Fotovisueller Apochromat

  • Hallo!


    Ich bin auf der Suche nach einem wirklich guten fotovisuellen Apo. Hier seh ich Takahashi, LZOS und CFF als meine Favoriten. Öffnung so um die 120bis 130 mm.
    Wichtig sind mir mechanische Stabilität vor allem der Fassung und Temperaturdrift. Somit scheiden die FSQs aus. CFF ist relativ neu am Markt. Allerdings faszinieren mich Immersionsoptiken... Mir wurde aber auch gesagt, dass die Ölfüllung doch mal gewechselt werden müsste.
    Ich erhoff mir hier eine Entscheidungshilfe, wo die Reise hingehen soll.

  • WARUM GENAU scheidest du die FSQs aus - das hab' ich nun wirklich nicht verstanden...??
    Machst du es dir da nicht gerade ein bisserl einfach mit der Ausscheiderei?
    Worauf möchtest du wohl hinaus?


    Beat

  • Hallo,


    also ich habe ein bißchen Probleme, die Diskussion zu verstehen !


    Ich mache mir die Argumente hinter den obigen Beiträgen keinesfalls zu eigen, da ich keinen der diskutieren Refraktoren besitze, und deshalb nicht mitreden kann.


    Dennoch:


    Christian schreibt: "Wichtig sind mir mechanische Stabilität vor allem der Fassung und Temperaturdrift. Somit scheiden die FSQs aus".


    --> Daraus folgt, im Umkehrschluß und mit messerscharfer Logik (nach den Gesetzen der Logik "à la Aristoteles"), daß Christian die mechanische In-Stabilität der Fassung der FSQ-Refraktoren kritisiert und den Temperaturdrift.


    Dann kommt aber von Beat nicht etwa, was - allein - logisch wäre, die Frage: "woher hast Du denn die [gedacht: falsche] Information betreffend mechanische Stabilität und Temperaturdrift der FSQs; ist Deine Information denn überhaupt werthaltig" ?, sondern direkt eine - kommerziell oder sonst interssengeprägte - Unterstellung. Siehe die Frage, "worauf möchtest Du denn gerade hinaus" ?


    Da kommt dann eine "nicht-hilfreich" - Antwort von Christian.


    ... uns schleßlich dann eine weitere "nicht hilfreich" - Antwort von Beat.


    ...


    Die "nicht hilfreich" ("not helpful") - Antworten habe ich - als ich noch beruflich tätig war - zum ersten Mal bei der OECD in Paris von den Amerikanern kennengelernt: Wenn jemand - von vornherein - von seiner Position nicht abrücken will (d. h. in keinem Fall und in keiner möglichen Situation), und er - für ihn leider - nur glaubt (!), dies sich aufgrund seiner - reinen - Machtposition auch erlauben zu können, dann bezeichnet dieser jemand einfach jegliche andere Auffassung, egal ob berechtigt oder nicht, einfach als "not helpful". [... Der andere hat dann - in der augenblicklich-konkreten Verhandlungs-Situation - dann keine Chance (weil die Menschen generell hilfbereit sind); ... ... aber seine Chance kommt später, ... die sogenannte "Retourkutsche".] ...


    Also, was soll das Ganze: "Auge um Auge, Zahn für Zahn" oder was ?


    Ich möchte höflich darauf hinweisen, daß eine solche Position das Ende der Menschheit bedeutet (, weil dann der andere in Zukunft die gleiche "not helpful" - Position einnehemn wird, ... ... ... bis zum bitteren Ende. ... Und wer hat bitte ein Interesse am bitteren Ende ??).



    In der Hoffnung, daß dieser Thread trotzdem noch was wird,


    an Pfingsten (hat irgendwie was mit Erleuchtung azu tun, nee) 2017,

  • Hallo Christian,


    wenn ich Deinen 1. Beitrag richtig verstehe, meint Dein Begriff "foto-visuell", daß Du den APO zum visuellen Beobachten
    und auch zum Fotografieren verwenden möchtest.
    Für die visuelle Beobachtung sind APO's von Takahashi, TMB, TEC, LOMO sehr gute Lösungen. Der TOA 130/1000 von Takahashi z.B.
    Für die Umrüstung in ein fotografisches System brauchst Du einen guten Flattener oder Reducer, wie sie Massimo Riccardi gerechnet
    hat. Zu dieser Thematik habe ich mehrere Berichte geschrieben, u.a. :
    http://r2.astro-foren.com/inde…chiedlicher-kombinationen


    Zur gleichen Thematik hier ab Beitrag D090 und weitere . . .
    http://r2.astro-foren.com/inde…tografie#Astro-Fotografie


    Diese Kombination APO + Reducer stellt eine Art Petzval-System dar. Das wichtigste für diesen Fall ist der richtige Abstand
    Objektiv vorne und Position des Reducers/Flatteners.



    Von den CFF-Optiken rate ich Dir ab - ich habe schon mit einigen derartigen Optiken Bekanntschaft gemacht.
    A103A * CFF 127 F7 AS Zwischen Dichtung und Wahrheit A103B * CFF Telescopes Triplet APO 160/1050
    A103C * CFF 160/1050 - Erst wenn er temperiert ist, entfaltet er seine Schönheit !

  • Hallo,


    da hab ich mal wieder was losgetreten. Ich hinterfrage jedes Produkt, egal von welchem Hersteller es stammt. Explizit eben auch "Astrofotografen´s Traum" Tak FSQ. Dieser hat nach meinen Nachforschungen eine Zitat: "Wilde Temperaturdrift des Fokuses", die nur durch ständiges Nachfokusieren oder mit einem temperaturkompensierenden Motorfokuser, der angelernt werden muss, in den Griff zu bekommen ist. Darauf hab ich keine Lust. Deshalb scheiden die FSQs aus. Optisch sicher hervorragend, aber eben sehr divenhaft in der Anwendung.


    Mit einer "not helpful"-Antwort im o.g. Sinne hat das allerdings nichts zu tun. Wenn ich eine Bitte um Entscheidungshilfe bei einem Kauf formuliere, und von Vornherein klar stelle, was ich vom Produkt erwarte, bzw ein Produkt kenne, welches nicht in mein "Lastenheft" passt, ist es sicher nicht anmaßend, entsprechende Empfehlungen zu erhoffen. Zwingend einfordern kann man Antworten allerdings nicht.


    @Beat: Ich weis immer noch nicht, was Du mit Deiner Antwort sagen wolltest. Weitergeholfen hat sie mir jedenfalls nicht.

  • Hallo Wolfgang!


    Danke fürs raussuchen der Links. Die Nebenbei-Untersuchung des LZOS123 f6 ist besonders interessant. Mein heimlicher Favorit. Aber auch der TSA120 mit Riccardi 0,75x macht mich neugierig. Den Riccardi 63 Reducer und den TSFLAt 2,5 hab ich ja schon.

  • Hallo Christian,


    Ja, ich bin in diesem Bereich manchmal etwas misstrauisch. Die Erfahrung (gerade auch auf dem grossen amerikanischen Forum, wo ich mich häufiger tummle) hat mich gelehrt, dass unglaublich viel Missbrauch bezüglich Posts mit Marketing-Hintergrund betrieben wird. Darum habe ich auf Deinen m.E. allzu leichtfertigen weil zu wenig begründeten Ausschluss der FSQs reagiert. Dies nicht anschuldigend, sondern im Sinn einer Klärung. Falls ich mich denn geirrt haben sollte, und hierfür sehe ich inzwischen Hinweise, so bitte ich um Entschuldigung.


    Und noch etwas: Wärmetechnisch begründeten Focus-Shift haben sie doch alle - jedenfalls höre ich das von überall her. Die grösseren Unterschiede scheinen sich im optischen Bereich zu zeigen...


    Gruss Beat

  • Hallo Beat,


    in amerikanischen Foren lese ich höchstens mal was mit. Da wird doch sehr emotional zu Werke gegangen. Marketing liegt mir fern. Ich möchte einfach nur das beste für mein Geld haben. Mit diesen Anfragen seh ich mich hier im Forum sehr gut aufgehoben.