Astro-Freunde gibt's

  • vor einiger Zeit hatte sich einer - ich nenne keinen Namen - ein vermeintliches C11
    Schnäppchen an Land gezogen. Es war in einem großen Forum angeboten worden.
    Richtig stolz war er, der Astro-Freund. Sicherheits-halber kam er trotzdem zu mir . . .


    Also kam er, und zog kurze Zeit später zerknirscht wieder nach Hause: So gut war
    das Schnäppchen offenbar doch nicht - der Eingangs-Test zeigte bereits die Beschehrung.


    Schnell verkaufte er das Schnäppchen wieder nach dem Motto, soll doch ein anderer
    unglücklich werden mit dem "Schrott". Naßforsch zog dieser Zeitgenosse erneut los,
    kontaktierte einen Astro-Händler und verlangte ein ausgesuchtes C11, das er auch kriegte.


    Mit diesem C11 tauchte er nun bei mir auf, um sich die opt. Unbedenklichkeits-
    Bescheinigung einzuholen: Tatsächlich ein optisch einwandfreies C11, ähnlich gut wie
    mein eigenes C11. Soweit der einfache Sachverhalt und die höchst hemdsärmelige
    Begleit-Musik, die einen Normalbürger ins Grübeln bringen bzw. die man von bestimmten
    Foren her kennt.


    Am Himmel sei das C11 topp, gestand er mir in einem Telefon-Anruf später. Aber . . .


    Aber: Da sei auf dem Hauptspiegel ein Belag, da sei gewischt worden, das C11 sei gar nicht
    neu, sondern aus einem gebrauchten Hauptspiegel und einer neuen Schmidtplatte
    zusammengesetzt, und außerdem hätte die Hauptspiegel-Zelle außen Gebrauchs-Spuren
    und was für eine Frechheit es sei, ihm sowas zu verkaufen und er nahm seine Knipse,
    und fotografierte beherzt zur Schmidtplatte hinein ohne Rücksicht, wohin die
    Auffälligkeit eigentlich zuzuordnen sei. (Ob das optisch überhaupt möglich ist, ob man
    die Bauteile einer SC-Optik austauschen oder kombinieren kann, focht ihn nicht an.)


    Wann ich das denn reparieren könne, war seine Frage und verlangte nach einem kurzfristigen
    Termin. Daß ich mir mindestens 3-4 Wochen ausbedungen hatte, weil ich dem Sachverhalt
    gründlich nachgehen möchte, schmeckte ihm nun gar nicht. So wollte er zwei Tage
    später mit C11 wieder bei mir auftauchen.


    Wie man schon richtig vermutet, tauchte er nicht auf, auch keine Mitteilung, daß er den
    Termin sausen läßt im Email-Zeitalter. (in einem Reklamations-Fall zwischen Kunde und
    Händler pflege ich ganz genau hinzuschauen, da ich ja als "Sachverständiger" gefordert bin.)


    Die ganze unerfreuliche Begleitmusik, die manche Zeitgenossen offenbar absondern müssen,
    muß ich nun nicht ausbreiten, aber sie führt bei den Betroffenen zu Stürmen der Begeisterung
    mit der Rückwirkung auf diesen Kunden - der soweit gar nicht denkt, ist er doch sehr von
    sich überzeugt. Naßforsch halt !


    Dieser und andere ähnlichen Fälle haben mich bewogen, den folgenden kleinen Beitrag zu schreiben:
    D021-02 Kriterien beim Kauf von SC-Systemen
    .

  • Hallo Wolfgang,


    nachdem ich den Vorgang nun kenne und die Fotos des angeblich neuen Gerätes gesehen habe, muß ich leider bestätigen, was unser Astrofreund mir mitgeteilt hat.
    Hier werden von Dir einige Dinge ganz schön verdreht, das finde ich nicht sonderlich schön.


    Soetwas kann man via Telefon oder PN aus der Welt schaffen, nicht aber auf diese Weise.
    Zum Händler, der dieses (gebrauchte!) Gerät geliefert hat: es ist in bestimmten Kreisen seit langem bekannt, daß er dies nicht zum ersten mal getan hat, ich könnte da noch ganz andere Dinge berichten, lasse es aber.


    Ein neues C11 mit Belag auf dem HS ??
    Noch dazu sehr gut sichtbar, daß dieses Gerät "gereinigt" wurde, also geöffnet. Bei diesem Händler würde ich nichts mehr kaufen.

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...

  • Hast Du denn das Gerät in orginal einmal vor Dir gehabt, mein lieber Experte?


    . . . und solange brauche ich nicht mit Dir zu diskutieren, lieber Winfried.


    Du selbst müßtest eigentlich wissen, wie sehr Fotos lügen können !
    Am besten Du fotografierst einmal selbst mit einer Digi-Knipse in ein C11


    ---------------------------


    Der feine Herr war sich auch nicht zu schade, das vermeintliche Schäppchen von A.de unverzüglich wieder
    abzustoßen, nachdem er den deutlichen Astigmatismus bei mir gesehen hatte: Soll doch ein anderer mit dem
    Schrott unglücklich werden. Ich weiß ja nicht, ob Du ein solches Verhalten stützt?


    Der feine Herr hat im übrigen einen zeitnahen Termin ohne Nachricht geschmissen. Dann hätten wir uns das
    in aller Ruhe gemeinsam anschauen können. Vielleicht recherchierst Du mal etwas sorgfältiger !

  • Lieber Wolfgang,
    was ich an diesem Deinem Beitrag schätze,
    sind die Wertungsfreiheit, die bedingungslose Sachlichkeit
    sowie die große Gelassenheit, die daraus zum Leser sprechen.
    Ein gelungenes Beispiel für Altersweisheit.
    Weiter so!
    Viele Grüße,
    Andreas

  • Lieber Wolfgang,


    ich schleiße mich Andreas`Aussagen an.
    Ja, ich hatte am vergangenen Samstag das Vergnügen, mir besagtes Gerät anschauen zu können. Zu dem von mir zuvor geschriebenen brauche ich nach Ansicht des Geräts nichts mehr hinzuzufügen, alles stimmt so, wie ich es geschrieben hatte.


    Mache weiter so, Wolfgang, Deine Neutralität hier dient dem Forum und gibt ihm einen besonderen Stellenwert, den viele anerkennen.


    Meine Beiträge hier sind rar geworden und daran wird sich nicht mehr viel ändern. Zwischenzeitlich bin ich in der Deutschen Astronomischen Gesellschaft recht aktiv, speziell im geschichtlichen und kunstgeschichtlichem Bereich. Da bleibt für sinnfreie Diskussionen und Forengemetzel nur wenig Zeit. Ich bevorzuge Foren, in denen es gesittet und dem Gegenüber freundlich zugeht.

    Liebe Grüße
    Winfried


    Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"...

  • Sachen gibt es:


    Am Do. 18.09.2014 Email-Nachricht vom Sternfreund
    Zit."Gerade im reflektierenden Sonnenlicht aufgenommen... Kein schöner Anblick!!!"


    Am Mo.22.09.2014 bekomme ich folgende Nachricht von TS
    Zit "das C11 ist gerade bei uns gelandet. 3 Leute haben von Schlieren oder Wischern
    bei normaler Beleuchtung und auch gegen die Deckenleuchte nichts gesehn."


    Am Sa. 27.09.2014 will Winfried das betreffende C11 gesehen haben, nachdem
    es bereits mehrere Tag wieder bei TS gelandet war. Wie geht das Kunststück?


    Mag sich jeder seinen eigenen Reim darauf machen, wer es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt.


    Und genau aus diesem Grund nehme ich es dem oberen C11-Besitzer übel, daß er nicht
    in aller Ruhe bei einem kurzfristigen Termin Samstag 20.Sept. 2014 , gemeinsam mit mir sich
    den Sachverhalt betrachtet hat. Hätte er gründlicher über diesen Kauf nachgedacht, dann hätte er
    weder TS noch mich in die Pflicht nehmen müssen.


    Ich vermute, da wurde ein Grund gesucht, um vom Kauf wieder zurück treten zu können.

  • Quote

    Am Mo.22.09.2014 bekomme ich folgende Nachricht von TS


    Zit "das C11 ist gerade bei uns gelandet. 3 Leute haben von Schlieren oder Wischern


    bei normaler Beleuchtung und auch gegen die Deckenleuchte nichts gesehn."


    Nachweislich gelogen. Ich weis auch wie der Spiegel ausgesehen hat.
    Das dieser Händler nur um des Geldes Willen verkauft, traue ich dem alles zu. Ich kann gerne Bilder von zu mir geschickter Ware posten.
    Und weil man dann motzt, wird man als Händlerkunde ausgeschlossen.
    Der ganze Markt basiert nur auf Lug und Betrug. Gut, das ich mich zurückziehe.

  • Hey! Was wird denn das hier?


    Ich will jetzt bewusst keine Partei ergreifen aber mal von aussen betrachtet ein paar Denkanstösse
    geben:


    Ich kann Wolfgangs Verärgerung über das, was er beschreibt verstehen, auch wenn ich es für nicht geeignet halte, ohne Hinzuziehung aller Beteiligten eine Forumsdiskussion darüber loszutreten!
    Das gibt interessierten Personen die Möglichkeit, das zu schaffen, was hier gerade passiert!


    Ich glaube weder das Wolfgang noch Winfried die Unwahrheit sagen. Aber wer sagt denn, dass ihr die gleichen C11´s gesehen habt. Ich habe nicht den Eindruck das Wolfgang irgendeinem Händler das Wort reden muss. Ebenso denkt sich Winfried sicher nicht einfach etwas aus! Ich hatte selbst schon Ärger mit TS, aber schlussendlich wurde das immer zu meiner Zufriedenheit geregelt, das C11 das ich dort gekauft habe, war und ist erste Sahne und auch damals war TS bekannt, das Wolfgang das Gerät testen würde. Und wenn der Fehler beim Sternenfreund so offensichtlich ist, müsste TS doch schon ganz schön dusselig sein, das rauszuschicken! Ist doch klar, dass das dann in den Foren Kreise zieht!


    Mindestens der Sachverhalt, dass das C11 am Samstag omnipräsent bei TS und gleichzeitig vor Winfrieds Augen stand müsste sich doch einfach klären lassen!
    Solange sollte hier niemand Dinge äussern, die hinterher nicht mehr zu kitten sind. Das ist kein C11 wert!


    versöhnliche Grüsse


    Thomas

  • Hallo in die Runde,


    01. Wenn alle die Wahrheit sagen, dann paßt das jeweilige Datum nicht zusammen.
    Stefan könnte das betreffende C11 gesehen haben, von dem Bilder im reflektierenden Sonnenlicht gemacht wurden.
    02. Windfried kann nur die Bilder gesehen haben, die ich auch habe, da wäre das C11 bereits wieder beim Händler gewesen.
    03. Die Klärung, was wirklich Sache war, hätte am Sa. 20.Sept.2014 in aller Entspannung stattfinden sollen. Nur dieser
    Termin wurde ohne Benachrichtigung gekippt. Und damit startet innerhalb der regionalen Szene das Gerücht, wie
    abgefeimt dieser Händler doch sei. Und da hätte ich schon gerne eindeutige Fakten gehabt, weshalb ich mir 3 Wochen
    Zeit ausbedungen hatte, um der Sache wirklich auf den Grund zu gehen. Entsprechende Reklamationen hätte ich
    nämlich sehr viel wirksamer unterstützen können und vermutlich hätte ich einen möglichen Mangel beseitigen können.


    Es geht ausschließlich darum, wie betreffende Parteien miteinander umgehen, also um eine Stilfrage.


    Von meiner Seite wäre alles gesagt!

  • Merkt hier eigentlich noch irgendeiner etwas?


    Ich möchte wetten, dass keiner von euch 100% zusichern kann, das er dasselbe Gerät gesehen hat oder sicherstellen kann, das die Fotos von eben diesem Gerät stammen, das bei Wolfgang auf der optischen Bank lag! Und wer hier wenn übers Ohr haut oder lügt, steht ja nunmal noch lang nicht fest, lieber Stefan! (PS: bei Deiner Sozialkompetenz gäbe es noch Luft nach oben! :thumbdown: )(Anm.: Stefan hat seine wenig weise gewählte Worte inzwischen durch beruhigende Punkte ersetzt :thumbsup: )


    @Wolfgang: Sag mal, weist Du sicher das die Gurke (die vor dem TS-Kauf) wirklich verkauft wurde, oder hat Dir der Sternenfreund nur davon berichtet?


    Meine Erfahrungen mit dem Kauf von Optiken bei verschiedenen Händlern sind durchaus nicht so schlecht, alle mit nachfolgenden Tests der Optik und alle wertig bis höchstwertig, darunter TOA, C11, IntesMicro-Geräte! Das C11 hatte ich ebenfalls bei TS mit der Bitte um sorgfältige Auswahl gekauft und ich habe ein wirklich gutes und einwandfreies Gerät bekommen!
    Beim angebahnten Kauf von Privat sind mir allerdings schon zweimal Zertifikate unter die Nase gehalten worden, die nichts mit der zu verkaufenden Optik zu tun hatten!


    Beantwortet euch doch mal selbst die Fragen:


    Hat Wolfgang etwas davon, einem Händler gefällig zu sein und seine Reputation aufs Spiel zu setzen?
    Hat TS was davon, offensichtlich fehlerhafte Geräte zu versenden, von denen Sie wissen, das sie getestet werden, ausser das sie nicht unerhebliche Versandkosten verbraten?
    Warum nimmt der Sternenfreund die ihm von Wolfgang angebotene Hilfe nicht an?
    Also: Cui bono?


    Und bleibt mal locker in der Hose, es geht ums Hobby!


    CS


    Thomas

  • Hahahaha,


    Sozialkompetenz gibt es bei mir nicht mehr, es geht gegen Ende und ich werde bald zum finalen Schlag ausholen.


    Und, IHR blickt gar nichts. Ich war jetzt 5 Jahe als Händler tätig, bin von verschiedenen Firmen beliefert worden.
    Alle diese Eure Meinungen sind schlichtweg Blödsinn. Ihr habt überhaupt keinen Einblick. Wenn Ihr wüsstet.....

  • Hallo,


    ich bin immer dem verpflichtet, der mich bezahlt. Schon deswegen teste ich vorwiegend für den "gemeinen" Hobby-Astronomen
    und rechne prinzipiell nie mit einem Händler ab, damit das eindeutig ist.


    Am 21.06.2014 11:44:27 testete ich von diesem Sternfreund ein erstes C11, das bei 656.3 nm wave deutlich überkorrigiert war und PV L/3.7 astigmatisch.
    Das Gerät war auf A.de angeboten, und wurde nach dem Test schnellstens wieder zum gleichen Preis verkauft. So erzählte es der Sternfreund selbst. Mehr weiß ich nicht.
    Am 16.09.2014 war dieser Sternfreund mit einem neuen C11 bei mir (vom Händler herausgesucht) und das C11 lieferte auf der opt. Bank bei mir folgende Werte:
    Bei einem Anruf 1-2 Tage später bestätigte mir der Sternfreund die hohe Qualität am Himmel, bemängelte aber den Staub auf dem HS.
    Da nach meiner Auffassung beides nicht richtig zusammenpaßt, wollte ich mir den Sachverhalt am Sa. 20.Sept.2014 um 10:00 im Beisein des Kunden anschauen.
    Der aber kippte den Termin ohne irgendeine Benachrichtigung und muß das C11 stattdessen am gleichen Samstag, etwas unfreundlich, zurückgeschickt haben,
    sodaß es am Montag 22.09.2014 wieder beim Händler landete.


    Wie gesagt, wenn nach meiner Auffassung die Reklamation berechtigt gewesen wäre, hätte ich den Sachverhalt sorgfältig fotografiert, und
    meinerseits für den Kunden reklamiert. So weiß ich bis heute nicht, was der Kunde eigentlich fotografiert hat.


    @Stefan : So ein allgemeiner Rundumschlag in Beitrag 12 hilft noch nicht einmal Dir selbst. Deine Händler-Attacke trifft leider auch Dich,
    da Du ebenfalls als Händler aktiv bist, wie Du oben schreibst. Ich schätze Dich als begnadeten Astrofotograph, und alles übrige blende ich aus.

  • Hallo,


    zum Beitrag 12 von Stefan folgende kleine Randnotiz :


    Auf eine Preisanfrage meinerseits schickte mir ein Händler vor einigen Jahren ( aus Versehen ?? ) eine Preisliste mit seinen EINKAUFS-Preisen bei Skywatcher. Als ich diese Liste sah, wäre ich bald vom Stuhl gekippt !!! Wenn ich dann gleichzeitig immer wieder , selbst große Händler, in Foren jammern höre wie gering doch ihre Gewinnspanne sei....tja, dann kann ich nur dreckig , ABER WIRKLICH DRECKIG, lachen ! Es ist geradezu unglaublich zu welchen Ramschpreisen da eingekauft wurde und was am Ende der Kunde dafür zahlen musste. Das waren Gewinnspannen von mehreren 100 % !! Unglaublich ! Gewinn erzielen ist selbstverständlich, sonst wären wir alle arbeitslos, aber das was in der Astroszene abläuft, grenzt z.T. an dreiste Abzocke !


    Mfg Michael

  • Hallo Michael,
    ich weis nicht wen Du meinst, aber meine Händlerpreislisten sind anders. Nix 100%, es bewegt sich nur geringfügig über dem allgemeinen Kundenrabatt. Uns das LOHNT NICHT.

  • Michael: Unbestritten sind mitunter die aufgerufenen Preise für Artikel unseres Hobbys wahrlich astronomisch und auch oft unangemessen! Aber niemand muss das kaufen! Das ein Händler den höchstmögtlichen Preis am Markt erzielen möchte, ist nicht ehrenrührig, sondern das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Wenn Du dir anschaust, was VW die Produktion eines Golf kostet und für wie viel der dann beim Händler steht, verleihst Du aber reflexartig jedem Astro-Händler die Sozialmedaille am Bande mit Sternchen!


    Darum geht es hier aber eigentlich nicht, denn der Preis für die C11´s ist ja in den letzten Jahren deutlichst gesunken.

    Hier geht es darum, ob speziell das diskutierte Gerät einen gravierenden Fehler hatte, ja oder nein!


    Nach wie vor wäre wichtig zu wissen: Wer hat was und vor allem welches C11 gesehen!


    GrüsseThomas

  • Quote

    Wer hat was und vor allem welches C11 gesehen!


    . . . und deswegen kommen wir in dieser Sache auch nicht weiter. Ich kann Euch zwar die opt. Ergebnisse
    von C11 Nr. 1 und C11 Nr. 2 hier präsentieren, aber in welchem C11 ein verstaubter Hauptspiegel gewesen
    sein soll, ist damit nicht beweisbar. Optisch war C11 Nr. 02 um klassen besser als Nr. 01:
    Das hier wäre die Kurzfassung. http://rohr.aiax.de/C11Nedw_02.jpg


    Quote

    Hier geht es darum, ob speziell das diskutierte Gerät einen gravierenden Fehler hatte, ja oder nein!


    Eindeutig NEIN!


    hier ein eindeutiges Beispiel. Ein ungeschütztes C08 hat an einer Sonnen-Finsternis teilgenommen.
    Der Sekundärspiegel hat es nicht gut vertragen. Ein Herschel-Keil hilft in diesem Fall nicht.

  • Ich gehe davon aus, dass ein Optik-Prüfer bemerkt, ob der HS seines Prüfkandidaten verstaubt ist oder nicht. Ansonsten müsste er ja blind sein *smile*.
    Des weiteren gehe ich davon aus, dass er sich an einen zumindest arg verstaubten HS erinnern würde.


    Mfg Michael

  • Da gehst Du richtig davon aus, lieber Michi! kommt gleich noch ein Bild:
    Wenn man nicht gerade aus Bosheit im reflektierenden Sonnenlicht ins C11 hinein-knipst, wäre zumindest bei normaler optischer Betrachtung, nichts erkennbar.
    Gut erkennbar sind aber beim 01. Gerät massive opt. Mängel hinsichtlich Überkorrektur bei Rot und ein deutlicher Astigmatismus.
    Bei Gerät Nr. 02, also das vom Händler selektierte C11, das Rot bereits leicht unterkorrigiert ist und der Rest-Astigmatismus bei PV L/6.3 liegt.
    Das alles habe ich gesehen und fotografiert. Einen kosmetischen Mangel konnte ich also nicht erkennen und ist über meine Bilder nicht nachzuweisen.
    Auch widerspricht sich die KundenAussage, daß das 2. C11 am Himmel sehr gut abbildet, aber auf dem HS heftiger Staub liegen würde. Genau diese
    Aussage wollte ich eigentlich selbst überprüfen und dokumentieren..