Sonne am 27.09.2014 HTT

  • Hallo allerseits,

    bei der HTT entstehen immer meine letzten Sonnenbilder. Bei mir zu Hause kommt dann die Sonne nicht mehr über die Bäume.
    Leider war diesmal nur für wenige Stunden die Sonne zu sehen, so dass sich die Ausbeute doch etwas bescheiden war.

    C8 Newton, Baderfolie, EOS 600d, Fokal, eine Aufnahme



    C8 Newton, Baderfolie, DMK51, Fokal, 400 Aufnahmen



    Lunt, DMK51, Okularprojektion 20 mm / 45 mm, 4 X 400 Aufnahmen



    Lunt, DMK51, Okularprojektion 20 mm / 90 mm, 400 Aufnahmen

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung

  • Hallo Hans-Ulrich,


    tolle Aufnahmen! Bisher haben mich die Kosten davon abgehalten, mich mit der Sonnenbeobachtung auseinander zu setzen. Aber wenn man die Bilder von Dir sieht...
    Kannst Du etwas Genaueres zu der von Dir verwendeten Ausrüstung sagen oder Einsteiger-Empfehlungen geben?


    Viele Grüsse


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    Quote

    Kannst Du etwas Genaueres zu der von Dir verwendeten Ausrüstung sagen oder Einsteiger-Empfehlungen geben?


    Kann ich, für die Weißlichtaufnahmen und Beobachtungen verwende ich in der Regel einen 8 Zoll Newton mit Baaderfolie (visuell). Das ist die preisgünstigste Art die Sonne zu beobachten. Der visuelle Eindruck entspricht in etwa der obigen Fotografie. Die Granulen sind nicht ganz so deutlich zu erkennen. Dafür sind die Strukturen in der Penumbra visuell besser zu erkennen.
    Allerdings sollte man bei der Befestigung der Baaderfolie Sorgfalt walten lassen. Sie darf sich auf keinen Fall vom Teleskop lösen. Du bekommst das Auge nicht so schnell weg, wie es verletzt wird.
    Ich habe mir einen Ring drehen lassen, der saugend ins Teleskop passt. Die Folie hat einen festen Rand bekommen. Dieser wird durch einen Federring in der richtigen Lage gehalten.
    Auf der HTT habe ich auch recht gute Filter von teleskop-shop-ost zu einem guten Preis gesehen. Die Folie hällt zwei bis drei Jahre mit Sicherheit.
    Fotografieren kann man mit einer Kamera bei der man das Objektiv entfernen kann man im Fokus oder afokal, wenn das nicht geht.
    Allerdings kommt man bei einem Newton fast nie mit der Kamera in den Fokus. Man muss dann den Hauptspiegel anheben.
    Mit einer Webcam lohnt es sich nur, wenn diese eine großen Chip hat.
    Der Aufwand im Weißlicht ist überschaubar. Allerdings beim Fotografieren braucht man für die Bearbeitung ein Programm, dass mit Ebenen in 16 Bit umgehen kann. Der Helligkeitsunterschied zwischen Rand und Zentrum ist so groß, dass man viele Detail nicht heraus arbeiten kann. Dazu muss man den Helligkeitsgradienten der Oberfläche veringern, ohne die Detail abzuschwächen.
    das habe ich hier im Forum schon alles mal beschrieben. Einfach mal suchen.


    Im H-Alpha Bereich sieht das alle etwas anders aus. Hier unterscheiden sich die bearbeitenden Bilder doch sehr stark vom visuellen Eindruck. Visuell ist das Bild ziemlich dunkel und hat auch bei weiten nicht den Kontrast, wie er im Weißlicht ist. Da solltest du mal auf einem Teleskoptreffen durch so ein Sonnenteleskop schauen. Nicht dass du viel Geld ausgibst und dann enttäuscht bist.
    Fotografie, einschließlich Bearbeitung, ist eine unendliche Geschichte, verlangt Erfahrung und viel Zeit.
    Wenn du dir meine Bilder vor einigen Jahren ansiehst, dann kanst du einen deutlichen Unterschied in der Qualität feststellen. Obwohl sich die Ausrüstung nicht wesentlich geändert hat.
    Fotografieren geht einheitlich nur mit einer Kamera, die keine Farbmatrix hat. Also wird eine entsprechende Webcam die erste Wahl sein. Die schlägt dann auch ganz schön auf die Geldbörse.


    Die letzten Aufnahmen habe ich mit einem 80 Lunt und einer DMK51 gemacht. Dabei habe ich mir die Möglichkeit geschaffen, die Kamera in der Bildfeldebene, des bei der Okularprojektion verwendeten Okulars, zu verschieben.
    Eine Aufnahmeserie besteht immer aus 400 Bildern. Die sortiere ich manuell vor und stacke sie mit Registax.

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung

  • Hallo Hans-Ulrich,


    danke für Deine ausführliche und kompetente Antwort. Ich werde Deinen Rat beherzigen und erstmal live durch ein solches Ha-Teleskop schauen, bevor ich ggf. zuschlage!
    Der Hinweis mit der zu erwartenden Helligkeit beim Ha-Bild war hilfreich, ich hatte mir vorgestellt, das Bild sei eher zu hell als zu dunkel. :rolleyes:


    Viele Grüsse


    Thomas

  • Hallo Ralf,


    Quote

    wenn es Ok ist, würde ich sie wieder in die Astrofotogalerie unseres Treffens einfügen.


    Kein Problem, meinen Segen hast du.

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung