Warum "homo hominem (oder homini) lupus est

  • "Fressen und gefressen werden"


    http://www.spiegel.de/wissensc…te-galaxie-a-1236421.html


    [Also (oder ergo): warum soll uns irgendwas von Raubtieren unterscheiden ?]


    Edit: Hiermit kann man die "Sandkastenspiele" der Militärs (und aller Menschen), die offenbar denen der Natur entsprechen, sehr gut nachvollziehen, ... wenn der Komputer nicht "crasht" ... oder:

    Edit 2: ... die Internetseite nicht mehr liefert:

    https://www.softpedia.com/get/…Education/Gravity3D.shtml

    Edit 3: der Link hier zeigt wenigstens ein Bild (auch wenn er nicht mehr funktionniert): https://fileforum.betanews.com…l/Gravity-3D/1120288720/1

    Edit 4: die "wayback machine" bringt auch nichts: 10 Jahre zurück in der Geschichte ist halt schon zuviel für die "Fesses-book"-Society !


    Edit 5: Hier ist doch noch ein Link der funktionniert: https://web.archive.org/web/20…/Software/Gravity1.55.zip
    (Man merkt har nicht, dass das Programm sich runterlädt).


    Also viel Spaß beim Galaxien-Freß-Spiel ! ... es funktionniert mit den 4 Pfeil-Tasten auf der Tastatur und der Maus (links / rechts Pfeiltasten für die Bildhelligkeit, oben unten Pfeiltasten für die Entfernung des Betrachters vom Ereignis und mit der linken Maustaste kann man den Galaxien"crash", im Raum bewegen, bzw. die räumliche Position des Betrachters verändern. Der "GravityLoader" erlaubt noch weitere Einstellungen, u.a. Anzahl der Sterne in den Galaxien, aber Achtung: zuviele Sterne belasten die Grafik-Karte enorm. Verlassen des Programms mit der "Escape" Taste (oben links auf der Tastatur).

    Rudi
    ----
    "good, fast, cheap, ... choose any two"

    (mit "fast" meine ich das Öffnungsverhältnis)

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 Mal editiert, zuletzt von AstroRudi ()

  • Hallo Rudi,


    tja im Weltall geht es gewalttätig zu, auch schon vor 10 Milliarden Jahren. Aber schon in 4 Miliarden Jahren tanzen Milchstraße und Andromeda ihren besonders engen Tango, bis dahin redet keiner mehr von diesem Crash. Ein Crash war es ja nicht wirklich, sonst wären heute nicht so viele alte Sterne da draußen.

    Das was heute Planet ist war nicht immer Planet sondern vorher ein Schwarm Planetoiden Planetisimale mit sich kreuzenden Bahnen. Das waren harte Zeiten für kleine Klumpen... Hey, dann liegt ja ehenmals außergalaktisches Material quasi direkt vor unserer Nase, zumindest astronomisch gesehen.

    Die restlichen Sterne der Milchstraße werden auch nicht alle aus einem Wurf sein, da ist bestimmt noch anderes "zugelaufenes" Material dabei.


    Migration im ganz ganz großen Maßstab!

    Wenn daß die AfD spitz kriegt setzen die sich dafür ein daß Deutschland aus der IAU austritt und die Kohle für die esa streicht. Und die CSU kommt ihr bestimmt noch zuvor, obwohl... mit Bavaria One...

    Klare Sicht

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 70/350 Meade ETX-70
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)

    https://astronomiefreunde-kn.de/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kaffee ()

  • Merci Detlev,


    geht schon besser. Neben dem lateinischen Sprichwort: "der Mensch ist dem Mensch ein Wolf" gibt es ja auch noch das (von dem Römer Seneca) aus dem alten Griechenland überlieferten Sprichwort: "anthrôpos anthrôpou daïmonion" = "der Mensch ist dem Menschen ein Heiliger" (ein Dämon war in den vorchristlichen Zeiten Griechenlands etwas Heiliges).


    Aber davon sind wir heutzutage -komischerweise (nach dem 2. Weltkrieg) - wieder deutlich weiter entfernt, als noch vor ein paar Jahrzehnten. ... Wo das nur herkommt ?


    Liebe Grüsse



    Rudi
    ----
    "good, fast, cheap, ... choose any two"

    (mit "fast" meine ich das Öffnungsverhältnis)

  • Hallo Rudi,

    schon zu lesen daß du langsam wieder fit wirst. Aber übertreib es nicht mit dem Teleskoptragen, lass dir helfen oder nimm was handlicheres!

    Den Ausspruch mit dem Heiligem habe ich vor langer Zeit mal in einer Rede gehört, kante aber den Ursprung nicht. Danke für die Klärung!


    Die Welt erscheint mehr und mehr schwarz-weiss, zum differenzierten Blick bleibt keine Zeit. Doch zwischen Wolf und Heiligem gibt es sicher einiges was näher an der Wahrheit ist. Glaub nicht alles was die Nachrichten runterbeten. Die Welt ist differenzierter als es sich in den kurzen, lauten Nachrichtenspots darstellen lässt.

    Das sind nur Gesprächsfetzen mit Bildern gesehen durch einem Zerrspiegel. Meine Hausbaustelle und meine Famile sorgen dafür daß mich so manche "Weltnachricht" mit einiger Verzögerung oder auch gar nicht erreicht. Geschadet hat es mir bisher nicht, eher im Gegenteil. Ich stell mir immer öfter die Frage ob es die eine oder andere Nachricht in den Nachkriegsjahren in eine "Wochenschau" geschafft hätte.


    Die Welt ist besser als viele es ihr nachsagen

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 70/350 Meade ETX-70
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)

    https://astronomiefreunde-kn.de/