10" Astrograph F/4

  • Hallo Gerrit, ich bin auch immer wieder erstaunt, wie stabil so ein offener Tubus ist. Wenn ich bei mir einen Laserjustierer in den OAZ stecke, kann ich das Teleskop bewegen, wie ich will, der Laserpunkt bleibt mittig.
    Als nächstes hats Du Dir einen 18"ller vorgenommen? Na dann gutes Gelingen. Auf jedem Fall kannst Du ja nun schon auf Erfahrungen aufbauen. Ich weiss auch schon, was ich beim nächten Teleskop anders mache... :) Bleibt dann noch das Problem mit der Montierung, oder ein Dobson?
    Zum Thema Koma Korrektor: Ich nutze eine CCD-Kamera, die in etwa den APS Chips der Canons gleich kommt. Nun habe ich mir die Vignetierung meines jetzigen 2" Korrektors, des 2,5" Wynne und des 3" Wynne mal in TC per Strahlengang gemessen. Mein virtueller Testsieger war eindeutig der 3"ller. Nur damit bekomme ich ein optimal ausgeleuchtetes Bild. Mich nervt halt immer die Flat-Problematik. Der Bau des 3" OAZ ist natürlich ein riesen Aufwand, aber es drängelt ja niemand. Hier mal ein Bild:
    Habe unter der Haube einen Schrittmotor und nutze die Steuerung von Thomas Westerhoff.
    Was meinst Du eigentlich mit Fangspiegelhalterung mit 2" Durchlass? Möchtest Du eine Schmidt Kamera bauen?
    Bin übrigens nicht wirklich ein TurboCad Experte, aber man arbeitet sich halt ein und mittlerweile fange ich gar nicht mahr an zu basteln, wenn nicht vorher ein Modell im Computer entstanden ist, an dem alle Teile passen. Bei größeren CFK Teilen muss es auch einfach passen, sonst sprengt man sich schnell mal die Portokasse... ;)


    Beste Grüße, Henri


    p.s. warum fliegt man eigentlich hier immer nach 5min raus, obwohl man sich eingeloggt hat? habe den Text jetzt 2 mal geschrieben...

  • so einen schrott


    Hallo,
    kann ich gar nicht glauben, das ich sowas geschrieben habe.


    Nächste Woche bekomme ich einen Boren Simon Astrograf, 8" F2,8
    Es hat sich ausgeAPOd. Mit den kleinen Dingern kommt man irgendwann nicht mehr weiter.


    Einzig der 8" Refraktor darf und muss bleiben, das hat er letzte Woche wieder bewiesen.


    http://www.astronomieclub-volkach.de/DeepSky/M66_1h.jpg

    SCHLUSS AUS ! Ich ertrage das hier nicht mehr!
    Bitte keine Belästigungen mehr, ich steige aus.


  • Die Nichtumsetzung lag einzig an meinen gesundheitlichen Umständen.
    Weder pysisch noch psychisch.

    SCHLUSS AUS ! Ich ertrage das hier nicht mehr!
    Bitte keine Belästigungen mehr, ich steige aus.

  • Hallo Gerrit:


    "Konstruktive Kritik gerne erbeten"


    Kannste haben: viel zu klein.... Bitte etwas mehr Spiegel, und zwar sooo groß, daß er nicht mehr ins Klo paßt, wie ein (hoffentlich ehemaliges) Mitglied hier so gerne schrieb...
    Nein, das ist eine saubere Arbeit und in diesem Sinne solltest Du weitermachen.
    Gerd (Cor Caroli) hat einen 12" von Martini in einer ähnlichen Ausführung, natürlich "nur" aus Holz. Diese Bauweise gefällt mir außerordentlich, da man ein solches Gerät auch parallaktisch montieren kann. Leider kann man das mit meinem Lomo (14") nicht machen, er ist mit 2 m Brennweite einfach zu lang. Aber ich wollte es ja nicht anders....


    Hallo Winfried,
    das geht auch mit Deinem 14" Lomo. Jede wette. Dann muß ein Stück Teiltubus aus Carbon sein. So mach ichs mit meinem 18 Zoll F/4.
    LG
    Gerrit

  • Hallo Stephan,


    bleiben wir doch in 2014. Alles neu, alles ruhiger. Danke für die späte Einsicht.
    Ich glaube aber, das die Geduld das wichtigste ist, um ein Projekt zu Ende zu bringen.
    Und seit dem mir hier einiges am A.... vorbei geht, habe ich auch mehr Zeit für da Wesentliche.


    Danke für da Teilen des tollen M66. Der ist wirklich super gut geworden.
    Auf Deine Ergebnisse mit dem Boren-Simon bin ich sehr gespannt.


    Es wäre schön, wenn mal jemand für die EQ6 oder EQ8 eine ordentliche Knicksäule baut.
    Dazu müßte man Alu schweißen lassen. Vielleicht wäre das eine Idee für Dich?
    Wenn Du den schnellen Astrographen hast, dann wäre es mit Sicherheit auch was für Dich?
    Gerne können wir uns darüber mal austauschen.
    Falls Du für die EQ8 anbietest. Dann kannst du auch für die G41 oder G53 anbieten.


    Beste Grüße,
    Gerrit

  • Hallo Gerrit,


    das mit dem Aluschweißen ist so eine Sache. Ich habe davon zwar keine Ahnung, aber derjenige, der mein Aludach gebaut hat, sagte mir, mehr als 3mm könne er nicht schweißen, scheint recht aufwendig zu sein. Und dieser Herr (leider nun im Ruhestand) hat hier bei uns mit die besten Alu-Anhänger gebaut, kannte sich also wohl gut aus.

  • Hi Winfried,
    ich löte Alu. Mein Probematerial 40x40x4 mm Alu habe ich gelötet. Gab ne saubere Naht und mein Nachbar (ü 100 kg Lebendgewicht) durfte sich mal draufstellen.
    Das war meine FEM-Methode :) Hat gehalten auch das Maß. Nun stand er keine Nacht drauf...sollte ich vielleicht auch noch testen lassen.
    LG
    Gerrit