Kosmos Refraktor und Montierung wer kennt Details?

  • Liebe Forengemeinde


    In unserem Astro Verein war bis vor einigen Jahren ein Refraktor im Einsatz der vermutlich von Kosmos/Lichtenknecker stammt. Leider gibt es keine Dokumentation oder Kennzeichnung auf dem Teleskop oder der Montierung.
    Der Objektivdurchmesser liegt bei 100-110mm und die Brennweite bei ca. 1500-1600mm.
    Dem Farbeindruck nach handelt es sich um einen einfachen Achromaten. Im 4x Okularrevolver finden sich 3 Orthos mit 25, 15 und 10mm Brennweite und einem Mittenzwey mit 40mm. ;)
    Die Montierung ist in RA motorisiert und läuft per Trafo mit siderischer Geschwindigkeit.


    Im Anhang einige Bilder, ich hoffe jemand kann mir Details oder Links zu Dokumentationen von Kosmos schicken mit der das Gerät einwandfrei identifiziert werden kann.


    LG
    Chris

  • Hallo Chris,


    Das ist vermutlich der FH-110/1500 von Lichtenknecker, von Kosmos LW-110 genannt.
    Sie haben ihn auch als HA-110/1500 (Halbapochromat)
    oder als dreilinsigen Vollapochromaten VA-110/1500 angeboten.


    Freundl. Gruss: Beat Fankhauser

  • Hallo Beat


    Besten Dank für Deine Antwort.
    Wir vermuten es sei der FH-110/1500 das würde mit den Messungen passen.
    Wir werden das komplette Gerät verkaufen, da es schon lange nicht mehr verwendet wird. Ich hoffe es findet ein gutes Plätzchen bei einem Klassikfan. :)
    Ich dachte ich hätte mal einen alten Katalog als PDF gefunden, der würde sicher bei der Identifizierung helfen.


    LG
    Chris

  • Hallo zusammen


    Habe gestern den 79er Katalog von Kosmos studiert und mit erschrecken festgestellt wie teuer die Geräte zu der Zeit waren. Heute sind wir da wesentlich besser dran und dürfen nicht meckern... ;)


    LG
    Chris

  • Hallo, der Refraktor kann sehr gut der Kosmos LW110 sein ( ich besitze ja den LW90 und auch den original Katalog mit Preislisten ).
    Die Montierung sieht vom Grundkörper sehr nach der M80 aus ( müsstest Du mal nachmessen, denn die Zahl hinter den Montierungen bezeichnet ja immer die Quaderabmessungen der Achsgehäuse - also Orion60 mit 60x60mm Achsgehäuse, entsprechend Orion 80 mit 80x80 mm Achsgehäuse).


    Polgelenk, Antriebsmotoren und Getriebehalteplatte scheinen aber eindeutig nicht original zu sein. Auch die Säule ist so nicht original von Lichtenknecker bzw. Kosmos.


    Trotzdem ein sehr schönes Liebhaber-Objekt - wenn ich das Geld hätte..


    MfG Michael

  • Hallo Michael


    Besten Dank für Deine Hinweise.
    Die Montierung sieht nicht 100% wie im Kosmos Katalog aus.
    Ich muss mir das nochmal genauer anschauen. :)
    Hast Du eine Idee was man für so ein Gerät verlangen kann?
    Bin bezüglich "Classic Telescopes" nicht gut informiert.


    Das Gerät wird in den kommenden Wochen zum Verkauf ausgeschrieben.


    LG
    Chris

  • Hallo Chris,


    ja die Preisfrage : das ist eine der schwierigsten Fragen bei diesem "Markt" überhaupt !


    Du / Ihr könnt das bekommen, was ein Sammler dafür bereit ist, zu zahlen !!


    Dabei ist der "Sammler-Wert" natürlich bedeutend höher als der rein "technik/rational-bezogene" Wert.


    Ich gehe mal davon aus Ihr wollt es wie abgebildet verkaufen ?


    Also ( vermutlich ):


    - Kosmos LW110 Refraktor ( das war die Version um 1979/80 ) und wurde wahlweise mit einer FH, HA oder VA-Optik angeboten. Nach deinem Farbeindruck gehe ich hier von der Grundversion mit FH-Objektiv aus.


    Es gab von Kosmos aber auch schon in den 60er Jahren einen 110/1500 mm FH nämlich den R 110 ! Ihr werdet aus eurer Historie sicher besser einordnen können, was wahrscheinlicher bei Euch ist.


    - Säule
    - Revolver , Okus, Zubehör ??
    - Montierung Orion 80 (???) mit Modifikationen durch Vorbesitzer ??


    Preisspanne : von 800 € bis 2000 € ist alles drin - je nachdem wie ( Verzeihung !!! ) "geil" ein Sammler darauf ist !!


    Bei ebay würd ich es nicht verticken !
    Wenn Du magst, kann ich dir mail-Adressen von 2 seriösen Sammlern nennen, die so etwas interssieren dürfte. Das aber nur per mail und nicht öffentlich, da die Herrschaften Wert auf Diskretion legen.....ist wirklich so ! Nicht jeder will, dass jeder andere weiss, was er in seinem Sammlerstübchen stehen hat:unsure:


    LG Michael

  • Hallo Michael


    Besten Dank für Deine Einschätzung.
    Da wir mit dem Verkauf keinen grossen Profit machen wollen werde ich das Paket demnächst zu einem vernünftigen Preis beim Astro Pinboard einstellen:
    http://pinboard.astroinfo.org


    Ebay und Konsorten sind mir nicht spezifisch genug schliesslich möchte ich an jemanden verkaufen der einschätzen kann was er sich da kauft. :)


    LG
    Chris

  • Hallo noch einmal...


    Ich denke, ein seriöser Sammler/Liebhaber, der den historischen Wert und Charme zu schätzen weiss, wird Dir 1500 bis 2000 € bieten.


    Lasst euch bloss nicht von irgendwelchen elenden und seelenlosen Profitgeiern abwatschen, die euch erstmal aufzählen wollen , was alles an dem Setup mangelhaft ist um den Preis zu drücken und dann 500 oder 800 € bieten, um es dann später selber für 3fache zu verticken !


    MfG Michael

  • Hallo Michael


    Der Refraktor ist in der Zwischenzeit reserviert für einen holländischen Interessenten. ;)
    Da müsstest Du dich mal mit ihm kurzschliessen.


    LG
    Chris