2006 Frauenkirche in Dresden ein nationales Mahnmal

  • 2006 Frauenkirche in Dresden ein nationales Mahnmal ...oder ein Zeichen unserer christlichen Kultur!


    Die Stadt liegt an der Elbe im Bundesland Sachsen, gestern wurde ein zweiteiliger Film über ihre Zerstörung gezeigt und das öffentliche Interesse für diese Stadt


    nimmt offenbar zu. Obwohl von mir nur 400 km entfernt, war es uns ein Zwei-Tagesausflug wert und hier sind die fotografischen Eindrücke. Ihr wißt sicherlich,


    welche Stadt ich meine und um welche berühmten kulturellen Objekte es sich dabei handelt. Jedenfalls auch eine Antwort auf den lausigen Karrikaturen-Streit.

























  • Hallo Wolfgang,


    schöne Aufnahmen präsentierst Du uns da!
    Ich kenne Dresden recht gut, war schon mehrmals dort, zuletzt im Winter zu einem Vortrag bei der Palitzsch-Gesellschaft (historische Astronomie).
    Leider war das Wetter an diesem Tag so schlecht, daß ich keine Aufnahmen machen konnte. Der Dom ist herrlich in seiner äußeren Erscheinung sowie senem inneren Aufbau, keine Reise dorthin vergeht, ohne daß ich ihn besuche.
    Danke fürs zeigen!


    P.S.: die Lyra steht im furum-stallarum unter Zeichnungen.

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...

  • Hallo Winfried,


    ich kannte ja noch den alten Steinhaufen, und hab irgendwann auch eine Spende für den Wiederaufbau "abgedrückt".
    Vom alten Steinhaufen habe ich aber kein Bild mehr. Mein Besuch war aber schon 2006 - solange schlummern meine
    Bilder schon auf diesem Forum.

  • Hallo Wolfgang,


    danke für die schönen Fotos aus meiner Heimat. Ich habe dort und in naher Umgebung bis 1992 gelebt, war bis jetzt mit Familie aus "beruflichen Gründen" in Geesthacht bei Hamburg und ziehe in den nächsten Tagen nach Radebeul dicht bei Dresden.
    Deshalb fand ist diesen Beitrag besonders interessant und aktuell. Ich kenne die Frauenkirche noch als Steinhaufen und habe auch Bilder, die mir umzugshalber zur Zeit nicht greifbar sind.


    Schöne Grüße noch aus Geestacht
    Karl-Heinz


    http://www.buecke-info.de

  • Hallo Wolfgang,


    danke für die schönen Fotos aus meiner Heimat. Ich habe dort und in naher Umgebung bis 1992 gelebt, war bis jetzt mit Familie aus "beruflichen Gründen" in Geesthacht bei Hamburg und ziehe in den nächsten Tagen nach Radebeul dicht bei Dresden.
    Deshalb fand ist diesen Beitrag besonders interessant und aktuell. Ich kenne die Frauenkirche noch als Steinhaufen und habe auch Bilder, die mir umzugshalber zur Zeit nicht greifbar sind.


    Schöne Grüße noch aus Geestacht
    Karl-Heinz


    http://www.buecke-info.de