Bedienung 10" Dobson


  • Lieber Stefan,
    dann hattest Du leider noch nicht die Gelegenheit durch einen guten Newton zu schauen,
    dessen Besitzer Chef und nicht Knecht Ruprecht seines Geraffells ist.
    Ist halt so.....
    Zu freundschaftlichem Wettbewerb bereit:-)

  • Hallo Gerd,

    Quote

    dann hattest Du leider noch nicht die Gelegenheit durch einen guten Newton zu schauen,


    Nach 35 Jahren aktiver Astronomie ???? Selbstverständlich.


    Ich kann mit den riesen Dingern halt nichts anfangen, habe den Standort nicht und kann auch nicht reinschauen.

  • Hallo Dietmar,


    es gibt eine Menge Leute, die Dobsons in dieser Gewichtsklasse haben, nicht nur ich.
    Aber ich transportiere ihn kaum einmal. Da er in der Sternwarte steht, kann ich auf ein Gitterrohr verzichten, lieber massiv!
    Er muß ja nur auf die Terrasse gerollt werden. Nur im Moment steht er im Haus, bis die Sternwarte gänzlich umgebaut ist, dann kommt er auf die große WAM-Montierung.


    Bei Stefan verstehe ich seine Abneigung. Für einen Newton ist die Sternwarte zu klein, da braucht man ausnahmsweise wirklich eine Kuppel, sonst ist der Himmelsausschnitt zu klein. Ist bei meiner 25qm Warte genauso, da zu hoch. Zudem hat er ein Handicap, das die Verwendung eines Dobsons verhindert.

  • Also eine Refraktorfan, so wie ich, wird man nie nie nie auch nicht mit einem noch so guten Newton überzeugen können.
    ........................


    Seh ich zum Beispiel Dominiques Vixen ED103S auf Mizar EX-M1, so laufe ich ohne Beachtung an einem noch so großen Dobson vorbei.....


    Es kann nur einen geben.



    Kann ich verstehen, räusper :)
    ich bin ja auch RefriFan, da der Refraktor für mich das SINNBILD eines Teleskopes ist, er hat für mich die Ausstrahlung eines Puristen. Klassik pur.
    Und so einfach diese Erklärung ist, so einfach ist sie auch in der Argumentation des Newtonbesitzers, SC oder Kutterfreaks, dass ist gut so.


    Erinnert mich immer an einer Unterhaltung eines Astro-Profs, der sich an einer am Strand befindlichen Campusanlage in der Vorlesungspause mit einer sich im Rhytmus des Meeresrauschens angeglichenen Tänzerin am Strand unterhalten hatte. Sie, emotional, spirituell und phylosophisch, er, prakmatisch, sachlich und faktisch veanlagt.
    Sie warf den Einwand ein, die Wissenschaft würde ihre Welt sezieren, im Detail die Zusammenhänge aus den Augen verlieren, Berechtigung des Ganzen zerstören.
    Er, ohne die Sicht auf genau diese analytische Betrachtung, verwies auf die Oberflächlichkeit und die damit vll. verlorene Wertschätung der Zusammenhänge im Kontext das Ganze zu verstehen.


    Und? Beide trennten sich, nach konstruktivem Wortwechsel mit einer Erkenntnis,
    beide kommen ohne die Sicht des anderen in der ihren nicht aus.


    Voila :smartass:


    Fazit für uns alle: Kein Newton, kein SC, kein Kutter-Grins - nur der Refri zählt.
    Nein, jeder nach seiner Welt. So wie es ist, ist es gut.


    Aber eine Frage geht mir nie aus dem Kopf.


    Fiktion: Refraktoren wären in allen größen lieferbar, im Vergleich zum Spiegel ebenso bezahlbar, Montierungen wären so teuer wie Rockerboxen........... oder jeder dürfte sich eine Sternwarte nach seinem Wunsch an seinem Ort mit allem PiPaPo bauen-umsonst,
    würde die Spiegelfraktion bei dem Spiegel bleiben?
    Ich wage zu behaupten - Nein, duck und wech.....................!

  • Hallo Dominique,


    die diplomatische Lösung heißt "Doppelbefestigung", auf der einen Seite prahlt der Newton mit Öffnung, auf der anderen der Willi mit Schärfe. Was will man mehr?


    Vielen Dank für die unterhaltsame Strandgeschichte
    Jo

    Meade 8" ACF
    GSO Newton 150/900
    William Megrez 72 f/6 Doublet APO mit 2" DDG Linear Auszug
    VIXEN VMC 110L
    Skywatcher Refraktor 80/400 FH


    Bino: 2xHR3 2xTSSWM6 2xTSSWM15 2xTSED25 mit Baader Maxbright Bino


    1,25" Okulare: Pentax XW5 XW10 XW20
    2,00" Okulare: Meade QX25mm Baader Hyp31mm Hyp36mm WAE50 Erfle


    Montierung HEQ5 GoTo

  • .... würde die Spiegelfraktion bei dem Spiegel bleiben?
    Ich wage zu behaupten - Nein, duck und wech.....................!


    DOCH!
    Bis meinetwegen 12" kann man Linsen schleifen, die einem sauberen Newton gleichkommen. Darüberhinaus ist das nicht - oder zumindest kaum mehr möglich (APO verausgesetzt). Reden wir mal nicht über den Preis, sagen wir, der wäre egal (bei einem 20" APO Refraktor würde sich manche Regierung überlegen, ob man nicht doch den geplanten Flugzeugträger kauft...).


    Man darf also den Preis einer Sache nicht einfach weglassen, das würde zu Irritationen führen.


    Ich bin bekanntlich ein Verrfechter der Spiegel-Linsen Fraktion, will sagen ich habe beides und genieße beides. Was ist oder wäre mir lieber? - Ich kann es nicht sagen!


    Planeten: einfach irre, was ein guter Refraktor hier zeigt. Sagenhaft! Will ich aber in die Details gehen, die Bänder von Jupiter mir genau ansehen und deren Struktur sehen (oder erahnen), dann gehe ich mit dem 14" Dobson (mehr habe ich kleider nicht) auf 800x und sehe, was ich sehen möchte. Das geht mit keinem Refraktor (jedenfalls keinem, den ein Normalbürger bezahlen könnte).


    Galaxien, Nebel:
    nett, sie bei 120-150x im Rafraktor mal gesehen zu haben. Aber ihre wahre Pracht entfalten sie nur im großen Dobson. Da ist schon das ICS-Galaxy 8" Billigteil für € 450.- jedem 5" Refraktor überlegen. Und im 14"?? - Nur noch Irrsinn!


    Du siehst, - wie wir beide schon oft in Beratungen geschrieben haben, - es gibt kein Universalgerät. Gerd (Nürnberg, Cor Caroli) schwärmt von seinem Kutter. Ein tolles Planetengerät. Leider habe ich noch nie durch einen schauen können (vielleicht mein Glück...).


    Summa Summarum: ich möchte bei beidem bleiben. Bei meinem Richfielder 120/600 und dem 31mm Nagler mit 0-III Filter, dem ES 127/952mm ED und den beiden Dobsons. - Nicht zu vergessen der MN68 Maksutow-Newton, mein Planetengerät schlechthin....

  • Hallo Jo,


    Dir auch noch eine Antwort:
    Leider befinden sich auf meiner Doppelbefestigung 2 Refraktoren. Der 120/600 Farbwerfer als Sucher und für Cirrus(ngc7000 u.a. große Objekte) und der APO 127/952mm.


    Vielleicht sollte Stefan Schimpf mal eine Dreifachbefestigung bauen...
    Zumindest auf meiner Wam ist "gemischtes Doppel" angesagt: 2x Refraktor und 1x Spiegel.

  • Früher oder später landet sowieso jeder beim Dobson :whistling

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben..."
    Albert Einstein