Frage an die Experten : Zeiss 80/1200 aus Oberkochen?

  • Guten Abend ,


    kürzlich habe ich ein Objektiv 80/1200 erstanden, vom Vorbesitzer bei Manfred Pieper gekauft,
    welches von Zeiss Oberkochen sein soll. Die Bauart der Fassung deutet auf ein Objektiv aus dem Hause Zeiss hin.
    Es ist Tubusseitig ein Thermokompensationsring eingebaut wie bei meinem ehemaligem AS Objektiv 130/1950 aus Jena.
    Ob Typ Achromat (E) oder AS ist mir nicht bekannt. Es sind 3 Abstandsplättchen für den Luftspalt zu sehen.


    Das Befestigungsgewinde ist M88x1mm
    Kennt jemand von Euch ein solches Objektiv aus Oberkochen?

  • Lieber Gerd,


    soviel Wissen habe ich leider nicht, Dir fachgerecht antworten zu können. Ob es ein AS- oder ein E-Objektiv ist könnte man am ehesten
    noch auf der opt. Bank beantworten.
    Siehe hier:
    http://rohr.aiax.de/@pud4.jpg (http://www.astro-foren.de/showthread.php?7214-Der-RC-Wert-bei-Lichtenknecker&p=31220#post31220)


    http://www.astro-foren.de/showthread.php?9295-Zeiss-AS-80-1200-ein-echter-Halb-APO&p=35530#post35530
    Zeiss E 110/750 # 78 400 Carl Zeiss Jena 78 400 C-Obj.
    Zeiss E 150/2250 RC_Index 4.4845 Mai 10
    .pdf"]Zeiss E 300/5000 Prüfbericht Urania Sternwarte Zürich



    Am Sterntest:


    Wenn es in etwa einem besseren Achromaten entspricht, dann wäre es ein E-Objektiv.
    Wenn es einen sehr farbreinen Eindruck macht, dann sollte es ein AS-Objektiv sein.

  • Lieber Wolfgang,


    Herzlichen Dank für Deinen Rat und die interessanten Links.
    Gerne würde ich Dir dieses Objektiv bei Gelegenheit zuschicken für einen Test auf der optischen Bank.

  • Hallo Gerd,


    Zeiss Oberkochen hat tatsächlich auch solche Objektive gebaut. Ich habe hier einen Katalog aus den 1960er Jahren von Zeiss Oberkochen, in dem mehrere Objektivtypen genannt sind, unter anderem auch ein E 80/1200, aber kein AS. Die AS und F Objektive wurden durch die L und M Objektive ersetzt. Das M Objektiv entspricht dem Schnittbild zufolge auch eher dem B-Objektiv, das L Objektiv ist ein Zweilinser. Es fehlen aber Bilder dazu. Es sind nur Schnittbilder und Transmissionsdaten für verschiedene Lichtwellenlängen genannt. Ferner steht da, dass Zeiss bevorzugt Öffnungen von 80, 150, 190, 300, 450 und 650 mm fertigt, andere Öffnungen wären auf Anfrage möglich. Außerdem bieten sie keine Einzelobjektive für den Amateur an. Im Grunde findet sich in dem Katalog alles was das Herz begehrt, bis zum 2 m Spiegel und Zubehör ist alles drin enthalten.


    Gruß
    Jan

  • Hallo Jan,


    herzlichen Dank für Deine Antwort!
    Kannst Du mir evtl. eine Kopie Deines Katalogs zukommen lassen, oder einen Scan zumailen?
    Für enstehemde Unkosten komme ichm gerne auf.


    Ich werde bald ein Röhrchen bauen und testen was dieses Objektiv zeigt.

  • Hallo Gerd , hallo Wolfgang,


    anbei einige Seiten aus dem Katalog. Weitere Kopien oder Scans lassen sich nur sehr schlecht realisieren. Der Katalog ist in einem sehr schlechten Zustand, es dauert nicht mehr lange bis er auseinanderfällt. Ich hoffe man kann alles soweit erkennen.


    Gruß
    Jan
    [ATTACH=CONFIG]4896[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]4897[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]4898[/ATTACH]

  • Hallo Gerd,


    ich kannte die Objektive aus Oberkochen auch noch nicht. Was mich allerdings verwundert, dass dein Objektiv kein Zeiss-Logo oder irgendeine Beschriftung bzw. Seriennummer besitzt, wie es im Katalog zu sehen ist. Vielleicht ist es ein Prototyp?


    Gruß Ralf

  • Hallo Ralf,


    Laut dem leider verstorbenen Manfred Pieper stammte das Objektiv von Zeiss aus Oberkochen.
    Dem Manfred seinen Angaben konnte man vertrauen.