noch einmal Mondzeichnungen

  • Hallo,


    das Wochenende verleitete zwar zum beobachten, doch irgendwie war ich zu faul. Also setzte ich mich an den warmen Kachelofen und begann, meine Minimalkenntnisse im Zeichnen etwas aufzubessern und mein neues Werkzeug auszuprobieren. Neu? - Nun ja, das stammt von meinem Schwiegervater und ist nun gut 50 Jahre alt. - Aber guuuut!


    Hier nun mal meine neuen Ergebnisse. Als Vorlagen dienten meine Zeichnungen der vorangegangenen Woche, die ich hier bereits eingestellt hatte. Nun habe ich sie neu überarbeitet, seht selbst.


    Es sind Grimaldi und Schickard, die ich vergangene Woche schon einmal gezeichnet hatte.


    Kommentare erwünscht, ich lerne halt noch!

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...

  • Hallo Winfried!


    Ich habe zwar wirklich gar keine Ahnung von Astrozeichnung, aber für mich sieht das echt gut aus =) Besonders das Spiel mit den Schattierungen ist sehr gelungen.


    Hast du die helleren Bildteile durch Radierungen aufgehellt? (Gemeint ist z.B. der weiße Streifen über dem Hauptkrater)


    Ich hab heute einige der Astrozeichnungen hier im Forum meiner Klasse hier in Nepal gezeigt, die fandens super und wollen versuchen auch sowasfür den Astronomieunterricht zu machen =)


    Klasse Arbeit, weiter so!



    Grüße Matze


    P.S. Ich werd auch mal versuchen sowas zu machen, mal Google für gute Bilder bemühen.

  • Hallo Matze,


    ja,
    die Aufhellungen (Lichter) sind zum einen erst einmal nach Möglichkeit ausgespart und dann nochmal mit dem Knet, ganz zugespitzt, aufgehellt worden.
    Bin da auch noch am Üben, habe im Astrotreff von einigen Profis (echte Profis/Grafiker) noch einige nützliche Tips erhalten, siehe:
    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=131153&whichpage=1#543650

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...