen. Nach drei Jahren des Herumliegens habe ich endlich mal meinen Weißlicht-Sonnenfilter auf den Ulugh Beg montiert (14" Dobson mit sehr gutem Spiegel). Das Ergebnis war überraschend! Morgens noch mit dem Takahashi geschaut und enttäuscht: heute kaum was los auf der Sonne, schade für die Besucher. Dann am Nachmittag mit dem Dobson auf die Sonne gehalten. Die war auf einmal übersäht mit kleinen Fleckchen, die aber klar und deutlich zu sehen waren, eine Augenweide!


    Ich denke, es wird Dir ähnlich ergangen sein beim "first light".


    Bekommst Du beim Einkauf von Multiplex-Platten schon Mengenrabatt? - Da hast Du ja eine ganze Platte verbauen müssen!

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...

  • Hallo!

    Danke und Danke! ;)

    das mit dem Mengenrabatt bei Multiplex wär ne schöne Sache. Die Öffnungssache ist oft eher teleskopseitig bedingt schwierig. Wenn sich die Röhre etwas aufheizt, ist der Refraktor noch im Vorteil, weil das Licht nur 1x durch muß. Newtons und erst recht SC's sind da schlechter dran. Also wenn Newton oder SC etc., dann auf Tubusseeing achten! Gute Seeingmomente sind dann deutlich häufiger ;)

  • Hi!


    Habe am Osterwochenende mal gleichzeitig die Sonne mit dem TMB 105 und einem 8" Newton in Verbindung mit Sonnefolie beobachtet.
    Hier war die Granulation im 8" deutlich zu sehen nur kämpfte man mit dem Tubuseeing.
    Das Bild im 105er war deutlich stabiler. Auch bei höheren Vergrößerungen.
    Details in den Sonneflecken waren in etwa gleich zu erkennen.
    Hier muss ich sagen dass mir der 105 einfach besser gefallen hat.


    Ich denke mal mit einer guten Belüftung sollte der Newton eigentlich mehr zeigen. Nur wenn die Sonnefilterfolie vorn auf dem Tubus steckt zieht ja auch keine Luft durch den Tubus. Der Lüfter saugt dann nur hintem am Spiegel rum.


    Gruß
    Olli