Hilfe! Welches 10" Dobson ?

  • Hallo Freunde der Dunkelheit ;)

    Auch wenn ich noch erst vor meinem Kauf eine Sternwarte besichtigen will um mal "wo durchzuschauen" ... werde ich wohl auf Uwe hören
    und mit einem Dobson starten.
    Habe mir zwei ausgeguckt und würde gerne von Euch wissen, ob ich bei Beiden bedenkenlos zuschlagen könnte oder ob Ihr einen davon
    bevorzugen würdet (Weil die Optik/Spiegel/Rockerbox besser ist o.ä.):


    Skywatcher Dobson N 254/1200 Pyrex Skyliner Classic DOB
    Orion Dobson N 254/1200 SkyQuest XT10 (auch pyrex)



  • Hallo Meik,


    bevor du dir einen 10"er zulegst, solltest du unbedingt damit mal probebeobachtet haben. Ein 10"er ist schon ein recht großer Brocken. Ich kenne einige, die im Laufe der Zeit zu kleineren Geräten gewechselt sind, da der Aufwand, mit solch einem Teleskop dauerhaft an den Start zu gehen immer den inneren Schweinehund herausfordert. Du brauchst ja auch noch Zubehör, einen Stuhl o. ä., Kartenmaterial (Tischchen), Okularkoffer, im Winter warme Kleidung und und und... ach ja, einen dunklen Standort solltest du auch finden.


    Ein 8"er ist da wesentlich leichter zu händeln. Erst wenn du sicher beim Hobby der Astronomie dabei bleibst (so nach 2 Wintern weißt du es dann ;) ) würde ich mich nach etwas größerem umsehen. Dann evtl. einen Gitterrohr Dobs oder einen Refraktor... oder beides ;)


    Ansonsten zu deiner Frage:
    Beide oben erwähnten Geräte geben sich sicherlich nichts. Du kannst Glück oder Pech in Sachen opt. Leistung haben. Vom Preis-Leistungsverhältnis sind beide o.k.. Denke aber auch an ordentliche Okulare.

  • Hallo Uwe,


    danke für deinen Rat. Allerdings steht mein Entschluss,mir einen 10"er zu kaufen, schon fest da ich mich im wesentlichen mit Deep-Sky-Objekten beschäftigen möchte. Mir ist die Größe durchaus bewusst. Und nicht sehr weit weg von mir (3km mit Auto) ist eine Erhöhung mit Wald und einem großen Parkplatz für Spaziergänger (Keine künstliche Beleuchtung Nachts). Aber
    wie gesagt trotzdem Danke für den gut gemeinten Rat :) Ein Klappstuhl hab ich auch schon.


    Von Okularen kann wohl am Anfang bei mir nicht die Rede sein. Denke mal das ich mir erst mal ein einziges leisten werde. Hatte da an ein Omegon Redline SW 22mm oder 32mm Okular 2" gedacht für den Anfang. Aber wenn sich "ordentlich" nur über den Preis definieren lässt ist da ja wohl noch viel viel Luft nach oben :S


    Werde dann wohl das Skywatcher-Modell bestellen.

  • Danke lieber Uwe .. das wünsche ich Dir selbstverständlich auch.
    Aufgeben - mach ich nicht. Zur Not hab ich ja Euch (Alle im Forum) :P


    Bin hier bis jetzt von JEDEM sehr sehr nett informiert worden. Und wenn ich vor lauter Wissensdurst ellenlange Texte verfasst habe (mit vielen Fragen)
    scheute man sich nicht diese durchzulesen und mir zu helfen. Find ich einfach Klasse :thumbsup:
    Eine tolle Gemeinschaft hier :)


    Neben bei gesagt: Du scheinst gut zeichnen zu können ... (hab die Zeichnung von dem Mondkrater gesehen) weiter so.

  • Hallo Meik,


    gute Entscheidung die weißen Tuben sind besser, sie heizen sich so auf wie die ("schönen Schwarzen :sleeping: ") auf wenn man mal die Sonne bobachtet.
    Ein paar Tipps:
    Tränke die die Kannten der Rockerbox - Teile, 2 mal mit einem dünnen Klarlack das schützt die Spanplatten vor dem Aufquellen nach einigen feuchten Nächten!
    Die Seiten - Stabilität lässt sich sehr steigern, wenn man 2 Dreiecke aus weißem Spanplatten seitlich an den Höheradholmen und an der Bodenplatte anbringt
    und von innen mit je 3 Flachkopfschrauben und 3D U-Scheiben verschauben.


    Hier provisorisch aufgestellt!




    Gruß Günter

  • Hallo Günther (schon wieder ein netter Mensch, der mir helfen möchte :rolleyes: )


    Das sind ja super Tipps die mir stark einleuchten. Da wäre ich als blutiger Anfänger nie und nimmer drauf gekommen.
    Vielen lieben Dank :) (werde sie beherzigen)