Ab wann sieht man den Orionnebel

  • Hallo Luc,


    also mit einem 70mm Teleskop und 700 mm Brennweite habe ich mir den Saturn mit einem 32mm Okular angesehen. Das bedeutet 700/32 =ca 22-fache Vergrößerung.
    Wenn mal nichts wackelte war Saturn als winzige längliche Bohne zu erkennen. Aber interessant war der Anblick nicht, es war eher ein Augentest. Mit 25mm, also 28-facher Vergrößerung
    war es etwas besser, mit 12,5mm (=56x) war Saturn gut zu erkennen. "Gut" im Sinne von "besser als vorher".
    Vorraussetzung ist natürlich das nichts wackelt. Verwackelt hilft dir selbst 1000-fache Vergrößerung gar nichts.
    Mein Teleskop damals hatte sowas wie einen Schraubenziehergriff zum Arretieren. Damit wurden beide Achsen auf einmal geklemmt. Ein feinfühliges Nachführen war damit gar
    nicht möglich, denn schon das Lösen der Klemmung lies das Gesuchte aus dem Bild verschwinden. Man fing also jedes mal wieder bei Null an.
    Ich hoffe dein Teleskop ist besser gebaut. Eventuell kann man das Teleskop auf ein Videostativ mit Neiger packen. Es wiegt ja so gut wie nichts. Bei mir ging das nicht weil es keine 3/8" Fotoschraube zur
    Befestigung hatte sondern eine ähnlich große metrische M4-Schraube.


    Gruß
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Nochmals zurück zu Lucs Frage, wann sieht man den Orion ?


    01. Das Bett eines Hobby-Astronomen steht immer neben seinem Fernrohr. So kann er jederzeit aufstehen in der Nacht.
    02. Wenn man also um 05:00 Uhr nach Osten schaut, dann sieht man das gesamte Sternbild in voller Schönheit am Himmel
    stehen und kann es detailliert beobachten.


    03. Später kann man dann bis 10:00 Uhr weiterschlafen, wenn man zu den "Ruheständlern" gehört. Man sieht den Orion
    also, es ist nur eine Frage wann !?

  • Halo Wolfgang,

    wenn man zu den "Ruheständlern" gehört

    aha, da liegt also mein Problem!


    Muß ich unser schönes Hobby noch >20 Jahre ruhen lassen und mich statt dessen mit Fussball, 3D-Fernsehern, teurem Fleisch auf teuren Gasgrills, Autos, Motorrädern und personalisierten Event-Urlauben beschäftigen, so wie es sich aus Sicht der Werbung für Männer in mein Alter gehört?
    Ich hoffe nicht 8|


    @LucPlayer2004
    Liest du noch mit?
    Günter hat mir hier einen Hinweis auf eine Prüftafel gegeben. Ausdrucken, in entsprechender Entfernung an eine Wand hängen und das Teleskop darauf ausrichten.
    Damit kannst du in aller Ruhe probieren was dein Teleskop zeigt, ohne daß du ständig ans Teleskop greifen must weil dir die Planeten aus dem Bild laufen.


    Klare Nächte
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlev,


    jeder von uns stimmt mit den Füßen ab - er gestaltet in wechselnder Zeit sein Hobby, als Knirps, als Familien-
    Vater und schließlich als Ruheständler, Rentner oder Pensionär: Schon weil er selbst auf irgendeine Art sein
    Hobby finanzieren muß mit und ohne Ehefrau. Das ist auch der Grund, warum in der Szene oftmals verrückte
    People ihr Unwesen treiben. Sei's drum, Regeln stelle ich immer nur für mich selbst auf, bin kein Missionar und
    beobachte im Übrigen den Wahnsinn der mich umgebenen Spezies Mensch, froh, daß man mich in Ruhe läßt.

  • Hallo Wolfgang,
    das war auch nur als Spass gemeint.


    Wer verrückt ist und wer nicht, das hängt auch stark davon ab wen man befragt ;-)


    "Jeder Jeck is anders" und "Jeck los Jeck elans" (Jeck, las den (anderen) Jeck da mal vorbei = Leben und Leben lassen) sagt man in meiner Heimat im Rheinland.


    Gruß
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Also zum Thema Beruf + Familienleben + Astronomie hätte ich auch noch 'ne Geschichte (die passt auch zum Themenbereich: "Ausgleich des Tag- und Nachtlebens, Lichtverschmutzung und so):


    Ich hatte mal (eine Zeit lang) einen ziemlich arbeitsintensiven Job. Kam kaum mal vor 1/2 9 Uhr abends nach Hause. Aber dem Hobby Astronomie wollte ich dennoch weiter frönen.


    Eines Tages (muß wohl gegen Ende der Woche gewesen sein, so Donnerstag oder Freitag Abend) klärte es auf. Also Teleskop rausgestellt. (Ich hatte damals noch mein C 8 mit Zenitspiegel). Stativ niedriger gestellt und einen Stuhl beigezogen. ...


    Dann hab ich (wohl den Orionnebel) beobachtet. Auf einmal ... ... ... - muß wohl so gegen halb eins gewesen sein - ... ... ... wachte ich auf ! ... ... ... :S ..., weil ich mit dem Auge gegen das Okular gestoßen war ... ?( !


    (Und, ob Ihr's glaubt oder nicht, kurze Zeit später hab ich den Job gewechselt ... . ... Ob dieser "Weckruf" auch 'ne Rolle gespielt hat, ... Keine Ahnung ! Jedenfalls ...)

    ... Ich hoffe, Ihr habt ein bißchen gelacht :)

  • Hallo Rudi,


    das hab ich in ähnlicher Form auch erlebt. Teleskop stand draußen und kühlte aus.
    Ich saß auf dem Sofa und wollte noch nach meinen Mails sehen. Und dabei bin ich wohl eingenickt...
    Als ich wach wurde hab ich das Teleskop wieder reingeholt und bin ins Bett.


    schöne Grüße


    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Luc,


    schon irgendwas gesehen mit dem Teleskop? Alles ok oder alles Mist?


    Gruß
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Guten Abend


    Vorgestern und der gestrige Abend waren einfach nur perfekt ! Tausende und Abertausende Sterne zierten den Himmel. Man konnte sich einfach nicht satt sehen. Die Milchstrasse konnte man deutlich erkennen. Es waren zwei kalte Abende, die nur für das eine Objekt bestimmt waren. Den Orionnebel! Visuell das erste Mal. Fotografisch hatte ich das Ding schon vor der Linse. Nun sagen ja einige, dass man von dem Nebel visuell enttäuscht wäre. Keineswegs, gegen 22 Uhr war die Sicht gen Osten frei. Einige Häuser verdecken leider bei mir die Sicht. Und da stand der Nebel im Okular ! Türkisblau, fast schon funkelnd, wie Engelsflügel, die einen umarmen möchten. Ich kann die Farbe schlecht erklären. Aber die kalte Außentemperatur passte zum Anblick. Sehr beeindruckend und keineswegs enttäuschend ! Beide Abende zeigten den gleichen Anblick. Was ich allerdings lernen musste ist, dass warme bzw. sehr warme Kleidung pflicht ist.


    Gruss Bengt


    Anbei noch ein kleines Bildchen. Das war eines meiner ersten Bilder... Mitte ausgebrannt, kein perfektes Guiding und und und...


  • Hallo zusammen,


    gestern war hier auch nach langen Wochen mal wieder was zu sehen. Mein umgebautes 6"/F5 Newton hab ich auch auf den Orionnebel gerichtet. Eigentlich wollte ich nur die Justage testen nach der 5cm Tubusverlängerung. Mit 6 und 4mm bin ich am Trapez im Orionnebel hängengeblieben obwohl noch ein paar Reflexionen da waren. So schön deutlich hab ich es mit 4,5" nie gesehen. Die Bastelei hat sich gelohnt, und für die Reflexionen hab ich heute mal den Pinsel geschwungen :-)


    Vielleicht hatt Luc ja sein Teleskop noch und hatte auch Glück mit "seinem" Himmel?


    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Abend Detlev, abend Bengt!


    Da werde ich doch glatt ganz neidig. Komme zur Zeit leider nicht zum Spechteln. Wo Orion & Co doch gerade so klar am Himmel stehen und das sogar auch in Köln. Na ja, bald mal wieder. Schönes Bild übrigens Bengt. Orion ist immer wieder eine Wucht.


    Beste Grüße,
    Sven

    12,5" / f4,7 Martini Truss | Losmandy G11 | Gemini 2 | Berlebach Planet | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D BCF MOD | ZWO ASI 120MC
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------