mein neues.....

  • Hallo zusammen,
    ich hab Zuwachs bekommen, den kleinen Mak durfte ich freundlicherweise umtauschen, trotz überschreitung der 14tägigen Frist, konnte ja nicht gescheit testen, Schittwetter... - fand ich extrem nett von TS.
    Hab mir nun das zugelegt: Skywatcher Explorer-130PDS / 130mm f/5 Newton - 2" Auszug
    Bin sehr gespannt. First Light vielleicht schon heute Nacht, mit ein bischen Glück.
    Was meint Ihr zu dem Foto-Rohr?
    Also ich bin jedenfalls schonmal von dem Anblick auf der Astro3 beeindruckt. Hab meinem Gatten 2 Hantelscheiben geklaut, jetzt isses wunderbar im Gleichwewicht. Es bleibt bei gelösten Klemmen stehen.


    lieber Gruss
    Heike

  • Allerliebste Heike,


    Glückwunsch oder Beileid?


    Ich wär von einer Monti Stufe HEQ5 o.ä. ausgegangen, aber ich würde mich sehr freuen,
    wenn du hinsichtlich deiner Ergebnisse mich eines besseren belehren würdest.
    In deinem und meinem Interesse.


    Die Vorfreude will ich dir aber damit nicht nehmen, nicht böse sein.
    Vll. hättest du vorher mal Anfragen sollen und ungeachtet der evtl. hohen Anspruchsaussagen hier doch den einen oder anderen Rat mit in die Entscheidung einfließen lassen. Aber das ist wieder Theorie. Vll. aber auch angebracht.
    Die Frage im Nachgang, was wir davon halten hätte evtl. im Vorfeld fallen sollen? Hmmmmmmmmmmmm


    Die Hantelscheiben sind aber arretierbar ? Ja oder ? Sonst ssssssssssssssssssttt und dann bumm...........? :)

  • Hallo Dominique,

    Die Hantelscheiben sind aber arretierbar ? Ja oder ? Sonst Ssssssssssssssssssssttt und dann bumm...........? :)


    nimm mal zur Abwechlung kein Teleskop, sondern die Lupe. Die Scheiben sind arretiert und verstellbar!


    @Heike: Die Montierung könnte tatsächlich der Schwachpunkt werden. Berichte uns!


    Grüße



    Christoph

  • jaja, ich spare ja schon auf ne bessere Montierung........:whistling, aber sooo schwer ist die dicke Trumm auch nicht, wiegt 4 KG, hab noch etwa 2,5 KG Gewicht dran.
    Entweder, die ganze Kiste bricht zusammen, oder eben nicht. Also im Vergleich zum Lidlchen steht das Stativ jetzt aber wie ein Fels.


    Achso, da ich keinerlei Erfahrung mit Newtons habe, hätte ich eine (vielleicht dumme) Frage: woran erkenne ich, ob die Justage stimmt?
    Bilden sich Unschärfen oder was passiert, wenns nicht stimmen sollte?


    Achja, nochwas: wenn die Tragfähigkeit der Montierungen angegeben wird, da muss ich doch das Gegengewicht dazurechnen, oder? Also zulässiges Gesamtgewicht.
    Ich frage das nur, weil ich eben bei TS auf der Seite war, und diesen Satz gefunden hab:
    Zitat:
    "Die EQ3 trägt Newton Teleskope bis 150mm Öffnung und Refraktor Teleskope bis 100mm Öffnung, bei kurzer Bauweise auch bis 120mm Öffnung. Sie ist mit Geräten bis ca. 5kg Eigengewicht belastbar."
    Mich irritiert das Wort "Eigengewicht", deshalb frag ich mal die Exbertn.


    Wäre die brauchbar? http://www.teleskop-express.de…mit-Stativ---bis-5kg.html


    jajajaja, die hat ja garkeine Ahnung...........ich weiß.


    Gruss
    Heike

  • warum lachst Du Dich schlapp über den Kabelbinder? Funktioniert doch...:sad:


    Motor hab ich noch keinen. Ich habe keine Gelddruckmaschine im Keller (schade eigentlich)
    Ich wollte mir erstmal demnächst ne andere Montierung zulegen, dann sehen wir weiter. Derweil amüsiere ich mit Frau Luna.


    Wozu ist eigentlich das kleine Loch (mit Deckel) im Frontdeckel?


    Gruss
    Heike

  • warum lachst Du Dich schlapp über den Kabelbinder? Funktioniert doch...:sad: .... Wozu ist eigentlich das kleine Loch (mit Deckel) im Frontdeckel? Gruss
    Heike


    Heike, ich habe den Smileys gesucht, der dir das Gefühl von Bewunderung vermitteln sollte, quasi - süßes Schmunzeln mit guter Einfall, weil voll alltagstauglich. Also.


    Das Loch nimmt das Münzgeld und die gerollten € Scheine auf, fallen je nach Neigung des Teleskopes auf den Spiegel und gespiegelt visuallisieren sie, wie teuer dieses sche.... Hobby ist. :)


    Loch im Deckel:
    Sonnenfilter,-Folie glaube ich, hatten wir doch vor kuzem schon, diese Frage........wo war das noch..........!

  • Hallo,

    Loch im Deckel:
    Sonnenfilter,-Folie glaube ich, hatten wir doch vor kuzem schon, diese Frage........wo war das noch..........!


    http://www.astro-foren.de/showthread.php?p=59116


    Ohne Nachführmotor ist das ja so richtig der traditionelle Hardcore-Einstieg. Die Stabilitätsangaben zu den Montierungen beziehen sich auf verschieden Aspekte. Ohne Motor kann man wenigstens einen vernachlässigen: "bis zu welchem Gewicht schafft es der Motor, die Achsen ohne Überlastung nachzuführen?".


    Es bleiben:
    - ab welchem Gewicht zermalme ich die Getriebe, wenn ich die Achsen verstelle?
    - wie wackelrobust ist das Ganze :blink:
    - Wann bricht die Montierung auseinander :ohmy:


    In deinem Fall das Wackeln wohl das wichtigste.


    Und dann ... löse Dich vom Mond, der wird sowieso überbewertet. Nimm eine Sternkarte und fange an, andere Objekte zu suchen.



    Grüße


    Christoph

  • ..........
    .......... Ohne Motor kann man wenigstens einen vernachlässigen: "bis zu welchem Gewicht schafft es der Motor, die Achsen ohne Überlastung nachzuführen?". .........Grüße Christoph


    Hallo Christoph,


    diese Aussage verstehe ich nicht.


    Wenn der Motor fehlt betrachte ich das Getriebe, den Antrieb besogt meine Muskelkraft per Welle. Und alle anstehenden Wirkkräfte müssen dennoch aufgenommen werden können.
    Will sagen, auch mit Handnachführung sind in Betrachtung auf das Getriebe Grenzen gesetzt.

  • Hallo Dominique,
    Ohne Motor habe ich keine Probleme mit dem Motor! Das ist eine Binsenweisheit, hier sicher eher scherzhaft gemeint von Christoph. Daran gibt es eigentlich nichts zu verstehen.
    Logisch absolut korrekt, aber nichtssagend wie "ein Mensch ist ein Mensch". Die bleibenden Probleme hat man auch ohne Motor. Du liebst doch diese Spitzfindigkeiten, oder?:whistling
    Gruß
    Achim

  • Heike? Ich glaub die NEQ3 ist auch zu dünn. Leider habe ich nicht mitbekommen, warum du deinen Mac aussortiert hast, für Planeten war der doch top und deutlich leichter als son Newton (ich hab den 102er Mac) du musst bedenken, das du ja wohl noch den Buddy dranschrauben willst? Visuell mag das reichen, für Fotografie.... hm.....


    Dominique. Ich lese ja nur mit, und auch nicht alles, udn eher selten, aber was Achim mit dem Satz meint, ist selbst mir klar.

  • ...........


    Dominique. Ich lese ja nur mit, und auch nicht alles, udn eher selten, aber was Achim mit dem Satz meint, ist selbst mir klar.


    ..aha ein Erich der Achim den Rücken stärkt, ein Eingeständnis an Informationsmangel mit gekoppelter Urteilskraft.
    Phöse, gefährlich Phöse ihr doch seid,.............. :)


    So hoffe ich für deine Genugtuung, dass deine klaren Gedanken nicht durch Achims Worte getrübt werden. Dir aber dennoch viel Spaß bei deinem qualitatv hochwertigen Threadverhalten ;)
    [wäre doch schade, wenn ich eueren Unsinn nicht bestätigt hätte-oder?]

  • ...........
    http://www.teleskop-express.de…t-Stahlstativ---10kg.html


    da muss ich zwar ne Weile drauf sparen, aber.....ach, ich hab ja eh keine Ahnung, was haltet Ihr davon?


    GRuss Heike


    Hallo Heike,


    Infos zu der Monti z.B. H I E R
    oder aus dem Link der Montierungsdatenbank H I E R und hier von Usern wirst du sicher auch Input bekommen.


    E stellt sich die Frage, was willst du mit der Monti machen?, primär Fotografie?

  • jo, fürs fotografieren


    Ich bin kein Fotoexperte.
    Dennoch gilt grundsätzlich, hatte ich dir bereits geschrieben, kleiner periodischer Schneckenfehler, Steifigkeit, etc..........


    Ob die Monti das kann entzieht sich meiner Kenntnis. Doch sollte man auch das Guiding berücksichtigen und hier gibt es ja diverse Methoden. Kommt ein Leitrohr zum Einsatz denke ich gefühlt, diese Monti NEIN. Allein das Stativ ist zu schwach.
    Dein f5 Newton verlangt ohnehin schon eine genaue Nachführung.
    Ferner folgt meist oder oft nach der ersten Eingewöhnung ein erhöhtes Öffnungsbedürfnis und es folgt ein größeres Gerät. Spätestens dann könnte wieder die Monti unterdimensioniert sein.


    Dies alles sollte dich aber nicht davon abhalten es zu testen, denn es gibt sicherlich Anwender dieser Monti, die beachtliche Ergebnisse damit erziehlen. Ist eine Frage des Anspruchs und der Leidensgrenze.


    Ich allerdings, bei ernsten Absichten, würde sparen und den Gebrauchtmarkt abklappern.
    Bis dahin würde ich mich im Rahmen meiner Möglichkeiten bewegen, fotografisch und vorzugsweise visuell.
    Wenn man wenig Geld zur Verfügung hat, sollte genau davon nichts in die Lehranstalt fallen.

  • Heike,
    noch ein Hinweis:


    Die Befestigung der Hantelscheiben muss dafür Sorge tragen, dass sich die Scheiben auf keinen Fall während der Nachführung bewegen. Die geringste Verlagerung wird dir unweigerlich und nicht auffällig Fehler in die Belichtung eintragen.
    Meine Gewindestange zum Beispiel, die Gewinde haben Spiel. Das Gegengewicht fiel durch das Überschreiten des Totpunktes dann in dieses Spiel. Ich bemerkte dies immer an einem sehr kurzen Geräusch. Eine Korrektur mit der Steuerung kann dies begünstigen. Die Monti selbst ist steif genug, deshalb bemerkte ich dies visuell nicht.
    Es kann aber auch sein, das dies bei der deinen einen kurzen Wackler hervorruft und ich denke, die Aufnahme ist dahin. Den Fehler würdest du dann evtl. nicht an dieser Stelle suchen, obwohl er von dort ausgelöst wurde. Vll. besteht die Möglichkeit, die Scheiben mit dem Hauptgewicht zu verschrauben. Hauptgewicht mit Gewinde M6-8, Scheiben mit Durchgangsloch, Schraube durch und gut.

  • Gewicht:
    OK, das leuchtet ein....wenn ich mal motorisiert unterwegs bin. Mir wird sicher was einfallen, wie ich die Hantelscheiben wackelfrei arretieren kann, da bin ich sicher.


    eins muss ich doch noch loswerden...liegt es an mir (denk ich eigentlich nicht), aber wieso geht jedesmal ein Tischfeuerwerk an Spitzfindigkeiten hier los, wenn ich was frage? Oder ist das bei allen Beiträgen so? Hab sie - zugegeben, nicht alle gelesen -
    Ich frag doch nur einfache Anfängersachen und jeeedesmal fliegen hier nach kurzer Zeit die kleinen Pfeile hin und her......das ist anstrengend!
    Wollt ich nur mal los werden.