100/1000 gegen 102/500

  • Hallo
    Ich hab mal eine Frage, ich habe u.a. einen Refraktor 100/1000mm und überlege gerade ob ich mir noch einen 102/500 auf AZ3 anschaffen soll. Hat der 102/500 bei z.B. einhundert facher Vergrößerung ein größeres Gesichtsfeld als der 100/1000mm bei 100fach? sodas man eine bessere Übersicht am Himmel hat? ( Farbverschiebungen sind aussenvor)
    vg
    Reymund

  • Hallo,
    das Gesichtsfeld ist abhängig von der Vergrößerung und dem verwendeten Okular.
    Beispiel: 100fach mit einem Okular von 50° Gesichtsfeld ergibt 2° wahres Gesichtsfeld. An welchem Teleskop ist egal. Beim 100/1000 braucht man dann ein Okular von 10mm, beim 102/500 eines mit 5mm.

  • Hallo Reymund,



    ...vergiss es...
    den 500er kannst Du nicht auf 100x bringen, der geht maximal bis 60x.
    Ich habe den etwas größeren 120/600 als Richfielder. Original ging der nur bis 50x, dann war Ende. Danach habe ich ihm einen neuen Auszug verpasst, einen Baader Steeltrack, der kostet nochmal genauso viel wie der 500mm. Danach geht er nun, da der Auszug nicht mehr verkippt, bis etwa 80x. Vergrößert man höher (100++), dann wirkt sich der FH als solch ein Farbwerfer aus, daß es nicht mehr schön ist. Das ist ein reiner Richfielder und in diesem Bereich ist er wirklich gut.

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...

  • Hallo,
    das Gesichtsfeld ist abhängig von der Vergrößerung und dem verwendeten Okular.
    Beispiel: 100fach mit einem Okular von 50° Gesichtsfeld ergibt 2° wahres Gesichtsfeld.


    Das ist falsch!


    Es sind 0,5° ! :smartass:


    Gruß,
    Volker <!--[if !mso]> <style> v\:* {behavior:url(#default#VML);} o\:* {behavior:url(#default#VML);} w\:* {behavior:url(#default#VML);} .shape {behavior:url(#default#VML);} </style> <![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <w:WordDocument> <w:View>Normal</w:View> <w:Zoom>0</w:Zoom> <w:HyphenationZone>21</w:HyphenationZone> <w:PunctuationKerning/> <w:ValidateAgainstSchemas/> <w:SaveIfXMLInvalid>false</w:SaveIfXMLInvalid> <w:IgnoreMixedContent>false</w:IgnoreMixedContent> <w:AlwaysShowPlaceholderText>false</w:AlwaysShowPlaceholderText> <w:Compatibility> <w:BreakWrappedTables/> <w:SnapToGridInCell/> <w:WrapTextWithPunct/> <w:UseAsianBreakRules/> <w:DontGrowAutofit/> </w:Compatibility> <w:BrowserLevel>MicrosoftInternetExplorer4</w:BrowserLevel> </w:WordDocument> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <w:LatentStyles DefLockedState="false" LatentStyleCount="156"> </w:LatentStyles> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 10]> <style> /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0pt 5.4pt 0pt 5.4pt; mso-para-margin:0pt; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;} </style> <![endif]-->[FONT=&quot][/FONT]<!--[if !mso]> <style> v\:* {behavior:url(#default#VML);} o\:* {behavior:url(#default#VML);} w\:* {behavior:url(#default#VML);} .shape {behavior:url(#default#VML);} </style> <![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <w:WordDocument> <w:View>Normal</w:View> <w:Zoom>0</w:Zoom> <w:HyphenationZone>21</w:HyphenationZone> <w:PunctuationKerning/> <w:ValidateAgainstSchemas/> <w:SaveIfXMLInvalid>false</w:SaveIfXMLInvalid> <w:IgnoreMixedContent>false</w:IgnoreMixedContent> <w:AlwaysShowPlaceholderText>false</w:AlwaysShowPlaceholderText> <w:Compatibility> <w:BreakWrappedTables/> <w:SnapToGridInCell/> <w:WrapTextWithPunct/> <w:UseAsianBreakRules/> <w:DontGrowAutofit/> </w:Compatibility> <w:BrowserLevel>MicrosoftInternetExplorer4</w:BrowserLevel> </w:WordDocument> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <w:LatentStyles DefLockedState="false" LatentStyleCount="156"> </w:LatentStyles> </xml><![endif]-->[FONT=&quot][/FONT]



    <!--[if !mso]> <style> v\:* {behavior:url(#default#VML);} o\:* {behavior:url(#default#VML);} w\:* {behavior:url(#default#VML);} .shape {behavior:url(#default#VML);} </style> <![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <w:WordDocument> <w:View>Normal</w:View> <w:Zoom>0</w:Zoom> <w:HyphenationZone>21</w:HyphenationZone> <w:PunctuationKerning/> <w:ValidateAgainstSchemas/> <w:SaveIfXMLInvalid>false</w:SaveIfXMLInvalid> <w:IgnoreMixedContent>false</w:IgnoreMixedContent> <w:AlwaysShowPlaceholderText>false</w:AlwaysShowPlaceholderText> <w:Compatibility> <w:BreakWrappedTables/> <w:SnapToGridInCell/> <w:WrapTextWithPunct/> <w:UseAsianBreakRules/> <w:DontGrowAutofit/> </w:Compatibility> <w:BrowserLevel>MicrosoftInternetExplorer4</w:BrowserLevel> </w:WordDocument> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <w:LatentStyles DefLockedState="false" LatentStyleCount="156"> </w:LatentStyles> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 10]> <style> /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0pt 5.4pt 0pt 5.4pt; mso-para-margin:0pt; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;} </style> <![endif]-->

  • Hallo Reymund,


    die Größe des wahren Gesichtsfeldes eines Fernrohres ist abhängig von der Brennweite des Objektivs f und dem Durchmesser der Okularfeldblende d.
    Das wahre Gesichtsfeld ist umso größer, je kleiner die Objektivbrennweite f und umso größer die Okularfeldblende d ist.
    Es kann daraus einfach berechnet werden:


    Wahres Gesichtsfeld in Grad = 2 ⋅ arctan(d/2⋅f)


    Siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/O…chtsfeld_bzw._Sehfeldzahl


    Gruß Ralf

  • Hallo Reymund,


    wirf mal die Flinte nicht gleich ins Korn!
    Der 120/600 von Skywatcher, den ich habe, ist ein wunderbarer Richfielder. Über 4 Grad und 19x Vergrößerung mit dem 31mm Nagler. Das ist schon toll, damit am Himmel spazieren zu gehen. Man muß nur wissen, wozu man ihn einsetzt. Hohe Vergrößerungen über 80x gehen halt nicht, für alles andere aber ist er Klasse und noch dazu recht preiswert.

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...

  • Hallo,

    Quote

    Hallo
    Ich hab mal eine Frage, ich habe u.a. einen Refraktor 100/1000mm und überlege gerade ob ich mir noch einen 102/500 auf AZ3 anschaffen soll. Hat der 102/500 bei z.B. einhundert facher Vergrößerung ein größeres Gesichtsfeld als der 100/1000mm bei 100fach? sodas man eine bessere Übersicht am Himmel hat? ( Farbverschiebungen sind aussenvor)



    wenn wir bei 100-fache Vergrößerung bei beiden Refraktoren bleiben wollen,

    100/1000: 100x = 10 mm Okular, 0° 34' 23"
    102/500 : 100x = 5 mm Okular, 0° 34' 23"

    dann bräuchte man für das 1000 mm Teleskop ein 10 mm Okular, für das 500 mm Teleskop ein 5 mm Okular.
    Nehmen wir die Feldblende des 1. mit 10 mm an und die des 2. mit 5 mm, (dürfte ziemlich realistisch sein),
    dann hätte man bei beiden Teleskopen einen Bild-Winkel von ca. 0.5°.

    Wählt man hingegen eine kleinere Vergrößerung, dann ergibt der Bildwinkel immer: invTan[Durchmesser_Feldblende/Fokus]
    Bei so kleinen Winkeln muß man nicht unbedingt erst die Feldblende durch 2 dividieren und dann den Winkel mal 2 nehmen.

  • Vielen Dank für Eure Mühe der Antworten. Ich bin zu der Meinung gekommen das ich mir da doch lieber z.B. ein Skywatcher 127/1500mm Maksutov zulege, keine Probleme mit Farbränder Gewicht gleich zum Refraktor beide scheinbar gut zum Schnellspechteln geeignet.
    Schnell auf eine AZ3 ins Auto 100m hinter den Wald von Licht abgeschirmt und 1-2 Std. schauen:). Wenn es mehr sein soll kommt der8" Newton auf der GP mit :).
    vg
    Reymund
    PS. Lässt sich ein Maksutov wie ein Newton einstellen?

  • Naja, den Mak würde ich jetzt nicht unbedingt als 'Schnell'spechtelgerät bezeichnen.
    Mein kleiner 100/1400 braucht gegenüber dem FH 102/500 einiges an Auskühlzeit, bis man ihn wirklich verwenden kann (1/2-3/4 Stunde). Mal schnell für eine Stunde rausgehen ist m.E. mit dem Mak nicht wirklich befriedigend. Großes Feld ist mit dem Mak m.E. auch nicht wirklich machbar, weil er schon durch den 1,25" Auszug stark begrenzt ist (ich schätze 0,7°-0,8° max. je nach Blendrohrdurchmesser).
    Der kleine Richie ist für mich inzwischen das Schnellspechtelgerät überhaupt. 34mm rein und schon kann man damit durch die Milchstraße wandern, wenns sein muß sogar aus der Hand. Für Nebel, Sternhaufen und andere großflächige Objekte gibt es m. E. kaum etwas unkomplizierteres. Auch mit dem 15mm Panoptic ist das Teil sehr schön.

  • Hallo Raimund,


    für Mond und Planeten ist der Mak natürlich die bessere Wahl, da ist er auch besser als der große FH.
    Allerdings benutze ich meinen Mak für diesen Zweck immer auf der HEQ5, durch das kleine Gesichtsfeld ist z.B. der Mond schon fast bei jedem Okularwechsel aus dem Blickfeld gewandert. Das ist sonst etwas nervig.
    Allerdings ist mein Mak praktisch in Rente, seitdem ich den kleinen Tasco 60mm f15 (aus den 70ern baugleich Vixen) Refraktor habe. Der liefert am Mond bei 120fach die besseren Bilder und hat so gut wie keine Farbe.


    Gruß


    Walter

  • Hab noch eine andere Idee, entweder den Sky-Watcher Startravel 120/600mm, oder eine andere Extreme Astro Professional ED APO 80 560mm. Ein Farbwerfer gegen kleine Öffnung. Wenn das so weitergeht kauf ich mir lieber einen neuen CD-Player ;). Der Astro Professional hat keinen Sucher oder?
    vg
    Reymund

  • Hallo zusammen,


    bei mir war nie die Frage oder/ sondern es gab nur Und.
    Ich habe Beide nebeneinander als Schnellspechtelausrüstung
    auf einer Giro und Vermessungsstativ.
    Die originalen Wackelauszüge wurden durch Baader bzw TS Monorail 3" ersetzt.
    Der ED 80/600 ist mein kleines Sonne-Mond-Planetenfernrohr.
    Der Kometensucher,FH 120/600, wie der Name schon sagt,
    wird für meine Lieblinge die Kometen und für großflächige Deepsky Objekte genommen.
    Von wegen Farbwerfer:nerd:,............artgerechte Nutzung,bitteschön!:smartass:
    http://www.astro-foren.de/showthread.php?t=11310

  • Hallo,


    wie Gerd schreibt:
    auch ich habe den 120/600 mit einem Baader Steeltrack. Nach dem Umbau geht der nun bis fast 80x Vergrößerung, für manchen sicherlich auch bis 100x, aber dann ist Schluß. Als Richfielder fast schon unübertroffen, ich schrieb es glaube ich weiter oben schon.
    Würde ich nie wieder hergeben.


    Man muß halt wissen, für was man ihn einsetzt!

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...