1 1"4 Okulare max Brennweite // max Feld

  • Moin, ich suche für mein Bino (hat leider nur 1 1/4" Aufnahme!) ein Päärchen Okular mt maximaler Brennweite und maximalem Gesichtsfeld. Klar würde die Wahl auf die TeleVue Panoptic 24er fallen. Prima Okulare, schon klar. Aber dafür werden ja schon fast zeissmässige Mondpreise gebraucht verlangt - zumindest in der Regel. Was wären denn qualitativ brauchbare Alternativen (ab ca 65° Feld aufwärts), die auch preislich im halbwegs normalen Bereich verbleiben?



    Freue mich auf Tips und sage schon mal Danke, Greetz Hannes

    Es ist das Wesen der Primitivität, aus viel wenig zu machen - es ist die Kunst des Geistes, aus wenig viel zu machen

  • Hallo Hannes,


    vielleicht lässt Du dir diese mal zum Test schicken,


    p962_TS-WA20-Weitwinkel-Okular---20mm---1-25----70--Gesichtsfeld.html
    p960_TS-WA17-Weitwinkel-Okular---17mm---1-25----70--Gesichtsfeld.html
    diese sind ohne Innere Barlowlinse
    Ich verwende diese auch am Binoansatz für maximales Feld durch Einsatz eines 0,6 Reducer am C8
    ergibt bei dir zum Beispiel bei 20mm /70° ca. 3°41´ Gesichtsfeld, statt 1°47`
    und selbst bei 12mm /70° noch 2°11` sind noch großräumige Objekte voll erfassbar!


    Bei voller Brennweite geht das hier noch gut
    p2717_Antares-25mm-Weitwinkelokular---70--Feld--max--Gesichtsfeld-mit-1-25-.htmlergibt ca. 2°15`Gesichtsfeld!


    Probier die Feldgrößen hier mit selber aus,
    http://www.sternfreunde-muenster.de/orechner.php
    Bei dem Menüpunkt Okular Suche, immer wieder das Okular anklicken in > Detailsuche < damit auch der richtige Okularausschnitt angezeigt wird!
    Mit Grafikauswahl sieht man dann die Wirkung am Objekt!


    Ich denke hierbei ist die volle Sichtbarkeit dann wichtiger, als eine sonst sicher absolute gewünschte Randschärfe!
    Besonders bei Gasnebeln und Kometen ist das ein gangbarer Kompromiss bei nur 1,25" Okularhaltern!
    Ich denke dein Apo Bino verträgt das, was damit an Bildfehler eingebracht würde, wenn der Fokusweg es ermöglicht!


    Dafür kann man 2x von Diesen hier einsetzen
    p676_TS-Optics-TSRED051-Brennweitenreduzierer-0-5x-mit-1-25-Zoll-Filtergewinde.html , zusammen hiermit, p581_Baader-FR-4---1-25--Stoppring-fuer-1-25--Okulare-und-Adapter.html
    damit man ein Kontakt mit den Prismen vermeiden kann!


    Gruß Günter

    http://www.g2-astronomie.de


    GSO 12" Dobson teilbarer Alu-Tubus, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, Comet-Catcher, MTO100/1000 MAK, Skywatcher ED 80 PRO, Skywatcher 8" Dobson, Skywatcher Maksutov SKM 127 / 1500

    The post was edited 1 time, last by G2_Astro ().

  • Hallo Hannes,


    die normalen Binos in 1,25" haben heutzutage 23mm freien Durchlass. Du kannst die Feldblende also nicht nennenswert darüber ansetzen. Ich habe das Antares W70 in 25mm und es vignettiert deutlich mit seinen 28mm Feldblende - also habe ich mir dazu kein zweites Exemplar bestellt. Ich nutze als Bino-Okulare die Antares Plössl in 25mm. Diese haben gute 21mm Flendblende, womit ich zusammen mit 1,6fach GWK am 152/900 auf 0,83° wGF komme. Das ist jetzt keine Weitfeldbeobachtung, aber für Mond, Sonne und Planeten reicht es aus. Die Plössl haben natürlich auch keine 65° sGF, sondern liegen bei 45°. Ich hatte aber mal die Weitwinkelokulare von TS mit ca. 65° sGF (TS SWM) in 9mm und 6mm. Das 20mm davon soll nur 62° sGF haben und dürfte damit auf 24mm Feldblende kommen - was das sinnvolle Maximum sein dürfte am Bino.


    Sternklare Grüße
    Alko