Nebel in den Plejaden

  • Hallo


    Ich habe die Tage mit meinem Heritage 130/650 Newton die Plejaden angeschaut.
    Ich meine ich hätte dort neben den Sternen ganz leicht leuchtende Nebelflecken gesehen.
    Ich bin mir aber nicht sicher ob es nicht einfach Überstrahlungen oder leichter Dunst war.
    Im Internet habe ich jetzt Bilder gesehen die meinem Seheindruck nahe kommen.
    Kann man diese Nebel unter nicht perfekten Bedingungen visuell sehen?


    Gruß
    Mark

    Teleskoppark :) :
    Revue? ______60/910mm Refraktor
    Firstscope ___76/300mm Newton
    Heritage ____130/650mm Newton
    Eigenbau____76/700mm Newton 2" OAZ, In Arbeit
    Bresser _____114/900mm Newton

  • Hallo Marc,


    also ehrlich, ich habe da meine Zweifel, ... vorallem weil Du sagst "unter nicht idealen Bedingungen".


    Einen allerdings, den "Tempel-Merope"-Nebel (IC (NGC ?) 1435, Achtung es gibt noch einen anderen Nebel direkt um den Stern Merope, NGC (IC ?) 349, zur Unterscheidung auch "Barnards-Merope-Nebel genannt), kann man theoretisch im 4-Zöller unter sehr dunklem Himmel sehen, denn er wurde von Herrn Tempel mit einem 4-Zöller entdeckt, siehe (3. Absatz unter "Leben": https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Wilhelm_Leberecht_Tempel ).


    Hinsichtlich der Bezeichnung der beiden Nebel mit NGC, bzw. IC scheint im Internet jedenfalls, Verwirrung zu herrschen, obwohl die (reinen) Nummern korrekt sind.


    Der Nebel, von dem ich rede, ist etwas weiter von Merope entfernt, er hat einen charakteristischen "Knick"; hier kann man das gut sehen (mit dem Mauszeiger über das Bild fahren): http://www.astro-photos.net/CCD/CCD2/M045_ccd.html


    Hier wird von einer Beobachtung dieses Nebels mit dem 16x70 Fernglas berichtet, ... aber auf über 1000 m Höhe in den Alpen und unter extrem guten Wetterbedingungen ! (8. Absatz)
    http://www.waa.at/bericht/2004/12/20041215wvo20.html


    Unter den gneannten Bedingungen schient mir der Bericht seriös !


    Also laß Dich nicht entmutigen !


    Clear Skies