Pentax XW oder XL 40mm

  • Hallo zusammen.
    In der Palette meiner Okulare fehlt noch die Brennweite 40mm.


    Das SMC 40mm wurde mir leihweise zur verfügung gestellt,
    im Nachgang-Dank.


    Jedoch hatte ich leider keinen A-B Vergleich zur Version XL und somit steht noch die Kaufentscheidung für XL vs. XW, nach Suchanfrage, noch aus.


    Verwendung findest es am Vixen ED 103S/795mm.


    Wär dankbar für eine Einschätzung, die evtl. bei Zustimmung für XW argumentativ auch die Mehrpreisdiff. erklärt.


    Vorab besten Dank für die Unterstützung

  • Hallo Dominique,


    da kann ich nicht helfen. Ich habe das 40er XW - allerdings kein XL. Ich fand es wichtig, den schönen großen Augenbabstand wegen meiner Brille zu haben. Und außerdem fehlte es mir noch in der XW Reihe - und Pentax stellt es glaube ich ein. Abbildungstechnisch kann ich aber keine harten Fakten zum Vergleich liefern.


    Grüße


    Christoph

  • Hallo Christoph,
    Glückwunsch zu deinem XW. Wie in einem anderen Beitrag erwähnt, ich konnte es ja testen. Hm,....der Preis angesicht der Leistung, hmmmm, zumindest kritisch betrachtet, ich konnte mich nicht recht entscheiden. Nun ist´s an sich zu spät, gibt sogar Händler die eine Suchanzeige aufgeben.
    Das XL wird ab und an noch angeboten, daher meine Frage. Warum dennoch Pentax, wo es doch viele Alternativen gibt? Da bin auch ich bei neutraler prakmatischer Sicht ein wenig eigen, möchte innerhalb bei letztbenötigtem Okular in der Familiengeschichte bleiben, man möge mir die Treue verzeihen.


    Wäre doch nett, wenn du mal deine Beobachtungseindrücke an deinen Geräten schildern würdest.
    Und das erste Foto mit Schnee auf deiner Kuppel möchte ich auch sehen :) Romantik pur!

  • Hallo Dominique,


    aufgrund der doch recht intensiven Beschäftigung mit dem Kuppelbau und in erwartung, dass sich meine derzeitige Balkonsituation bald bessert, habe ich, seit das 40er mein ist keine besonders bemerkenswerten Beobachtungsnächte gehabt.


    Das Schnee kommt, der Zeitpunkt ist wetterabhängig!


    Grüße


    Christoph

  • ..........keine besonders bemerkenswerten Beobachtungsnächte gehabt. ..........


    Chrostoph,
    was noch nicht ist kommt und ist dann.
    Läuft nicht fort, sondern mehr auf dich zu ;)


    Also, ich lerne angesichts der hier anhaltenden Wetterlage, gerade am Wochenende (grrr), auch Geduld.
    Dennoch, lass bitte von den ausstehenden Ergebnissen lesen.

  • Hallo zusammen


    Nur so als Hinweis, gebraucht werden die Okulare wohl noch länger verfügbar sein, aber neue wohl nicht mehr lange.
    In Japan gibt es die 30mm und 40mm XW bereits nicht mehr in den Läden....


    LG
    Chris

  • Hallo Chris,
    Dank für den Hinweis, welcher mittlerweile ja bekannt sein dürfte.
    Hier allerdings muss ein jeder für sich stehen, ob er den VK bereit ist zu zahlen. Bei aller Liebe zur Komplettierung der Serie, die Leistung für 599€ blieb aus, zudem es für diese Abbildung an meinem Gerät Alternativen gibt.
    Gebraucht wird sich der Preis auf Grund der Nicht-Verfügbarkeit über dem üblichem Niveau halten, denke ich.
    Schade, würde sehr gern meine Oki-Familie zusammen halten, doch da siegte am Ende die Vernunft, [mit Zweifel ;)]


    Habe nun das XL zum 41%tigen EK vom VK des XW geordert und werde mal bei Interesse über die Eindrücke berichten, wenn auch nicht mehr ein A-B Vergleich zum XW möglich ist.
    Nüchtern betrachtet glaube ich nicht, dass die Leistung des XL zu 60% schlechter ist. Eine Betrachtung die humpelt, ja, aber verdeutlicht.

  • Hallo Dominique,


    ich habe mir vor zwei Jahren das XL 40mm zu einem günstigen Preis "blind" gekauft um meine XL-Serie zu vervollständigen. Es kommt bei mir am Tak FS-128 (AP=4,9mm) aufgrund des aufgehellten Jenaer Vorstadthimmels allerdings nur selten zum Einsatz. Ich habe es gestern Abend nochmal getestet. Bei den äußeren etwa 10% des Gesichtsfeldes sind die Sterne bei mir nicht mehr punktförmig. Die Mitte ist sehr scharf und kontrastreich. Angenehm ist auch die geringe Masse des Okulars.


    Auf jeden Fall, bin ich nun auf deine Eindrücke gespannt.


    Gruß, Ralf

  • Hallo Ralf,
    schön, dass du dich meldest, ist ja seltener geworden ;), vermutende Gründe meinerseits.
    Ich schätze immer deine Beiträge.


    Nun, an f8,1 also ~10%, damit könnte ich wenn gleichgelagert an meinen f7,7 bestens leben. Auch mit 15%. Kann mich allerding nicht des Eindrucks verwehren, dass mein Vixen ED im Hinblick auf Okulare sehr eigen ist-seltsam.
    Ferner werde ich dann bei Gelegenheit das Okular am 10" F 4,8 Newton begutachten und es mit einem ES 30mm vergleichen. Diese Okularserie findet ja eine zunehmende Anhängerschaft.
    Hier mag das Preis-Leistungsverhältnis stimmen (?). Jedenfalls kann ich dem ES am besagten Newton eine wirklich gute Abbildungsleistung attestieren. Auf der HATT konnte ich die Serie mal in Augenschein nehmen, im oberen Brennweitenbereich leider recht voluminös.
    Ein A-B Vergleich mit dem XL steht also noch aus.
    Und ja, die Masse spielt für mich schon eine Rolle, auch wenn der Vixen ja nur die Zwischenstation zum Endgerät bildet, welches sicher mehr am OAZ aufnehmen wird, denke ich.
    Dennoch, teils unsäglich diese überprportionale Konstruktion, aber vll. muss das so sein, mir fehlt nur die Erklärung dafür.
    Mit dem kleineren GF des XL sollte ich leben können und eine Option wäre auch noch das 35er Pano.


    Luxusprobleme.


    Gibt es irgendwo ein gute Seite, aus der man die technischen Daten der XL Serie entnehmen, laden kann?
    Richtig fündig bin ich nicht geworden.


  • Gibt es irgendwo ein gute Seite, aus der man die technischen Daten der XL Serie entnehmen, laden kann?
    Richtig fündig bin ich nicht geworden.


    Hallo Dominique,


    eine entsprechende Seite kenne ich leider auch nicht, kann dir aber den "Beipackzettel" der XL-Serie anhängen.


    Gruß, Ralf

  • Hallo Dominique,


    nach dem Link solltest Du das 40 XL nehmen. Dann hast Du nämlich ein neues Ziel: das 60mm XL! in liebevoller Handarbeit von Elben aus Quarz geschmiedet. Die wenigen Exemplare schlummern unbenutzt in den gut versteckten Schatztruhen kautziger Okularsammler.


    Oder hat hier jemand mal eins gesehen?


    Grüße


    Christoph

  • Ferner noch eine Frage: Verstehe ich das nach Aussage des Beipacks richtig, dass 40er hat KEINE verstellbare Augenmuschel?
    Das würde die mit dem Okular 2. mitgesendete kürzere Muschel erklären.
    Wie wechselt man diese?


    Hallo Dominique,
    richtig, es hat keine verstellbare Augenmuschel. Diese lässt sich einfach abschrauben. Ich habe nur die längere Augenmuschel. Deshalb war mein Okular wohl so günstig. Aber astronomisch beobachte ich sowieso ohne Brille.



    Kannst du das als PDF guter Auflösung einstellen?


    Eine größer auflösende PDF-Datei lässt sich nicht hochladen, ich schicke sie dir per E-Mail.


    Gruß, Ralf

  • Hallo Dominique


    Tja die Preise die zum Teil für Okulare made in Japan aufgerufen werden sind zuweilen grausig, da muss man sich schon fragen ob die Neuanschaffung wirklich lohnt.


    Ich habe für mich die guten alten Vixen LVW entdeckt die meinen Geschmack mit einem Gesichtsfeld von "nur" 65 Grad genau treffen.
    Sind auch bis zum Rand scharf und Gewichtsmässig noch im Rahmen. Allerdings gilt auch hier, der Preisunterschied Japan - Europa ist nicht zu rechtfertigen...
    Europa neu immer noch um 240 Euronen und hier in Japan im Moment für umgerechnet 160 Euro zu haben, das muss mir mal jemand erklären. ;)


    LG
    Chris

  • Hi Chris


    Japan Preis Euro 160 + 20 Euro = Euro 180 + 6.7% Zoll + 19% Mwst = Euro 228 plus etwas Händlerprofit , da ist 240 noch günstig


    grüße
    Markus

  • Hallo Markus,


    nur so nebenbei, Japan-Preis ist Einzelhandelspreis .....


    Was ich eigentlich wissen wollte, hast Du schon mal das 60er XL (siehe obe in dem einen Link) gesehen?


    Grüße


    Christoph