MAK selber justieren

  • Hallo Reymund,


    eigentlich ist die Justage eines MAK sehr einfach.
    Man kann ja nur den HS justieren, was auch im Normalfall ausreichend ist. Ordentliche Montage des Gerätes vorausgesetzt.


    Gruß
    Volker

  • Quote

    in dem man von einiger Entfernung (ca. 2 Meter) von hinten in den Tubus blickt


    Hallo Piu,


    wird vermutlich nur von vorne in den Tubus hinein-blicken gehen, da man ja von hinten nicht ins System schauen kann . . .


  • Hallo Reymund,


    das Justieren von einem MAK ist gar nicht sooo schwer. Mit ein bißchen Übung und wenn man mal weiß auf was man achten muß, geht das schon. Bei meinem Intes Micro MAK lässt sich der HS und der FS justieren. Wichtig ist auch, daß der HS richtig auf dem Blendrohr gelagert ist, um Verspannungen d.h. Astigmatismus zu vermeiden. Wenn Du Asti drin hast, bringt die ganze Justiererei an den Schrauben gar nichts. Das muß erst behoben werden. Evtl. durch drehen der Meniskuslinse, falls es nicht am verspannten HS liegt.


    Auch darf der HS nicht zu locker (klapperig) auf dem Blendrohr sitzen, sonst verstellt er sich auch ständig. Den Schraub-Klemmring darf man nur mit viel Gefühl anziehen. Als Dreipunkt-Lager für den HS kann man dünne Alufolie-Klebestreifen verwenden, wenn die alten dünnen Kunststoff-Streifchen nichts mehr sind.


    So ist es jedenfalls bei meinen Intes Micro MAK´s. Es gibt auch MAK´s, bei denen man nur den HS justieren kann, da der FS aufgedampft ist, so wie bei dem 127/1500 von Skywatcher. Mach Dich am besten vorher beim Händler kundig und bestehe darauf, daß er Dir ein gut justiertes Gerät verkauft, und natürlich mit Rückgaberecht falls es nicht so ist. Meine MAK´s habe ich bisher nur einmal justiert bzw. überarbeitet. Seitdem hat sich in den vergangenen Jahren nie etwas dejustiert. Richtig eingestellt sind die Maksutov´s richtig gute und transportable Teleskope, mit denen man viel Spaß haben kann.


    Ganz wichtig ist auch, daß Du dem MAK Zeit lässt, sich zu temperieren. Sonst bringt er keine klaren Bilder. Das gilt aber für jedes Teleskop, je mehr Masse desto länger dauerts. Beim MAK dauerts halt ein bißchen länger, da es ein geschlossenes System ist. Damits schneller geht, sind bei meinen MAK´s Lüfter eingebaut.


    Habe Dir noch ein Bild hochgeladen. Es zeigt den Einblick in einen MAK-Tubus von vorne. So ungefähr sollte es aussehen, wenn er richtig justiert ist.
    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg, falls Du dich für einen MAK entscheiden solltest.


    CS Frank


    [ATTACH=CONFIG]4696[/ATTACH]

    Wenn Du auf deinem Astrofoto nichts erkennst, könnte das an der Bathinovmaske liegen, die noch vorm Objektiv ist.

  • Danke für Eure Antworten. Ich denke dann werde ich mir mal den Mak holen. Ich werde wieder bei Herrn Kloss kaufen, er hat mir schon den 120/600 toll eingestellt. Der 120/600 wird dann parallel zum Mak betrieben.
    CS Reymund

  • Hallo liebe Freunde
    ich denke ich bin falsch verstanden worden,( ich hab mich unglücklich Ausgedrückt) ich habe einen T2 Ring, ich wollte nur wissen ob sich der MAK als Tele eignet.
    Viele Grüße
    Reymund

  • Ich warte auf mein neues Teleskop, und warte , und warte ;) , wenn ich was bestellt habe kann ich es nicht abwarten. Wie geht es Euch wenn Ihr was bestellt habt?

  • So, heute ist mein neuer MAK gekommen, super verpackt. Zusätzlich war noch eine Tragetasche dabei, vielen Dank Herr Kloss. Was ich jetzt noch brauche ist eine Doppelklemme um beide an der GP zu befestigen, welche nimmt man da am besten? Wettermäßig konnte ich bis jetzt noch nichts ausprobieren :( .