Reisedoson-Bau

  • Hallo Bastelfreunde,


    nachdem sich die Handwerker doch noch etwas Zeit lassen unser Haus in ein Chaos zu verwandeln möchte ich die Chance nutzen und meinen gut eingepackten 8" F6-Spiegel endlich unter Sternenlicht zu bekommen.
    Da ich mit dem Fahrrad ins Dunkel fahre ist ein Standard-Dobson für mich keine Lösung.


    Nachdem ich lange mit einem "Zollstockdobson" im Kopf schwanger ging habe ich diese Variante inzwischen begraben, die mechanischen Probleme sind bei 8" F6 einfach zu groß für ein Erstlingswerk :( .
    F4, vielleicht F5 aber kein F6.
    Auf der Suche nach Alternativen bin ich jetzt über die Seiten von Reiner Vogel gestolpert. Sein (erster) Reise-Dobson ist ein 8" F6 und mit 6kg genau das was ich auf dem Fahrrad brauche.
    http://www.reinervogel.net/8_travel/8_zoll.html


    Natürlich auf Leichtgewicht getrimmt und damit Kompromissbehaftet:
    Bläschenfolie als Spiegellager, nur 1,25" OAZ, 2-Stangen-Design."High-End"-Anwender werden sich mit Schaudern abwenden.
    Aber ich möchte diesem "Leichtgewicht" eine Chance geben. Der Spiegel ist ja dann nicht in Beton gegossen, ein späterer Umbau ist immer möglich.


    OAZ ist schon in der Mache. So wie es aussieht gerade mal 30mm hoch mit 12mm Travel.
    Allerdings scheitere ich schon beim einfachsten Material: Es werden Alu Vierkantrohre verwendet, 15x15 und 11x11 mm. Ich nehme an es sollen 15x15x2mm sein, denn dann ist der Innenraum genau 11x11.
    Die 15x15x2mm finde ich lokal nicht aber bestellen kann man sie über diverse Händler. 11x11(x1?) scheint dagegen sehr ungewöhnlich zu sein. 11,5x11,5 ist etwas wahrscheinlicher, wird aber nicht passen.
    Kennt jemand eine Adresse für sowas?
    Woher bezieht ihr denn euer "Baumaterial"?


    Gruß
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

    Edited once, last by Kaffee ().

  • Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung

  • Halo Hans-Ulrich,


    ja die hab ich auch entdeckt. Was mir fehlt ist eine Bezugsquelle für 11x11 Profile. 10x10 würde reinpassen, aber wackeln.
    Ich hab jetzt mal Reiner Vogel direkt angeschrieben. Vielleicht weiß er noch wo er das Material gekauft hat.


    Gruß
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Rudi,


    Schade, das wär's gewesen!


    Aber vielleicht komm ich mit 12mm und 10mm Rundprofilen (auch bekannt als "Rohre") ebenso ans Ziel?


    Gruß
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • So, die Antwort von Reiner Vogel ist gekommen:


    "mein 8" Reisedobson war ein Kompromiss, aus einem 8" f/6 etwas transportables zu machen. Er hatte aber doch viele Nachteile wie Schwingungsanfälligkeit, kein gescheiter Sucher, nur kleine, leichte Okulare, eingeschränkter Streulichtschutz, kurzer Fokussierweg. Das muss man hier immer im Kopf behalten.


    Zu den Aluprofilen kann ich nicht mehr viel sagen, das ist schon zu lange her. Die haben aber alle diese Mittelrille, sind also von Alfer (gibt es, glaube ich, im Obi). Die äußeren sind 15.5, die inneren 11.5 mm. Da muss man einfach schauen, was man bekommt, und probieren.


    Trotzdem, behalten Sie im Auge, dass das aufgrund der Einschränkungen keine Teleskop für die Ewigkeit wird. Die neueren Reisedobsons, wie der 10" oder der 12", sind f/5 und somit erheblich kompromissfreier zu bauen. An denen hat man einfach länger Freude. Trotzdem möchte ich ihnen den Spiegel natürlich nicht madig machen :-). Das Bauen an sich ist ja schon sehr interessant, man lernt viel dabei und bekommt auch klarere Vorstellungen für zukünftige Teleskope. Und die Investitionen halten sich ja auch in Grenzen. Ich war ja damals in einer ähnlichen Situation...


    Der äußere Ring ist aus 1.5mm Flachprofil."



    Mal schauen wo hier der nächste OBI ist...


    Detlev


    Nachtrag:
    Alfer Quadratrohr gibt es als 11,5 x 11,5 x 1,5 mm und als 15,5 x 15,5 x 1,5 mm. Quelle
    Das größere Rohr hat also 15,5mm - (2 x 1,5mm) = 12,5mm Innenkante.
    Zum kleineren Rohr ist da noch 12,5mm - 11,5mm = 1mm Luft.
    Also so "stramm" wie ich mir das vorgestellt habe sind die Stangen gar nicht ineinander gesteckt. Da wären die runden Rohre näher zusammen.

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

    Edited once, last by Kaffee ().

  • Hallo Detlev


    Ich meine die genauen Maße des Rohrpaares ist nicht so wichtig.
    Man sollte sich ohnehin nicht darauf verlassen das die Maße so exakt sind das sie eine einwandfreie Führung ergeben (Du willst sie doch ineinander Schieben.
    Besser es sind ein paar Millimeter luft die man mit einer Teflonführung oder dergleichen an den Enden der Rohre "füllt".
    Alu in Alu läuft langfristig nicht gut. Könnte bei der geringen Belastung aber durchaus ok sein.


    Alu ist auch nicht gleich Alu.
    Im Baumarkt bekommt man meist eine Alu-Knetlegierung (recht weich, sehr schlecht mechanisch bearbeitbar weil es die Zähne zuschmiert und Aufbauschneiden erzeugt), eventuell mit für optische Belange ausgelegte Eloxierung.
    Hochbelastbare Rohre sind aus Duralalu oder 7076 (wenn ich mich recht erinnere) --> Flugdrachenbau.
    Für die mechanische Bearbeitung (Sägen, Drehen, Fräsen) gibt es wiederum Spezielle Legierungen (Mit Silizium oder Blei).
    Sehr gute Rohre sind für Gleitlagerungen erhältlich (3D Drucker, CNC Minifräsen). Die sind aus belastbaren Material mit einer sehr dicken, harten und Haltbaren Eloxatschicht.


    Zur Gewichtsersparnis würde ich Rohre mit großem Durchmesser und sehr kleinen Wandstärken verwenden.


    An dieser Vogel'schen Konstruktion gefällt mir persönlich das Gestänge überhaupt nicht.
    So Ein Gestänge sollte in der Grundform so weit es möglich ist aus Dreieckselementen bestehen da Dreiecke eigenstabiel sind und im Dreieck keinerlei Biegemomente auftreten.
    Der untere Teil ist ja auch so ähnlich ausgeführt.
    Der Obige Teil sieht mir aber sehr wackelig aus.


    Mein Heritage 130 Dobson hat auch ein Gestänge aus nur zwei parallelen Stangen. Das ist von der Stabilität nicht so gut, der OAZ und der Spiegel biegen die Rohre und eine genaue Justierung ist nicht möglich. Auch neigt das ganze zum Schwingen.
    Gerade bei schweren Okularen macht sich das Bemerkbar.



    Wünsche Dir viel Spaß mit Deinem Projekt!


    Gruß
    Mark

    Teleskoppark :) :
    Revue? ______60/910mm Refraktor
    Firstscope ___76/300mm Newton
    Heritage ____130/650mm Newton
    Eigenbau____76/700mm Newton 2" OAZ, In Arbeit
    Bresser _____114/900mm Newton

  • Hallo Mark,


    danke für die Hinweise. Daß die Kostruktion ein Kompromiss ist sagt der Erbauer ja selber.
    Selbstklebende 0,2mm Teflonfolie hätte ich hier liegen, das könnte helfen.


    Ich habe auch schon überlegt wie die Konstruktion verbessert werden könnte.
    Einige meiner unsortierten Ideen:


    Ich hab mal einen Ring aus 10x10x1 Aluprofil gebogen, Durchmesser ca 270mm, Anfang und Ende miteinander vernietet.
    Vielleicht kann ich diesen Ring oben verwenden und eine dritte Stange am gegenüber liegenden Eck verwenden.


    In ein 6mmx1mm Rundprofil könnte man ein M5 Gewinde schneiden und so 2 dieser Profile verbinden. 6mm klingt jetzt arg dünn. Vielleicht könnte man so ein Gewindestück in ein 8mm Profil innen reinkleben?


    Ich habe 10 superstabile Zollstöcke im Keller liegen. Soll ich doch ein "Zollstockdobson" bauen und mit Blei unterlegen damit der Schwerpunkt besser passt?


    Gruß und gute Nacht
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hi Detlev


    Zeltstangen von Iglu- bwz. Tunnelzelten dürften doch geeignet sein.
    Die sind mittlerweile fast alle aus gutem Alu, haben Steckmuffen und eine Gummischnur im Rohr das sie etwas verspannt.
    Ich glaube verschrauben ist nicht notwendig. Nimm ein kräftiges Gummiband.


    Leider sind die Meisten Stangen etwas gebogen. Bin mir aber nicht sicher.


    Die anderen Konstruktionen von Herrn Vogel finde ich übrigens sehr gelungen!


    Gruß Mark

    Teleskoppark :) :
    Revue? ______60/910mm Refraktor
    Firstscope ___76/300mm Newton
    Heritage ____130/650mm Newton
    Eigenbau____76/700mm Newton 2" OAZ, In Arbeit
    Bresser _____114/900mm Newton

  • Halo zusammen,


    danke für die vielen Hinweise.


    Zeltstangen mit Gummischnur..., interessante Idee.


    Die Seite die Rudi zeigt hab ich auch schon gelesen. Albert Highes kleines Dobson und die Zwillinge von Stathis waren bei mir auch schon Thema. Ideen gibt es genug. Durchbohrte Hutmuttern als Gelenke für die Dreiecke, Höhenlager aus Vierkant-Alu, Ultraleicht-Lösungen bei denen der Unterteil nur aus einem einzelnen Ring besteht. 1...8 Stangen, fast ebensoviele Möglichkeiten bei der Fangspiegelspinne, 1 oder 2 Ringe im Hut...
    Je länger ich suche desto mehr Lösungen finde ich :-)
    Das Problem der Stangen würde ich erst einmal so lösen daß ich nicht-teilbare Stangen nehme. Rund soll ja stabiler sein bei gleichem Gewicht. Aber wie befestigen?
    Jeder Fahrradlenker hält superfest durch zwei Stücke schräg abgesägtes Rohr die gegeneinander verklemmt werden. Sowas in klein und ich kann damit mein Teleskop unter die Zimmerdecke hängen.


    Noch'n Treffer: Ist zwar nicht direkt was für den Rucksack, aber immerhin auch 8" F6
    http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=95655


    Ein 8" F6 Dobson daß mit dem Fahrrad ohne Anhänger zu transportieren ist wird ein Kompromiss aus Stabilität und Gewicht sein.
    Mit genug Budget vielleicht ein Kohlefaser-Wunderding. Hmmm, der Spiegel hat abr gerade mal 100 Euro gekostet...


    Vielleicht muß ich einfach mal eins bauen und dann entscheiden was davon passt. Gut schwimmen lernt man nur IM Wasser...


    Gruß
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlev,


    also ich fand Deine ursprüngliche Idee mit dem Zollstock-Dobson eigentlich ganz gut.
    Auf einer der vielen Starparties auf dem Champ du feu in den Vogesen war auch mal jemand, der hatte den da: http://www.sternwarte-norderney.de/hofheim-dobson.html
    Das Ding hat mich schon sehr beeindruckt. Es war Sommer, der Eigentümer saß auf dem Boden (fast wie auf dem Bild unten im Link) und das Ding war "ruckzuck" zusammengebaut. Und genauso "ruckzuck" hatte er den Helix-Nebel drin ! Ich meine nicht, daß er - nach dem Aufbau - irgendwas justiert hatte !


    So was kriegst Du auch hin ! Bin überzeugt ! ;)


    Gruß

  • Hallo Rudi und Christian


    AstroRudi:
    Da hast du genau die Stelle erwischt an der ich kitzelig bin. So ein klein zuammenfaltbares Zollstockdobson zu bauen reizt mich seit ich so etwas das erste mal gesehen habe. Ross Sackett hat zwar eine klare Präferenz was die idealen Maße eines Teleskops sind aber Hofheim verbaut 8"F4 und auch Michael Koch nimmt F4 damit nur wenig Gelenke benutzt werden (Kopien seiner Pläne habe ich gekauft). F5 lass ich mir ja noch gefallen aber F4, da sind mir die Okular-Folgekosten zu hoch...


    Hier war wohl jemand mit 8"F6 und Zollstöcken in einer ähnlichen Situation wie ich jetzt.



    christiank:
    Vielen Dank für diese Quelle! Da gibt's ja wirklich alles.



    Bevor ich eine Schraube kaufe lass ich das bis zum Wochenende mal sacken...


    Klare Nächte
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlef,


    man kann dafür auch Fotostativbeine nehmen die gibt es m it 5-8 Kg Tragkraft für 25,- 40,- Euro gebraucht, wenn man den Hut aus Flugzeugsperrholz von 1- 3 mm und die Box aus Birkensperrholz von 6-15 mm herstellt, lassen sich dann dafür aus Multiplexholz - Resten auch die Klemmstücke für die stativbeine fertigen.
    Das geht dann auch leicht Heimwerkerwerkzueug, Stichsäge und Bohrmaschine, Holzborerbox + Forstnerbohrer, Winkel und ein paar Feilen und Holzrasspel.
    Man muss nur mutig genug sein solche Fotstative aus einander zu nehmen!


    Dobson Hut aus Flugzeugsperrholz bilder


    mein Dobsonselbstbau


    Ich halte nicht so viel von den Ganzmetall Gitterrohrbauten!
    Dobson ganz aus Metall zu fertigen hat nicht nur Vorteile und stellt nicht nur erhöhte Anforderung an Handwerkliche Fähigkeiten und Maschinen bedarf.
    Sonder sind in der Super Leichtbauweise nur mit viel mehr Einzelteilen und Verstrebungen oder Seilverspannungen stabil hinzukriegen! Sicher für den Flugreisen - Einsatz eine Lösung, wenn man zu Hause für den Alltag noch was gescheites hat!
    Und haben in der Käte im Winter hier bei uns auch noch einige Nachtteile.


    Selbst die zu kaufenden Metallkonstruktionen leiden nach mehrmaligem Aufbau stärker an ausgeschlagenen Verbindungen, die die immer fester angezogen werden müssen als man gemeinhin vermutet!


    Ein Astrokollege gab seinen nach dem 4 Aufbau zurück, da etliche Verbindungen mit Selbstschneidenden Gewindeschrauben sich gelöst hatten oder der Schwarze Lack von den Rockerbox - Verkleidungsblechen abplatze!


    Gruß Günter

    http://www.g2-astronomie.de


    GSO 12" Dobson teilbarer Alu-Tubus, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, Comet-Catcher, MTO100/1000 MAK, Skywatcher ED 80 PRO, Skywatcher 8" Dobson, Skywatcher Maksutov SKM 127 / 1500

    Edited 2 times, last by G2_Astro ().

  • Moien,

    sowas hier in der Art müßte doch auch noch gehen (Campingbedarf): https://www.amazon.de/Justcamp-Aluminium-Aufstell-Stange-verstellbar-stufenlos/dp/B01A130RUI/ref=cts_sp_2_vtp?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_p=1212178327&pf_rd_r=0BH499VDX8SDDAA64G8K&pd_rd_wg=x7YIv&pf_rd_s=desktop-detail-softlines&pf_rd_t=40701&pd_rd_i=B01A130RUI&pd_rd_w=veydM&pf_rd_i=desktop-detail-softlines&pd_rd_r=0BH499VDX8SDDAA64G8K&_encoding=UTF8


    oder hier: https://de.aliexpress.com/prom…tent-poles-promotion.html


    Interessant finde ich - nach anfänglichem Zögern - auch die Fiberglasstangen 3. Reihe links (Teile innen mit Gummischnur o.ä. miteinander verbunden). ... Meine Tochter hatte solche Stangen an ihrem Zelt. Ich weiß noch, es war im Frühjahr in Südfrankreich, da gibt es den Mistral https://de.wikipedia.org/wiki/Mistral_(Wind)*; es war ein sehr starker, mit Spitzenwindgeschwindigkeiten bei 140 km/h. Das Zelt wurde zeitweise komplett flachgedrückt, ... und stand wieder auf !).


    Wie gesagt, ich zögere ein bißchen, wegen der Frage der Stabilität, ... ... aber wenn Zollstöcke gehen, müßte das (jedenfalls bei 8 Stangen) doch auch gehen ? ...


    Das müßte man aber wohl probieren.


    Gruß
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    * keine Ahnung warum der Link nicht funktionniert, habe 5 mal versucht ihn zu reparieren; man findet ihn, indem man auf der sich öffenen Seite auf "Suche nach Mistral (Wind)" klickt und dann auf "Mistral" !


    Edit: sorry, hatte den Beitrag von Mark nicht gesehen !

  • Hallo Günter und Rudi,


    Metallbearbeitung ist für mich auch schwierig, mit Holz könnte ich mehr machen (Dekupiersäge,Oberfräse). Den 10x10x1 Aluring zu biegen ging gut, 15x15x1 war am Ende zu krumm.
    Hmm, Fieberglasstangen hätte ich, aus meiner Jugend (Oh je!) hab ich noch ein Iglu-Zelt das wir eigentlich nicht mehr brauchen weil wir zwei davon haben.
    Die Zollstöcke hab ich hier liegen, es sind wirklich gute die hörbar einschnappen, ich glaube von Stabila. Unser Dachhandwerker gab einen davon nur ungern wieder her und sagte "Der ist wirklich gut" ;-)
    Den "Hut" mit Fangspiegel etc brauche ich immer, also fang ich mal mit dem an. Dann hab ich auch eine Idee wie die Abmessungen für den Rest sein müssen und wie schwer der Hut ist.



    Gruß
    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlev,


    ich werde für meinen 12" F5 wohl Diese hier versuchen https://www.1a-vermessung.de/s…MCllcLRhdICFW0A0woda1sAXA > mit 30 x 5 x 500mm starken Gliedern! ala Hofheim Befestigung!
    Sonst könnte man auch Nordic Walking Stöcke aus Alu oder Carbon benutzen!


    Nachtrag:
    hier noch was leichtes für Reisen >
    http://pw2.netcom.com/~ahighe/gregory.html



    Gruß Günter

    http://www.g2-astronomie.de


    GSO 12" Dobson teilbarer Alu-Tubus, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, Comet-Catcher, MTO100/1000 MAK, Skywatcher ED 80 PRO, Skywatcher 8" Dobson, Skywatcher Maksutov SKM 127 / 1500

    Edited once, last by G2_Astro ().