Danubia 114/900

  • Hallo sternenfreunde


    habe mir vor kurzem ein teleskop bei ebay gekauft,mit okulare und barlowlinse,problem ist nur wenn ich auf den jupiter richte mit 20mm okular sehe ich ihn nur als weissen punkt und seine monde aber jupiter ist und bleibt einfach nur ein weisser punkt ohne details sehen zukönnen,selbst wenn ich andere okulare einsetze sehe ich nicht mehr
    meine frage ist:Könnte mein teleskop dejustiert sein oder mache ich was falsch
    teleskop steht am offenen fenster ca.1 stunde zum auskühlen
    Wohne in Berlin-Adlershof

  • Hallo,
    welches Teleskop benutzt Du denn? Gib doch mal mehr Infos!


    Generell gilt :
    Wenn Jupiter zu schwach vergrößert wird, sind kaum Details auf seiner Oberfläche zu sehen.
    Abhilfe schafft z.B. eine stärkere Vergrößerung benutzen und/oder einen Graufilter anzuwenden, um die Helligkeit zu reduzieren.


    Viele Grüße,
    Volker

  • Es ist ein Danubia Newton-Reflektor 114/900mm
    aber selbst wenn ich es stärker vergrösser sehe ich nur einen hellen lichtpunkt,aber komischerweise die Jupitermonde kann ich sehen

  • Erst einmal Hallo.


    @Volker
    Wie lautet das Thema des Kollegen? ;)



    Arcona
    Also mit 900mm Brennweite und einem 20mm Okular ist die Vergrößerung 45fach.
    Da solltest du mal als erstes die Bänder vom Jupiter ausmachen können.
    Kannst du diese als solche erkennen?
    Es dürfte klar sein, wenn die anderen Okulare, deren Brennweiten wir nicht kennen, über 20mm liegen, wird die Vergrößerung kleiner. Dann sieht man selbstverständlich noch weniger.
    Also musst du sagen wir mal mindestens 10mm verwenden, um einen deutlichen Unterschied auszumachen.


    Ich vermute allerdings, dein Gerät ist nicht richtig justiert, den von den Monden sollte sich das Planetenscheibchen des Jupiter stark unterscheiden. Die Monde des Jupiter erscheinen mehr als Lichtpunkte, der Jupiter selbst, sollte dir schon als gut sichtbare Kugelfläche erscheinen. Wenn dem nicht so ist und die Abbildung summasumarum unscharf und matschig wirkt, gehe ich von einer Dejustage aus. Oder du kommst mit den Okularen nicht richtig in den Fokus. Oder du beobachtest aus einem Zimmer mit 6fach Doppelverglasung :)
    Anleitungen zum Justieren des Newton, wenn Stellelemente vorhanden sind, findest du im Netz, aber auch die Kollegen werden dir sicher helfen.

  • Hallo Arcona,


    du schreibst das du das Gerät am offenen Fenster auskühlen lässt. Die Heizung unter dem Fenster hast du bestimmt auch auf 0 gedreht oder? Und selbst wenn du das getan hast, wäre es evtl. möglich das bei niedrigen Außentemperaturen die Frostschutzfunktion das Ventil öffnet, und so warme Luft vor der Teleskopöffnung aufsteigt?


    Hast du evtl. einen Balkon der ähnlich ausgerichtet ist, so das die Wärme aus dem Raum schon mal als Störquelle ausgeschaltet werden kann?


    Gruß Stefan

  • @Dominque
    dabei waren an Okulare:SR4mm,H6mm,H12,5mm und ein 20mm
    ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll,also ich habe das 12,5er reingemacht und sehe den Jupiter der ja eigentlich sehr viele farben und striche und wellen haben soll als hellen weissen fleck,und um ihn rum seine monde als noch kleinere flecke,Jupiter hat manchmal beim durchschauen des okulares so hm sagen wir wie nen regenbogen dann wieder als weisser punkt es flimmert sagen wir es so,die heizung ist aus da gasheizung und die ist im zimmer 3 stunden vorher ausgeschaltet
    Vorne im Tubus ist ja dieses drahtdreieck wo dieser kleine spiegel drin ist,da sind flügelschrauben dran,und aussen als quasi hinter dem grossen spiegel sind 6 schrauben,aber da ich handwerklich sehr unbegabt bin würde ich mich niemals daran trauen

  • Hallo.

    Quote

    .............,also ich habe das 12,5er reingemacht und sehe den Jupiter der ja eigentlich sehr viele farben und striche und wellen haben soll als hellen weissen fleck,


    Nun, dann sind deine Erwartungen leider nicht erfüllt, da man die FARBEN und WELLEN und Striche mit nur wirklich hoher Vergrößerung, gutem Wetter und einer qualitativ guter Optik erkennen kann. Das heißt aber nicht, dass du mit deinem Gerät nichts an Details sehen wirst.


    Nochmals die Frage: Kannst die Jupiter typischen quer verlaufenden 2 Bänder erkennen?
    Das wäre mal ein Anfang. In dem Link von Volker ist doch einigermaßen das Bild aufgeführt, wie er, der Jupiter in deinem Teleskop zu sehen sein könnte.


    Kannst du ihn ca. so erkennen ? K L I C K


    Quote

    .........durchschauen des okulares so hm sagen wir wie nen regenbogen dann wieder als weisser punkt es flimmert sagen wir es so,die heizung ist aus da gasheizung und die ist im zimmer 3 stunden vorher ausgeschaltet


    Nun, da summieren sich mehrere Faktoren wie, Okularqualität, Fensterscheibe (wenn du durch diese schauen solltest) und evtl. das Seeing, also die Luftunruhe (mit Feuchte)
    Der Spiegel allein kann keine Farbe erzeugen.


    Quote

    Vorne im Tubus ist ja dieses drahtdreieck wo dieser kleine spiegel drin ist,da sind flügelschrauben dran,und aussen als quasi hinter dem grossen spiegel sind 6 schrauben,aber da ich handwerklich sehr unbegabt bin würde ich mich niemals daran trauen


    Sorry, nicht böse sein, aber dann hast du das falsche Gerät gekauft. Einen Newton kann man lernen zu justieren und nur dann, wenn er justiert ist, wird er das zeigen was er zeigen kann.
    Zitat: Man braucht nichts im Leben zu fürchten, man muss nur alles verstehen.
    Marie Curie, 07.11.1867 - 04.07.1934

    Außerdem denke ich, du hast evtl. zu viel Werbung gesehen oder falsche Vorstellung von dem bekommen, was man tatsächlich mit einem Teleskop am Himmel sehen kann. Das ist nicht schlimm, weil das was man beochten kann zwar unter dem der Werbesprüche liegt, aber immer noch genug überig bleibt um fasziniert zu sein.

  • nein kann sie nicht annähernd so sehen,weil entweder es wackelt:) oder es flimmert
    aber zumindest mit dem 12,5er sehe ich die monde klar aber ich will ja jupiter klar sehen und nicht die monde
    und schauen natürlich bei offenem fenster
    wo bekomme ich denn ein gutes okuler gekauft und wie teuer wäre sowas
    kann man sich ein teleskop justieren lassen?
    wenn ja wo!
    Komme aus Berlin Adlershof
    nächste Sternwarte ist die archenholt sternwarte

  • Quote

    nein kann sie nicht annähernd so sehen,weil entweder es wackelt:) oder es flimmert
    aber zumindest mit dem 12,5er sehe ich die monde klar aber ich will ja jupiter klar sehen und nicht die monde
    und schauen natürlich bei offenem fenster


    Mir scheint, dass du das Gerät mal draußen in freier Wildbahn auf die Jagd schicken solltest.
    Durch ein Fenster zu beobachten macht wenig Sinn, da die Wämeverluste der anderen Wohnungen an der äußernen Hauswand empor vor deinem Teleskopbild aufsteigen.
    Das Bild ist so zu vielen Einflüssen ausgesetzt.
    Auch kleiner als mit 12,5mm Oki solltest du die Bänder sehen. Da stimmt was nicht, vll. ist das Bild, was ich aber nicht glaube, zu hell.


    Quote

    wo bekomme ich denn ein gutes okuler gekauft und wie teuer wäre sowas


    Bei jedem Händler, jedoch kann es sein, dass der Gebrauchtmarkt für deine Belange besser ist. Schau mal bei a.de nach und dort kannst du auch eine Suche aufgeben. Der Preis eines neuen "guten Okulars" übersteigt denke ich deinen Geräteebaypreis. Versuche dir mal ein für den Anfang Plössel Okular zu leihen, vll. sendet dir ein Händler ein solches zu. Und die reichen auch für den Anfang vollkommen aus.


    Quote

    kann man sich ein teleskop justieren lassen? wenn ja wo!


    Bei dir zu Hause, in deiner Wohnung. Ich empfehle dir das selbst zu erlernen, da du das immer wieder nach gegebener Zeit selber machen musst.


    Suche mal in deiner Nähe Sternfreunde, die werden dir sicher weiter helfen können und wollen.

  • Hallo,
    da scheinen eine Menge Sachen zusammenzukommen, die das Bild trüben, wie ja auch schon andere schrieben.


    Wenn es das Gerät ist, das ich vermute, ist das einzige was ganz ordentlich daran ist der Newton selbst. Er hat einen Kugelspiegel und ist relativ justierstabil. Nachteil ist der unten geschlossene Tubus, was man durch Abschrauben der Metallplatte hinter dem Hauptspiegel beheben kann. Wenn die Justierschrauben freiliegen, hat das schon jemand gemacht.


    Das Zubehör (Huygens Okulare & Barlow) ist eine vollständige Katastrophe und komplett für die Tonne. Die schönen Regenbogen kommen von den schlecht- bzw. unvergüteten Huygens Okularen. Ich hab noch so ein Ding hier liegen (20mm), das macht aus jedem Newton einen Farbwerfer, dagegen ist ein f5 FH ein APO.
    Ich frage mich, wieso Händler immer noch solchen Okular-Schrott mitliefern, gerade bei so hoffnungslos überteuerten Geräten wie z.B. den Danubia (NP dieses Gerätes aktuell 299,-Euro incl. EQ2).


    Der Rest ist ein Problem des selbstverursachten schlechten Seeings. Der Newton am Fenster ist eine Garantie für unbrauchbare Abbildung.
    Das kann man mit einem Refraktor schon mal bei geringer Vergrößerung machen, aber nicht mit einem Newton.


    Also: erstmal ein paar halbwegs ordentliche Okulare besorgen, z.B. wenns nicht teuer sein soll, ein paar TS-Superplössls (Ebay 10-15 Euro) wirken da schon wahre Wunder. Eine Barlow ist vollkommen unnötig, gute kosten weit mehr als das Teleskop wert ist.
    Und natürlich das Gerät unbedingt nach draußen stellen.


    Wenn das alles gegeben ist, kann man mit dem Gerät eine Menge beobachten. Es ist allemal besser als ein kleiner Billig-Refraktor mit 60-90mm Öffnung und ist wegen des sehr kleinen Fangspiegels mindestens so lichtstark wie ein 100mm Refraktor, aber ohne Farbfehler.


    Gruß


    Walter

  • Kugelspiegel?also rund wie ne kugel?habe die metallplatte mal abgemacht da drunter ist eine ca.5-6 cm dicke spiegelscheibe!!
    werde wenn das geld es mitmacht mir mal neue okulare kaufen und dann mal nach draussen gehen wenn das wetter mitspielt

  • Kugel- oder Sphärischer Spiegel heißt, daß er wie ein Segment aus einer Kugel mit 1,80m Durchmesser geschliffen ist. Bei größeren Spiegeln muß man für eine gute Abbildung Parabol-Spiegel schleifen, was wesentlich aufwendiger und damit teurer ist. Außerdem muß ein Newton mit Parabolspiegel immer gut justiert sein, da er nur dann richtig abbildet.
    Ein Kugelspiegel hat den Vorteil, daß man ihn nicht so genau justieren muß, da eine Kugel auch bei nicht ganz genauer Justage keine Bildfehler produziert, man verliert dann nur einen Teil des Lichtes.


    Wenn die Metallplatte schon mal runter ist -> gleich weglassen, das Gerätchen kühlt ohne viel schneller aus.