John Dobson ist tot

  • wie schon in den Nachbarforen berichtet ist John Dobson am 15. Januar 2014 im Alter von 98 Jahen in Amerika verstorben.


    John Dobson revolutionierte die Amateurastronomie indem er den Weg wies grosse Spiegelöffnungen
    kostengünstig zu montieren. (azimutale Montierung).


    Vor John Dobson waren 8 Zoll Spiegel eine sehr grosse Öffnung (der Standard waren damals 15cm) und bereits die parallaktische Montierung dieser 8 Zoll produzierte damals extreme Kosten und waren von geringer Mobilität. Mit John Dobson änderte sich dies alles.



    John Dobson ist wahrscheinlich die Einzelperson die den grössten Einfluss auf den geschichtlichen Verlauf der Amateurastronomie hatte.


    Er hat den Amateurastronomen einen neuen Himmel eröffnet.

  • http://www.astro-foren.de/show…ng-bei-Erster-Astro-Messe


    2006 konnte ich John Dobson auf der 1. AME fotografieren, siehe Bericht. Gottseidank gibt
    es herausragende Sternfreunde, die auf eine eindruckvoll stille und überzeugende Weise
    auf sich aufmerksam machen: In der Geschichte der Hobby-Astronomie hat er einen
    festen Platz.