C11 Spiegelshift

  • Hallo!


    Habe gerade mal im Garten das Spiegelshifting meines C11 gemessen und bei 56o-fach ein Stück Ikea-Massband betrachtet.


    Ca. 2mm auf 21m Abstand ergeben ca. 18-20" Shift. Bei einem Gesichtsfeld von ca. 360" in meinem Hyperion 5mm macht das ±2,5% Shift.


    Subjektiv empfand ich das bisher auch bei hohen Vergrösserungen als nicht sehr störend. Man hört ja von Geräten, bei denen das Shifting extrem sein soll, aber scheinbar sind die neueren Celestron SCT´s mechanisch besser seit die Chinesen das zusammenschrauben.


    Trotzdem ist natürlich beim Fotografieren ein Crayford Pflicht. Ich hab das bei mir mit einem 2"-Feathertouch mit Focuser-Boss gelöst.


    Nicht berücksichtigt ist der Gravitationsshift. Wüsste auch nicht wie ich den zuverlässig messen könnte.


    Grüsse


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    aus der Erfahrung mit meinem orange C8 aus den 80 zigern, bleibt das lange auch so, wenn man behutsam mit der Fokussierung umgeht.
    Zum Beispiel von einer Seite her, immer gegen das Spiegelgewicht die Fokus - Feineinstellung anfahren!


    Der Hans Verhrenberg 1. Herausgeber von "Sterne und Weltraum" sagte mir damals schon zum Shifting:


    Aber schon das neugierige Ausloten, wo sind dann die Endanschläge beim fokussieren, oder kann man doch noch näher scharfstellen, als die in der Anleitung beschriebenen 8m, vergrößern sehr überzeugend das Shifting!


    Oder der Einsatz von einem Motorfokus im Schnellgang ohne einstellbare Fahrtbegrenzung.
    Das doch noch mal allen Neu oder Zweit - Besitzern von SC´s zur Warnung!


    Gruß Günter

  • Hallo Günther!


    Du hast recht. Das mit den Anschlägen und dem vorsichtigen fokussieren habe ich mir so noch nicht wirklich bewusst gemacht. Danke für den Hinweis!
    Den Fokusmotor habe ich jetzt eh am Auszug montiert. Die Spiegelfokussierung dient jetzt nur noch der Grobfokussierung.


    Grüsse


    Thomas