Einfach weggeworfen...

  • Heute ging es zum Wertstoffhof, Metall, Holz und Elektrozeugs abgeben. Der Keller muß entrümpelt werden und der Job lässt mir werktags

    kaum Zeit dazu.

    Ich war schon wiede runterwegs zum Auto, da sagte meine Frau plötzlich: "Gug mal, das sieht aus wie ein Teleskop!". Und wirklich, im Metallcontainer lag ein Teleskop samt Stativ und Montierung.

    Schnell raus damit bevor noch was schweres drauf landet. Das kam natürlich mit nach Hause!


    Es ist ein Tasco Luminova 60mm Linsenteleskop mit 900mm Brennweite auf einer EQ1 (die mit der 15° Spannfeder). Sucher und alles weitere Zubehör ist verschwunden. Im OAZ steckte noch eine

    Okularhülse aus Plastik. 900mm, das ist ein ganz schöner Hebel, und das auf einer schwachen EQ1...ich ahne warum dieses Einsteigerset weggeworfen wurde!

    Die EQ1 dürfte meine 1000D Kamera tragen können wenn ich sie auf eine Barndoor schnalle! Die EQ1 ist deutlich leichter als die Astro-3 und stabiler als

    mein Bilora-Videostativ. Die Elemente der Teleskopbeine werden nach dem herausziehen nicht verschraubt sonden mit Laschen geklemmt. Da kann man keine Schrauben verbummeln!

    Die Okularhülse passt super zu meinem hülsenlosen Selbstbau-Okular das aus dem augenseitigen Teil eines 8x30 Fernglases stammt. Die beiden werden morgen gereingt und verklebt.


    Das Teleskop selbst wird erst mal am Tag auf der EQ3 getestet, aber nicht heute und nicht morgen. Zwei Teleskope für die Kids raus aus dem "Lager", dafür ein Neuzugang.


    Klare Sicht und Augen auf


    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

    Edited once, last by Kaffee ().

  • Hallo Detlev,

    die Tascos hatten ja mal einen sehr guten Ruf. Wußte gar nicht, dass noch Teleskope unter dem Namen verkauft werden. Wohl eine Übernahme des Namens ? Bin mal gespannt, was das Gerät zeigt; wenn es seinem alten Namen Ehre macht, müsste es bei f/15 schöne Beugungsscheibchen zeigen und an Doppelsternen und auch - wohl leider etwas beschränkt durch die kleine Öffnung - am Planeten punkten !

    Viel Spaß damit.

    Rudi

  • Hallo Rudi,

    ich habe das Objektiv geöffnet, es besteht aus zwei Linsen mit ganz schmalem Luftspalt und ich konnte so auf die Schnelle keine Beschädigungen sehen.

    Heute ist schönes Wetter, ich werde damit in der Mittagspause mal in die Ferne schauen. Der Sucher fehlt, aber den nächsten Kirchturm finde ich.


    Viele Grüße

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Rudi,

    ich muß sagen ich bin überrascht. Aus dem offenen Fenster heraus beobachte ich gerade zwei Baukräne in 2,5km Entfernung,

    mit 9mm Plössl und 2er Barlow, leicht "ausgezogen". Das dürfte einem 4mm Okular entsprechen, also ca 225-fache Vergrößerung (900mm Brennweite).

    Weit jenseits der üblichen Grenzen, aber es ist heller Tag, da kann man sowas machen ;-)


    Auf einem Kran kann ich die große Werbeplakette am Ausleger lesen: "Nagel", darunter etwas kleiner "Mietservice". Was in der dritten Zeile darunter

    steht ist zu verschwommen. Nicht schlecht für ein Stück Metallschrott. Das Bild ist schon merklich dunkler, aber es geht im Prinzip.

    Ein leichter Blausaum fällt mir bei der dunklen Schrift auf dem hellen Schild auf, aber durchaus noch im erträglichen Bereich.


    Als Unterbau habe ich jetzt doch die EQ1 genommen, weil ich das Stativ der Astro3 gerade beruflich als Aufhängung für ein Messgerät plus 1,2m

    Sonde brauche.

    Zum Glück bewegt sich der Kran nicht, es hätte nicht mehr aufgehört zu wackeln. Weil ich durchs Fenster schaue sind die Beine ganz ausgezogen.


    Viele Grüße

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/

  • Hallo Detlev,


    toll !


    225-fach ist mehr als 3-fach Objektivdurchmesser. Bei NACHT sagt man allgemein nicht mehr als 1.5 bis maximal 2x Objektivdurchmesser.

    Wenn der Blausaum AM TAGE und (wichtig!) BEI 100%iger SCHARFSTELLUNG "in's Dunkle geht" * (in Deinem Fall in die - wohl dunkle/graue - Schrift hinein) ist das perfekt. Besser geht nicht für einen Achromaten; den gerade genannten Blausaum IN DER GENANNTEN Orientierung bekommt man nicht weg. BEI NACHT "verschwindet" er im Dunklen. Geht der Blausaum nach außen (in's Helle) stimmt der Linsenabstand nicht.

    ---------------

    * Edit: Achtung bei Betrachtung von Antennen (und so) mit linken und rechten (oder oben und unten) Kanten: Von wo kommt das Sonnenlicht ? Die von der Sonne abgewandte Seite ist die Schattenseite, also die "dunkle" Seite. Die andere ("helle") Seite zeigt, besonders wenn leicht unscharf, eher einen Gelbgrünsaum, sollte den bei 100%iger Scharfstellung aber nicht zeigen. (Das Sonnenlicht kann - ausnahmsweise - auch mal von hinter Dir kommen. Dann schließe ich nicht aus, daß - auch bei einem perfekten Achromaten - der Blausaum auch mal "in's Helle" geht).

    Liebe Grüsse

    Rudi

  • Hallo Rudi,

    der Blausaum ging soweit ich mich erinnere nach außen.

    Die Beobachtung ging in Richtung Ost-Nordost, die Sonne gegen 20 Uhr stand tief hinter meiner linken Schulter, in West-Nordwest.


    Ich sollte wirklich mal versuchen die Beugungsringe zu fotografieren...

    Aber nicht solange die Wolken so tief hängen.


    Klare Sicht

    Detlev

    "Das Universum ist nicht dazu verpflichtet für dich irgendeinen Sinn zu ergeben!" (N. D. Tyson)


    Bresser 10x50 | 150/750 Dobson | 70/700 Skylux Refraktor | 200/1200 Dobson
    Im Bastelkeller: 8"f/6 Spiegel | 76/700 "Tchiboskop"-Newton (2x)


    https://astronomiefreunde-kn.de/