OAZ 1,25'' auf 2'' umrüsten

  • Hallo!
    Ich habe ein Meade 127/1020 Newton mit einem 2'' Okularauszug. Aber oben angeschraubt ist ein Adapter für 1,25'' Okulare. Ist das Gewinde am OAZ irgendwie genormt? Und kann man da auch eine 2'' Aufnahme anschrauben? Woher bekommt man so etwas?
    Ich hatte diese Problemstellung schon einmal an einem anderen Teleskop. Das OAZ Rohr war gut für 1,25'', aber es gab nur eine Aufnahme für 0,96'' Okulare. Auch da habe ich keine Lösung gefunden.
    Die einzige Lösung die ich im Netz gefunden habe war: "mit Klebband umwickeln". Aber es sollte doch auch anders gehen.
    Mit bestem Gruß
    Wim

  • Hallo Wim


    Ein paar Infos mehr oder ein Foto währen hilfreich.
    Normaler Weise hat man ja eine 2" Okularklemmung in die man einen 1,25" Adapter einsetzt.


    Ich habe mal gegoogelt und Du hast anscheinend einen wackeligen Kunststoff 2" OAZ.
    Ob sich da große Basteleien lohnen weiß ich nicht.
    Vielleicht ist das ja eine Lösung:
    Old Style OAZ



    Kostet so 35€
    Habe mir den für Bastelleien geholt und finde ihn eigentlich ganz brauchbar für den Anfang.
    Wenn du auch weiterhin 1,25" Okulare nutzen möchtest wird noch ein Adapter von 2" auf 1,25" benötigt:
    Adapter 2" auf 1,25"



    Die sind recht teuer wie ich meine, so 20-30€.


    Was meinst Du mit Klebeband umwickeln? Die Okulare? von 1,25" auf 2".
    Da brauchst Du aber viel Klebeband. Das wird wohl nichts vernünftiges.


    Gruß
    Mark

    Teleskoppark :) :
    Revue? ______60/910mm Refraktor
    Firstscope ___76/300mm Newton
    Heritage ____130/650mm Newton
    Eigenbau____76/700mm Newton 2" OAZ, In Arbeit
    Bresser _____114/900mm Newton

  • Hallo Wim, hallo Mark!


    Wim wenn ich recht verstehe hast du einen Okularauszug der vom Durchmesser her für 2" passt, aber oben einen "Deckel" hat der nur ein 1,25"-Okular aufnehmen kann. Vielleicht ist das Gewinde irgendein Gewinde aus der Foto-Ecke (M52?), aber ob es da jetzt was passendes aus einem Stück gibt...? Vielleicht doch etwas anderes einbauen?


    Hier hat jemand was aus einer Abwasserrohrmuffe gebaut...


    Viele Grüße
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo!
    Ich versuch mal Fotos einzubinden:

    Hier der Okularauszug

    So kann ich den 1,25'' Adapter abnehmen

    und hier möchte ich 2'' Okulare einsetzen.


    Ich brauche also keinen vollständigen OAZ, wie ihn Marks Foto zeigt. Sondern nur den oberen Ring mit Feststellschraube. Vielleicht könnte man den vom 35 Euro Teil abschrauben und bei meinem anschrauben. Aber passt das Gewinde? Eine Alternative ist natürlich einen ganzen neuen OAZ anzusetzen. Aber ich dachte, es geht einfacher.
    Das mit dem Klebband wird so beschrieben: Mann nimmt ein 1,25 Okular, schraubt die 0,96'' Aufnahme ab und stöpselt das ganze ins 1,25'' OAZ Rohr. Oder eben ein 2'' Okular, Klebband rum und ins 2'' Rohr gesteckt. Präzision ist anders, und ich hätte es schon gern fachgerecht.


    Viele Grüße
    Wim

  • Hallo Wim


    Seltsame Konstruktion, scheint ja tatsächlich ein 2" OAZ zu sein den man auf 1,25" limitiert hat.
    Die Teile vom meinen oben gezeigten OAZ werden definitiv nicht passen.
    Dort ist das Auszugsrohr größer als 2" und es hat ein Innengewinde. Schau mal in den Link, ich meine es ist dort der Gewindetyp angegeben.
    Du hast dagegen augenscheinlich ein genau 2" großen Innendurchmesser und ein Außengewinde zur Befestigung des Reduzierringes.


    Das mit dem Klebeband stell ich mir so vor:
    Das OAZ Rohr hat ja schon die richtige Größe.
    Probiere mal ob Du da ein 2" Okular einschieben kannst.
    Mit viel glück passt es so genau das nichts wackelt und das Okular gerade so fest geklemmt wird das es nicht rausrutschen kann.
    Wie gesagt, mit viel glück. Dann musst Du gar nichts mehr machen.


    Wahrscheinlich wird es reingehen aber etwas wackeln.
    Dann klebst Du etwas dünnes in das rohr. Es könnten schon drei kurze streifen Tesafilm die im 120° winkel im Rohr verteilt werden reichen.
    Wenn nicht dann halt mehrere Lagen übereinander.
    Alternativ kannst Du auch das 2" Okular an der Einsteckhülse so lange mit Tesafilm umwickeln bis es genau passt. Das musst Du nicht auf der gesamten Länge der Einsteckhülse machen, es reicht ein Ring am oberen Ende. Das kann man sehr genau und sehr ordentlich machen, so das es eine akzeptable Lösung ist.
    Falls etwas mehr Platz vorhanden ist kannst Du auch mit einem Streifen Decifix Klebesamt im Rohr arbeiten. Durch die vielen feinen abstehenden Fasern sitzt das Okular dann recht gut gesichert gegen rausrutschen.


    Falls das 2" Okular nicht oder nur sehr Schwergängig in das OAZ Rohr passt dann musst Du dies etwas aufweiten. Beispielsweise etwas Material wegschmirgeln.


    Also eigentlich sollte es recht problemlos und sauber gehen, zumindest um mal ein 2" Okular auszuprobieren.
    Du kannst dann ja weiterhin die vorhandene Reduzierung auf 1,25" nutzen.
    Ein Umbau auf einen richtigen 2" OAZ lohnt ja nur wenn Du auch wirklich 2" Weitwinkelokulare nutzen willst.
    Und die Weitfeldbeobachtung (Gibt es das Wort eigentlich?) ist ja nicht wirklich die Spezialität eines F8 Teleskopes (Man möge mich korrigieren falls ich das falsch sehe).


    Denn mal viel Spaß beim ausprobieren und halte uns auf dem laufenden!


    Gruß
    Mark

    Teleskoppark :) :
    Revue? ______60/910mm Refraktor
    Firstscope ___76/300mm Newton
    Heritage ____130/650mm Newton
    Eigenbau____76/700mm Newton 2" OAZ, In Arbeit
    Bresser _____114/900mm Newton

  • Hallo Wim,


    das Außengewinde mit einer Schieblehre genau messen und bei TS > http://www.teleskop-express.de….php/cat/c10_adapter.html
    oder bei http://www.teleskop-austria.at/shop/index.php?lng=de&m=1&kod=%2027&r=4&i=1&om=ADAPTER nach schauen was es da zur
    http://www.teleskop-austria.at/shop/index.php?lng=de&m=1&kod=%2032&r=4&i=1&om=ADAPTER
    Anpassung an eine 2" Okularklemme gibt!
    Dort bei Teleskop - Austria kann man sich auch was Passendes anfertigen oder zusammenstellen lassen!


    Hier noch was für das alte andere Teleskop:
    http://www.teleskop-express.de…Feinfokussierung--11.html
    Für die Anpssung an ein 0.96" Okularauszug mit 36,4 x 1mm Innengewinde am Auszugsrohr direkt passend oder bei 36,4 x 1mm Aussengewinde, mit einem passendem 3D gedruckten Innengewinde - Adapter, der Beide verbindet.
    Sawas habe ich mir damals noch selbst aus 3 Teilen zusammen gelötet und geklebt!



    Gruß Günter

    http://www.g2-astronomie.de


    GSO 12" Dobson teilbarer Alu-Tubus, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, Comet-Catcher, MTO100/1000 MAK, Skywatcher ED 80 PRO, Skywatcher 8" Dobson, Skywatcher Maksutov SKM 127 / 1500

    The post was edited 8 times, last by G2_Astro ().

  • Hallo Wim,


    eigentlich feht dir ja nur noch eine Feststellschraube. Die 2"-Okulare werden dir ja nicht durch den OAZ ins Teleskop fallen, der Ring ist also nur Schmuck. In das dünne Plastik in der Gegend des Gewindes wird man kein haltbares Gewinde (M3/M4) kriegen, aber vielleicht ein Loch ohne Gewinde. Dazu noch einen Blechstreifen(schmales Stück Rohr?) einmal komplett drumherum mit einer Mutter dran. Durch drehen der Schraube könnte sich das auch festspannen. Es geht ja nur darum die Schraube in das Loch drücken zu lassen. Ginge vielleicht auch mit einer straffen Feder...?


    Wenn du allerdings die Feststellschraube etwas tiefer sitzen hast könnte es dann passieren daß du den OAZ nicht mehr weit genug reindrehen kannst und kein scharfes Bild bekommst.


    Die Idee das Okular mit Klebeband zu klemmen ist auch nicht schlecht. Falls es zu stramm wird probier mal selbstklebendes Velours. Das ist das samtartige Zeug das sich viele Hobbyastronomen innen in ihre Teleskoptuben (oder doch ~tubi?) klemmen.


    Viel Erfolg bei der Suche nach einer Lösung


    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/