Astro-Freunde gibt's

  • Beim C11 Nr.01 war die SerienNummer gut sichtbar im hinteren Tubusteil nahe der HS-Zelle zu sehen.
    Deswegen habe ich sie fotografiert - u.a. deswegen, daß man eventuell den weiteren Verlauf nachvoll-
    ziehen kann.
    Vom C11 Nr. 02 habe ich keine auf "die Schnelle" gefunden. Demzufolge auch kein Bild. (Bin ja auch nicht
    auf die Idee gekommen, daß da noch ein Problem draus wird. Im Nachhinein hätte ich diese auch sehr
    gerne gehabt.)


    Die gegen Sonnenlicht gemachten Bilder vom "HS-Staub" habe ich hier: Man kann sich "auf-bürsten" oder
    nicht - je nach Veranlagung und Sonne. Und selbst da ist die Sache kosmetisch anzusehen. Jedenfalls
    belegt dieses Bild nicht die Wisch- und Finger-Print-Vorwürfe des Kunden auf dem HS.


    Hast Du eigentlich meine Antwort-Email bekommen?

  • Hallo Stefan,


    Quote

    der Kunde hat sein geld zurück und Hausverbot (denke ich)


    Hast was vergessen: ... und jedenfalls kein C11, das dieser Kunde unbedingt haben wollte,
    oder hat er etwa jetzt bei Dir bestellt?


    01. kann Dir doch wurscht sein - oder bist Du der Drahtzieher, nachdem
    es jemand aus Deiner Nachbarschaft ist, den Du vermutlich "beraten" hast, nach
    den in Beitrag Nr. 12 angedeuteten persönlichen Erfahrungen?
    02. Iss immer schlecht, anderen Usern was zu verbieten.
    03. Wenn Du selbst lauter solche Kunden hättest . . . vielleicht kannst Du Dich ja einfühlen, als "AstroHändler" . . .


    und deswegen meine Überschrift: Astrofreunde gibt's

  • Hallo Wolfgang,


    01. NEIN, ich habe VORHER explizit abgelehnt, eines zu besorgen und bestellen, weil ich sowas geahnt habe


    03. ich bin kein Astrohändler mehr, ich fertige nur noch Teile an. Denn ich kenne inzwischen die Scene. Bei ** z.B. habe ich freiwillig gekündigt, weil ich öfters Schrott bekommen habe.

  • Soso!


    Ich hatte vor einiger Zeit eine Anfrage zum Kauf meines C11 von einem Sternenfreund. Der Verkauf kam nicht zu Stande, da mir die Sache ausserordentlich windig vorkam! Ich kriege da gerade das ganz intensive Gefühl, dass dieser Vorgang zum hier Diskutierten passt. Ich hatte wohl den richtigen Riecher mein C11 nicht zu verkaufen. Da wäre imho 100%ig irgend etwas gesucht und "gefunden" worden, das hinterher nur Ärger gebracht hätte! Uff!


    Da behalte ich mein C11 und freue mich über eine gute Optik in meinem Bestand, auch wenn ich sie eben nur sehr selten nutze! Wundert euch nicht, wenn irgendwann im öffentlichen Gebrauchtmarkt nur noch Schrott angeboten wird!


    Viele Grüsse


    Thomas

  • ein paar abschließende Bemerkungen:


    ich wünsche ja jedem Sternfreund mit einem guten bis perfekten Teleskop viel Freude an der nächtlichen Beobachtung,
    Und wenn das Teleskop der Begierde einen offensichtlichen Mangel hat, bin ich auch bereit, das unter normalen Bedingungen
    zu dokumentieren und eine Reklamation zu unterstützen. Nun fiel dieser Prozess durch ein nachweislich ungestümes Verhalten
    dieses Sternfreundes aus dem Rahmen, sodaß eine einvernehmliche entspannte Abwicklung dieses Falles empfindlich gestört wurde.


    Mein Bericht war deshalb mit dem Wunsch verbunden, daß ein solches "Kauf-Verhalten" doch bitte die Ausnahme bleiben sollte,
    zugunsten derer, die auch morgen noch von wem auch immer ein gutes Teleskop kaufen möchten.

  • Quote

    Gelöscht wegen persönlicher Beleidigung.


    Hallo Stefan,
    Meinst DU das? 24Hours - Cirrus Komplex
    Da müßten wir uns eigentlich beleidigt fühlen !


    Es sagte schon Pilatus in (Joh 18,38 EU) Quid est veritas?„Was ist Wahrheit?“
    Jeder hat seit mindestens 2000 Jahren seine ur-eigene Wahrheit, die nur schwer zu verallgemeinern
    ist und noch schwerer zu akzeptieren ist, wenn es nicht gerade die eigene Meinung ist. Es sind mindestens
    drei Leute, die dieses Verhalten als naßforsch erlebt haben, und jeder auf seine Weise reagiert hat.
    naßforsch = impertinent, ungehörig, unsensibel


    Einvernehmlich war das Verhalten jedenfalls nicht, aber durchaus geeignet, Feinbilder aufzubauen und
    gleich mit der "Keule" draufzuhauen: "Unverschämtheit, etc.
    Was hat denn der Sternfreund getan, um diesen sogenannten "Reklamations-Fall" in ruhiger Manier
    und ohne Geschrei durchzuführen. Dieses Verhalten muß man schon deswegen nicht entschuldigen,
    um nicht selbst in Verdacht zu geraten, in ähnlicher Weise "gestrickt" zu sein.


    Quote

    Eine riesen Verschwörung ist das hier! Sollte das so weitergehen, werde ich Ihnen Beiden was flüstern! Es langt jetzt!


    Jetzt bin ich aber eingeschüchtert . . .