Einsteigerliteratur für Canon EOS 1000D?

  • Hallo zusammen,


    zum Burzeltag habe ich mir selber eine gebrauchte Canon EOS 1000D mit 2 Objektiven (18-55, 55-200) geschenkt, ohne astrospezifisches Zubehör und Modifikationen.

    Mein erster Ansatz eine Digiknipse für astrofotografische Gehversuche zu verwenden endete damit daß die eine sich nicht mehr fokussieren lässt und die andere dauernd

    anderswo im Einsatz ist und gelegentlich auch schon Ausfälle zeigt.

    Noch hab ich die Kamera nicht bei mir auf dem Tisch, sie ist aber "im Zulauf". Zeit sich um Literatur zu kümmern um mit so einer Kamera "laufen zu lernen". Da gibt es ja einiges.

    Wer kann denn ein Einsteigerbuch dazu empfehlen das die Bedienungsanleitung gut ergänzt?

    Einige Fachbücher scheinen trotz "1000D" im Namen eher allgemein gehalten, gehen gar nicht auf Details der Kamera ein.


    Beim Thema "astronomisch sinnvolles Zubehör" bin ich momentan noch ungeküsst aber wie man eine Kabelfernbedienung baut hab ich schon gelesen,

    und die Bauteile für eine Eieruhr-Barndoor hab ich großteils zusammen. CHDK ist wohl auch möglich.

    externes Netzteil? Mal abwarten wie lang der Akku hält.

    Im Sommer ist hoffentlich der Dachausbau fertig, dann wird die Sache interessanter.


    Grüße aus dem wolkenverhangenen Südwesten

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Learning by doing:

    Mit einem eigentlich für analog gebauten Exakta 55-200mm AF (natürlich manuell betrieben) komme ich offensichtlich in den Fokus,

    auch wenn das Ding ab und zu Err-01 schmeißt (Kontakte prüfen).

    Hier die Region um Deneb, vom Spiegelschlag verwackelt und mangels Nachführung zu Fäden verzogen.

    Aber: Es sind Sterne zu erkennen, der Minimaltest bestanden!


    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo


    Ist doch nicht schlecht geworden.


    Im Anhang ist eins von mir. Am 13.02.18 abends fotografiert. Mit Nachführung und ner Kanne Tee draußen in der freien Wildbahn.

    Etwas rechts unten der helle Punkt ist die Andromeda Galaxie.

    Aber so ein SternenHimmel ist schon was faszinierendes.


    Gruß Lars

  • Hallo Lars,

    danke für dein Beispielbild. Sieht deutlich sternreicher aus und im Vergleich zu meinem ohne sichtbare Wackler. Liegt das vielleicht auch an der geringeren Brennweite?

    Du hast recht, der Blick auf den Sternenhimmel ist immer toll. So um den 13. war bei uns auch der Himmel halbwegs klar. Auf die "Jagd" nach Deepsky-Objekten wie Andromeda hab ich mich noch gar nicht begeben, aber ein Ergebnis der ersten zwei Abende ist der Kauf einer Fernbedienung. Selbstauslöser wäre auch möglich, aber das fiel mir erst danach ein. Damit will ich versuchen das Gewackel zu reduzieren. Und wenn ich nicht nach dem Ausrichten nicht mehr an Kamera muß dann muß sie auch nicht auf Augenhöhe stehen sondern kann mit eingefahrenen Stativbeinen erheblich stabiler stehen.

    Gebraucht war eine programmierbare Fernbedienung für knapp über 10 Euro zu haben. Meine Kamera hat weder Funk- noch Infrarot an Bord, aber eine Buchse für ein Kabel, das ggf verlängert werden kann/muß. Mal abwarten wie es mit dem Originalkabel funzt.

    Den Kauf von Literatur stell ich erstmal einige Zeit zurück, bin aber weiter für Vorschläge offen.


    Klare Sicht

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlev.


    Habe an dem 13.02. die Spiegelreflex ganz normal mit dem kleinen Objektiv 18-55 mm auf die Montierung geschraubt und dann auf manuel gestellt.

    Natürlich habe ich auch lang gebraucht um die richtige ISO Einstellung zufinden. Und die Schärfe ist auch ein Glücksfall.

    Hier ist noch eins vom Sternbild Orion. Und eins vom größeren Teil des Sternenhimmels in Richtung Süden.


    Gruß Lars

  • Hallo Lars,

    deine Bilder machen mir Mut einfach weiter zu probieren und weniger in Büchern zu lesen. Für die Fokussierung habe ich damals für Webcam + 114/900er Teleskop gute Erfahrung mit einer selbstgebauten Bahtinov-Maske gemacht. Auf SGL habe ich einen langen Thread zu dem Thema gefunden. Dort wird auch die "Lord-Maske" als einfachere Alternative diskutiert. Das klingt interessant. Meine damalige Bahtinov-Maske habe ich mit einem Generator erzeugt, ausgedruckt, laminiert und dann mit einem Stanley-Messer ausgeschnitten. Die Laminierfolie hält aber nicht gut auf dem Papier, sie klebt am besten auf ihrem Gegenstück. Vielleicht besser gleich auf Pappe drucken und transparentes D-C-Fix drauf?

    So was gibt es natürlich auch fertig zu kaufen, aber dann ist ja der halbe Spass weg ;-)


    Klare Sicht

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/