Astrofotografie - allererste Schritte

  • Hallo Freunde der Nacht!
    In ganz bescheidenem Umfang bin ich in die Astrofotografie eingestiegen. Kein Vergleich mit den professionell anmutenden Fotos die hier sonst präsentiert werden.
    Da aber jedesmal wenn ich jemandem davon erzähle daß ich ein Teleskop besitze die Frage nach Fotos auftaucht und irgendwie jeder der sich im Freundeskreis ein Teleskop zulegen möchte gleich Fotoambitionen auf Hubble-Niveau im Hinterkopf hat (Ging mir ja ehrlich gesagt auch so...) möchte ich ein Beispiel für die allerersten Bilder die ich gestern ohne Teleskop mit fest stehender NICHT-Spiegelreflex-Kamera erstellt habe liefern.
    Nicht als Abschreckung sondern um zu zeigen daß gute Fotos nicht von selbst entstehen un dman nicht gleich die Brocken hinwerfen darf.
    Es ist grottig verrauscht, aber so fing es eben gestern bei mir an.
    Für mich noch kein Grund zu verzweifeln, denn Nachbearbeitung steht erst noch auf der To-Do-Liste


    Kassiopeia aus dem Garten


    Kamera:
    Canon Powershot SX220HS, mit "CHDK"-Software
    15 Sekunden belichtet ohne Nachführung,
    ursprünglich im DNG-Dateiformat



    Klare Nächte
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlev,
    glaub man nicht, das die Meisten anders angefangen hätten.. Sicherlich benötigt man ein gewisse Ausstattung um gute Aufnahmen zu bekommen. Auch mit der EBV muß man sich auseinandersetzen. Egal wie es bei Dir weitergeht, Du wirst Dich immer freuen wenn das nächste Bild ein wenig besser ist als das Letzte. Aber denke auch immer daran es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen aber schon manch ein Meister aus den Wolken. Weitermachen lohnt sich allemal. Also viel Spaß dabei und immer schön Fragen.

  • Hallo Jörg,
    danke für die aufmunternden Worte!
    Gestern hab ich eine alte Logitech Webcam (Quickcam 3000, mit Okularhülse) an mein Celestron Firstscope 76 (3" f/4) gesteckt. Fokus lag natürlich zu tief, aber am OAZ konnte ich noch den Feststellring abschrauben. Mit etwas Papiertaschentuch war die Kamera bald fixiert, und dann passte es mit dem Fokus.
    Das einzige was ich noch schnell vor der Wolkenfront erwischt hab war ein einzelner heller Stern: Arktur.
    Intrafokal im Zusammenpiel mit der Athmosphäre eher eine Lavalampe, und selbst im Fokus einer züngelnden Flamme nicht unähnlich.
    Mit "Giotto" konnte ich hunderte Bilder aufaddieren, und am Ende hab ich mich wirklich gefreut statt eines funkelnden Kleckses einen kreisrunden kleinen blassen orangen Fleck auf dem Bildschirm meines Netbooks zu sehen.
    Erklär diese Begeisterung mal jemanden der noch nie durch ein Teleskop geschaut hat...


    Klare Nächte wünscht


    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Ich bin von den Nachthimmel begeistert, ich mag fotografieren.
    Ich hatte einige interessante Fotos von seltenen Himmelserscheinungen und habe geplant einem Magazin zu verkaufen.
    Und Ich dann herausfinden, sind die Fotos, die ich gemacht habe, überall im Internet waren. Wie? Warum?
    Ich hatte meinen Verdacht, und ich WhatsApp http://whatsappmitlesen.de/wha…ndes-auf-android-mitlesen installieren wurde,
    um mein Kind im Netzwerk zu beobachten. Stellen sie sich vor, dass mein Sohn auf verschiedene Seiten im Internet meinem seltenen Bilden verkauft hat.
    Ich war sehr wütend und habe den Blitz genauso wie Zeus geworfen. :evil::evil::evil:

  • Hallo Polanysta
    ich hab leider keine schönen Fotos die mir gehören. Aber meine Tochter ist auch erst 6 Jahre alt.
    Glück gehabt ;-)


    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Anna,
    willkommen im Forum!


    Da fragst du (noch) den falschen. Meine Fotoambitionen sind durch hohe berufliche Belastung und einen größeren Umbau am Haus großteils zum Erliegen gekommen.
    Andere können da bestimmt mehr sagen


    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlev!
    Danke für die Antwort!
    Trotzdem, wenn du Zeit und Lust gibt, werde ich gern diesen Blog besprechen fixthephoto.com/blog/photo-tips/shooting-at-night.html.


    LG
    Anna