Zerlegen einer Skywatcher Skyliner Rockerbox für ein 8" Teleskop. Was für Werkzeug?

  • Hallo Freunde der Nacht!

    Ich habe vielleicht Gelegenheit ein Skywatcher Skyline 8" F6 Dobson gebraucht zu erwerben. Allerdings werde ich es zum Transport so weit wie möglich zerlegen müssen.

    Kann mir jemand sagen was für Werkzeug ich dafür benötige und wie große die Bretter dann sind?

    Für den Spiegel habe ich eine professionelle Transportdose, und den Fangspiegel, Sucher und OAZ würde ich in Watte und Handtücher hüllen. Der Rest dürfte die Reise

    nicht so krumm nehmen.


    Klare Sicht

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlev,


    also ich meine, Du hast das schon ganz perfekt überlegt. Weiss nicht wie hoch die Box für den Spiegel ist, aber als meiner aus Amerika kam, war die so hoch, das über dem Spiegel, der mit einer Sperrholzplatte zugedeckt war, noch Fangspiegel, OAZ und Sucher Platz fanden.


    Wenn dem bei Dir auch so ist, denke ich dass bei Deinem Transport das erste Problem der Tubus ist (wegen seiner Grösse).


    Und dann ist da noch der alte Spruch: "dreimal umgezogen = einmal abgebrannt". Das gilt besonders für IKEA-Typ-Möbel aus Pressspanplatten.


    Meine Tochter ist als Studentin dreimal umgezogen. ... Und - ohne irgendjemand zunahe treten zu wollen -, ich denke mal, dass man die Rockerbox durchaus mit GEWISSEN IKEA-Möbeln vergleichen kann !


    Gruss

  • Wenn ich was zerlegen muss und das Teil nich kenne, nehm ich folgendes mit: Akkuschrauber mit Bitsatz (PZ, PH, Torx), Inbusschlüsselsatz lang mit Kugelkopf zöllig und metrisch, großer Schlitz-Schraubenzieher, Kombizange.

    Evtl helfen noch Schraubenzieher PH und Torxschlüssel.

  • Hallo ihr zwei,

    die üblichen Schlüssel, Schrauber und Schrauberbits werde ich mitnehmen, aber es könnte ja auch was exotisches erforderlich sein, z.B. Robertson Innen-Vierkant, Allen-Key Innensechskant mit zölligem Maß...


    Da solche Details die optischen Eigenschaften überhaupt nicht beeinflussen bringt es auch nichts wenn ich in einer Aufbauanleitung aus dem Jahre xy einen Hinweis finden würde, denn "Änderungen im Sinne des technischen Fortschritts sind jederzeit und ohne Vorankündiung möglich!", so steht es unter jedem Schaltplan im Bereich Consumer-Elektronik.


    Pressspan-Platten mögen kein Zerlegen und keine Umzüge, das kann ich bestätigen. Allerdings verwenden alle Möbelhersteller diese Platten, in verschiedenen Stärken. Wer Massivholzmöbel kauft, darf sich dagegen über "arbeitendes Holz" freuen dem mehr oder weniger erfolgreich mit massiven Querleisten auf der Innenseite der Bretter begegnet wird. Hat beides Vor- und Nachteile. Ein Kompromiss ist Multiplex, aber die Streifen an den Stirnseiten muß man mögen...


    sommerliche Grüße

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Rudi - Off Topic:

    Sète: Da werde ich aber neidisch! Da ist ja Marseillan nicht weit.

    Schöne Tage!


    @ Detlev: Denkst Du es geht nicht ohne Zerlegen? 8 Zoll ist noch nicht zu groß... Aber natürlich kenne ich Deine Annahmen nicht.


    Wenn zerlegt und "ausgeleiert" kannst Du ja immer noch in einigem Abstand neue Löcher setzen und die alten mit Kappen o.ä. verschließen...

    Manchmal sind auch Holzdübel verbaut und wenn der Vorbesitzer die noch verleimt hat, wird es eine eher "unlösbare" Aufgabe.


    Viel Spaß mit der neuen Öffnung!


    Viele Grüße,


    Thomas

  • Hallo zusammen,

    ja Südfrankreich, das klingt gut. Hoffentlich passt das Wetter! Bei uns im Raum Karlsruhe ist es gerade recht sommerlich.


    Ich muß das Ding wahrscheinlich zerlegen, ich hole es mit der Bahn ab (BaWü-Ticket) und werde alleine reisen.

    Als ich meine Frau kennengelernt habe bin ich regelmäßig zwischen Aachen und Karlsruhe gependelt, da war auch so manch

    unhandliches Ding dabei... ;-)

    Ich könnte natürlich auch nur die Optik ausbauen und im Rucksack verstauen, den Rest könnte ich wohl irgendwie transportieren

    wenn ich ein paar Schlaufengriffe dranbaue.

    Hmm, passt eine 50x68cm Rockerbox durch die Bahn-Klapptüren?


    Der momentane Besitzer hat eingewilligt mir das Teleskop zum Bahnhof zu bringen, und bringt auch Werkzeug mit.

    Zubehör ist auch einiges dabei. Die Skywatcher-Optik wird so sein wie sie ab Werk ist, die Prüfung wird sich also auf Beschädigungen

    beschränken.


    Danach kann ich mir in Ruhe überlegen wie ich das Ding auf Räder packe um es rund 1 km in die Nacht zu transportieren.

    Der Ansatz "Schubkarre" ist mir für die Strecke zu weit, es wird wohl eher sowas wie ein "Bollerwagen" mit weichen Rädern werden.

    Naja, eins nach dem anderen, noch steht das Teleskop nicht in meinem Wohnzimmer. Ich freu mich als ginge es auf Weihnachten zu ;-)


    klare Sicht

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlev,


    kannst Du nicht den Tubus irgendwie in senkrechter Zenitalposition fixieren ? Mit Zurrbändern, Gürtel oder so? Das hauptsächliche Packmass wird ja wohl der Tubus sein; ob da jetzt noch 'ne Rockerbox dranhängt oder nicht, scheint mir - aus der Ferne betrachtet und vom prozentualen Anteil des Packmasses her - eher zweitrangig.


    Siehe auch hier (Tragegriff), gezeigt am 6 und am 12 Zöller:


    Die Idee mir Spiegel und Zubehör gepolstert im Rucksack finde ich gut.


    Edit: Man müsste das Gewinde der beiden Haltegriffe für die vertikale Bewegung kennen, und das Ganze dort mit entsprechenden Schrauben blockieren.


    Gruss

  • Hallo Rudi,


    im Prinzip hast du Recht, aber die beiden Haltegriffe sind es die mich von der Nummer abhalten. Für feinfüliges festklemmen dürfte es ein Feingewinde sein, mit geringerer Steigung als es der Baumarkt anbietet. Am Schreibtisch meiner Tochter sind M8x1 (oder war es 0,75?) Schrauben verbaut, ich kenn das Problem. Wenn ich so einen Griff beim Transport schrotte habe ich ein echtes Problem.

    Naja, irgendwie krieg ich das schon heim, hab ja einen ganzen Tag Zeit dafür.


    Auf Mehner.info fand ich dieses Wägelchen für Dobsons. Genau DAS brauche ich später mal!


    klare Sicht

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Freunde der Nacht!

    Hier mal ein Suchbild: Findet den Tubus, die Rockerbox und das ganze Kleinzeug (Okulare, Sucher, Fotoklemme, Bücher, die beiden Spiegel):



    Hubert, der Verkäufer, war so nett und hatte die Box schon zerlegt. Das hat viel Zeit gespart. Vor dem Bahnhof habe ich dann die Spiegel entnommen und in Blechdosen mit viel Watte verpackt. Das graue Tuch auf dem Bild ist Malerteppich, natürlich frisch gekauft, Mittlerweile ist alles wieder zusammengebaut und wartet auf Justage. Einige Baustellen habe ich auch schon identifiziert, aber nichts dramatisches, normale Optimierungen. Ich werde berichten.:)


    Gruß

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlev,


    das Scope kommt mir größer als 8 Zoll vor... ;) Viel Spaß damit! Ich bin gespannt welche Optimierungen Du vornimmst.

    :thumbup: Daumen hoch für Deine umweltfreundliche Transportweise!


    Viele Grüße,


    Thomas

  • Hallo Thomas,

    mit einem BaWü-Ticket für 24 Euro war das ganze kein Problem, ich konnte auf dem Rückweg sogar mal wegdösen.

    Diesen IC in dem das Bild entstand darf man nutzen, wahrscheinlich weil es keine Alterative auf der Strecke Richtung Süden gibt. Mir war es nur Recht.

    Um den Tubus sind mehrere Lagen Stoff drumrum, vielleicht erscheint er deshalb so groß? Die Bretter sind extra eingepackt und stecken hinter dieser "Walze".

    Der Spiegel hat definitiv 200mm Durchmesser, sonst hatte er nicht in die Dose in der zuvor ein anderer 200mm Spiegel war genau rein gepasst.

    Es ist ein älterer Skywatcher Skyliner, vielleicht ist bei denen der Tubus auch ein paar cm länger als heute?

    Die erste Überraschung kam beim Sichten des Zubehörs: Mit dabei ist ein Adapter für 2"-Okulare. Wozu denn ein Adapter für die großen Okulare? Antwort: Der OAZ ist größer als 2", und nur mit einen Adapter kann man 2"-Okulare einsetzen. Sowas kannte ich zuvor nicht. Bei meinem Bresser Messier 150/750 hat der OAZ 2", und 2"-Okulare passen direkt. Ein passendes "fettes" 28mm Okular in 2" ist beim neuen Teleskop dabei, und noch 5 andere in 1,25" sowie einige 1,25" Mond- und Farbfilter. Eine Digiklemme rundet das ganze ab. Also viel "neues Spielzeug" :thumbsup: Alles in einem super Zustand. Es ist kaum Dreck in den Okularen, ebenso auf den Spiegeln. Kratzer sind keine drauf. Das Teleskop wurde verkauft weil es nur noch rumstand. Einen versteckten "Schatz" hab ich auch entdeckt: In einem der Bücher sind Zeichnungen von Deepsky-Objekten. Eine Zeichnung hilft beim Aufsuchen viel mehr als ein dutzend Fotos, dessen Entsprechung man im Okular ja doch nicht sieht. Jetzt steht aber erst mal der Geburtstag meiner lieben Frau an, so lange muß ich mich noch gedulden. Bei geschlossener Wolkendecke wirklich kein Problem...


    Klare Sicht

    Detlev



    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x) | Frisch gepflückt: 200/1200 Dobson


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hi Detlev,


    herzlichen Glückwunsch: Deiner Frau zum Geburtstag und Dir zu dem tollen Ding, was Du Dir da an Land gezogen hast. Ich glaube, ich war 22 Jahre mit meinem 8-Zöller zugange, bevor ich auf 12 Zoll umgestiegen bin. Damit sieht man schon eine RIESIGE Menge an Objekten. ... Gegen Ende der 2 Jahrzehnte habe ich dann einen Okular-Fetisch gehabt, um noch mehr zu sehen. ... Habe viel über Okulare gelesen und einige getestet. ... Aber das bringt nichts ! Dunkler Himmel ist alles (und danach kommt Öffnung und einiges andere, ... Okulare kommen ziemlich am Ende der Skala).


    Den Transport hast Du ja auch super organisiert :thumbsup:.


    (Wenn Du aber trotzdem Deine Okulare vorstellen willst, ... vielleicht kann ich was dazu sagen, ich habe ein paar von den älteren Schätzchen behalten. ... Obwohl, bei f/6 braucht man gar keine teuren Okulare).


    Alles Gute