Nikon D5200 Infrarotfilter entfernen?

  • Hallo liebe Sternfreunde,


    mir fiel eine günstige und gebrauchte Nikon D5200 in die Hände;)

    Nun frage ich mich, ob es Sinn macht, den Infrarotfilter vor dem Chip auszubauen um mehr Wasserstoffleuchten einzufangen. Hat das schon mal jemand von Euch selbst gemacht, so eine Astromodifikation? Im Netz gibt es ja für fast jede DSLR eine solche Anleitung. Den Body nutze ich außer für Astroaufnahmen am Teleskop für keinen anderen Zweck. Eine Kompensation des Lichtweges (i.d.R. mit einer Klarglasscheibe) würde ich somit nicht benötigen. Bislang hängt hinter dem Teleskop eine D7200 ... und die manipuliere ich sicherlich nicht, sonst wird das mit den Urlaubsfotos nichts mehr :saint:

    Bin mir nicht sicher, ob ich mich trauen soll...


    Viele Grüße,

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    frag mich nicht, wie oft ich schon meine altes (und jetzt auch mein neues) Refraktorobjektiv aufgemacht habe. ... Und ich habe immer noch jedesmal "Bammel" davor.


    Also trau Dich !


    ... Besonders, wenn Du ein vorsichtiger Mensch bist, eine gute Anleitung aus dem Netz hast und die Kamera eben gebraucht ist, nicht zu teuer war und Du auch noch eine andere hast. Mußt ja nicht alles heute oder morgen fertigstellen. Du hast ja Zeit zum zwischendrin nachdenken.


    (Kann sonst nicht mit konkreter Erfahrung dienen, sorry).


    Viel Erfolg


    Edit: auszubauende Teile für den richtigen Wiedereinbau markieren, nicht vergessen !

  • Hallo Rudi,


    mir ist Optisches und Mechanisches eher vertraut. Vor Leiterplatten und Elektronik habe ich allen Respekt... und meine Erfahrungen reichen gerade mal bis zum Tastaturtausch am Laptop...

    Wenn ich die Web-Anleitungen richtig interpretiere, müssen zuerst allerlei Leiterplattenanschlüsse entfernt werden. Mann, das ist doch recht fummelig...


    Durch eine Optik sehe ich immer irgendetwas und ein Gewinde kann man nachschneiden. Aber eine Kamera, die sich nach meinem Eingriff nicht mehr einschalten lässt? Da finde ich wahrscheinlich nie mehr den Fehler!


    Ich tanz mal noch eine zeitlang um dieses Thema.


    Danke für Deinen Zuspruch!


    Thomas

  • Guten Abend,


    hat denn niemand eine konkrete Erfahrung?


    Leider reagiert auch der eine oder andere Angefragte Umbauer nicht so schnell auf meine Anfrage,


    @ Rudi: Bei dem Preis von Optic Macario kann ich mir ja zwei "Gelegenheiten" leisten...


    Aber um nicht ungerecht zu sein: Dieser bietet einen Umbau an, mit dem man auch noch bei einer Standardanwendung scharf stellen kann. Das neckische bei der Entfernung des Filters ist nämlich die nunmehr fehlende parallele Verschiebung des Fokuspunktes durch eine planparallele Platte (Filter haben eben ihre Tücken).

    Meinem Fernrohr macht das nichts aus. Das kann nahezu beliebig intra- und extrafokale Stellungen abbilden.

    Ein Fotoobjektiv ist allerdings in seiner Fokuseinstellung begrenzt. Und so kommt es, dass die Damen und Herren Umbauer eine Planscheibe einsetzen, um wieder in den Standardfokus zu kommen. Das ist natürlcih teuerer als das bloße Entfernen des Infrarotfilters (andererseits ist die Kamera zu nichts anderem mehr brauchbar, als ihr Dasein hinter dem Fernrohr zu fristen...)


    Naja, dann riskier ich mal ein paar Euronen...


    Gute Nacht


    Thomas